Der Weg
. Startseite  > Lügen Aktualisiert am: 10.10.2013 01:22    Startseite | Suche | Sitemap | Impressum | Kontakt

 

 

Startseite
Die Bibel
Ursprung
Klima
NWO und Terror
Lügen
Atomkraft
Ölkatastrophe
Blowout im Golf
Ölschwindel
9-11-Details
Aspartam
Glutamat
amok
Hilfsorganisationen
Gesundheit
Botschaften
Unser Weg
Wir
Kontakt
Sitemap

 

 

Vortrags- und Predigtdienst

Laden Sie uns ein zu spannenden
und aktuellen Themen! Kontakt

Sprengung WTC Bau 7 - im freien Fall, 6,6 Sekunden! 

"Die meisten Menschen werden leichter Opfer einer großen Lüge als einer kleinen."
Adolf Hitler: "Mein Kampf"
Übrigens: Hitler war auch einer aus dem "inneren Zirkel" und wurde von den gleichen Leuten finanziert und gestützt, die auch Lenin und Stalin an die Macht brachten!
Heute regieren ihre Nachfolger (Illuminaten, Bilderberger usw.)!

"Es ist einfacher ein Atom zu zertrümmern, als eine vorgefaßte Meinung"
Albert Einstein, Physiker

Liebe Besucher auf unserer Lügen Seite

Wir sind zutiefst erschüttert, Ihnen diese Offenbarungen über all diese Betrügereien geben zu müssen!
Wir sind uns bewußt, was es bedeutet, wenn wir hier mit Dokumenten belegen, daß die Regierung der USA und mit ihr die gesamte EU in gemeinster, niederträchtigster und menschenverachtendster Weise die eigene Bevölkerung belügt, betrügt, vergiftet und tötet.
Aber wir sehen es als unsere Pflicht als Gläubige an Jesus Christus, Sie zu warnen und aufzurütteln!

Wir wollten es selber lange nicht glauben. Aber es läuft ein globaler Plan ab: Globalisierung, Zerstörung des Geldwertes, Versklavung der Massen, ein unaufrichtiges "Gesundheitssystem", kontrollierte Medien, Mißbrauch der Gentechnik - speziell im Bereich Saatgut - bis hin zum betrügerischen "Umweltschutz" (Betrug mit der Klimaänderung usw.). Eine kleine Elite hat es sich zum Ziel gesetzt, die sogenannte "Neue Welt Ordnung" (NWO) aufzurichten. Es geht darum, 90% aller Menschen auszurotten!

Aus der Bibel können wir erkennen, daß dies kommen muß! GOTT hat es selber vor über 2.500 Jahren vorausgesagt! Es ist GOTTES Gericht über die Menschheit, die sich vor allem bei uns im "Westen" gegen Gott, den Schöpfer auflehnt und IHN ablehnt. Lesen Sie in der Bibel das Buch der Offenbarung!
Die 4 Apokalyptischen Reiter
Der Beginn des Gerichts

Wenn wir dagegen ankämpfen (das sollen wir durchaus mit legalen Mitteln!), werden wir es nur etwas verzögern können! Gottes Plan kommt in Erfüllung!
Deshalb der Aufruf an jeden Leser: Fliehen Sie vor dem kommenden Zorn Gottes über die herrschende Gottlosigkeit und Bosheit! Kehren Sie um zu Gott im Namen Jesus! Lesen Sie dazu auf unserer Startseite!

 

Achten Sie bitte auch darauf,
kein Glutamat
(Geschmacksverstärker) zu benutzen.
Suchen Sie im Internet,
was es dazu alles für Warnungen und Fakten gibt!
Es ist ein starkes Nervengift, vergleichbar dem
Aspartam.
Hier ein Film zu dem Thema:
Glutamat und Aspartam - Gifte im Essen.
Schauen sie auch auf unsere Seite
Glutamat!

Lügen, die wir glauben sollen!

Bitte beachten Sie, daß in der Linkliste hier auch neuere Beiträge weiter unten stehen können, wenn das Thema dort schon erwähnt war. Hinter den neueren Beiträgen steht immer das Datum.

Die folgenden Themen werden mehr oder weniger kurz angerissen. Bitte stellen Sie Ihre eigenen Nachforschungen im Internet an!
Denken Sie dabei daran, daß nicht alles stimmt, was geschrieben oder gesagt wird!

Weitere Lügen-Themen auf anderen Seiten von Der Weg e.V. 


Jeder Mensch lebt "nicht nur vom Brot alleine", wie die Bibel es nennt.

Brot ist für den Körper, den Leib.
Aber unsere Seele, unser Geist braucht mehr: Information, Wissen und natürlich das Wort Gottes.
Für unsere Informationen verlassen wir uns meist auf die Nachrichten in TV, Radio und Presse. Und Sie natürlich auch auf das Internet!
Doch wie zuverlässig sind diese Informationen?
Gibt es eventuell andere Interessen bei den Menschen und Organisationen, die uns die Nachrichten bringen?
Welche Interessen können dies sein?
Heute vor allem Macht und Geld!
Wohin dies führen kann erleben wir ja grade selber in der gegenwärtigen Finanz- und Wirtschaftskrise! Sie ist durch falsche Informationen, eigentlich durch Betrug, zusammen mit unersättlicher Gier ausgelöst (abgesehen vom Grundübel des privaten Geldsystems sogenannter Zentralbanken). Oder wie sonst kann man das nennen, wenn ein Manager zu seinem Gehalt von 1 Million jährlich sich auch noch zweistellige Millionenbeträge als Bonus auszahlt? Menschen können niemals sagen: "Es reicht mir!", wenn sie nicht von Jesus Christus, dem Friedefürst, Frieden (zu-Frieden-heit) in ihr Herz bekommen haben!

Sie regen sich manchmal über die Verantwortlichen auf? Dann fragen Sie sich erst: "Hätte ich weniger gestohlen oder betrogen?"
Wenn Sie jetzt noch "Ja!" sagen, dann fragen Sie sich bitte: "Hätte ich nicht gestohlen?"
Nur wenn sie hier wirklich mit "Ja" antworten könnten, dürften sie eventuell über andere schlecht reden!
Jesus lehrt uns deshalb: "Was gewinnt der Mensch, wenn er die ganze Welt gewinnt (also alles Geld, alle Macht, allen Ruhm), aber seine Seele verliert?" Matthäus Evangelium 16:26
Alle werden wir eines Tages vor dem Richter erscheinen müssen! Das ist Jesus Christus, der heute noch unser Erlöser und Retter sein möchte!

Informieren Sie sich über einige der vielen Lügen, mit denen wir von verschiedenen Seiten offenbar sehr gut koordiniert verführt, verdummt und in die Irre geführt werden!

Noch ein Hinweis zu unseren Informationen und Quellen:
  • Wir sind nicht Links und nicht Rechts!
  • Wir sind nicht katholisch und auch keiner anderen Religion verbunden!
    Wir sind uns bewußt, wie viele Menschen speziell durch die römisch-katholische Kirche über die Jahrhunderte teilweise grausam umgebracht wurden, speziell in der Inquisition und den Kreuzzügen.
  • Wir betonen ausdrücklich, daß diese Handlungen nichts mit dem von Jesus Christus und der Bibel gelehrten Christentum zu tun haben und hatten!
    Leider können wir bis heute keine Veränderung in der Lehre und Organisation der katholischen Kirche erkennen, die nach ihrem Katechismus nicht die Erlösung durch Jesus Christus lehrt.
  • Wir sind nicht anti-islamisch, obwohl wir völlig der Bibel und dem Glauben an Jesus Christus verbunden sind!
    Auch die Muslime werden von Freimaurern, Illuminaten und im Hintergrund sogar teilweise von Jesuiten aufgehetzt und geleitet!
  • Wir nehmen uns die Freiheit, auch bei "Linken" und "Rechten" hinzuhören, wo sie Wahrheiten vermitteln!
  • Wir sind uns dessen bewußt, daß die Elite im Hintergrund immer versucht, uns, die Bevölkerung, in Gruppen, Lager und Klassen aufzuspalten.
    Wir sollen dann selber gegen die "feindliche" Gruppe kämpfen, die aber im Hintergrund von den gleichen Leuten finanziert und aufgehetzt wird!
    Wer dies nicht glaubt, sollte das Beispiel des 2. Weltkriegs anschauen: Hitler, Lenin und Stalin wurden von den genau gleichen Leuten, Firmen und Banken finanziert und an die Macht gebracht!
    Sie finanzierten Hitler und den Holocaust, um dann die Gründung des Staates Israel zu fördern!
  • Wenn wir beispielsweise vom Kopp-Verlag zitieren, dann weil sie viele Themen aus unserer Sicht korrekt darstellen.
    Doch distanzieren wir uns selbstverständlich von jeder Art von Okkultismus und Mystizismus, die von diesem Verlag auch verbreitet werden.
    In "Rechts" oder "Links" teilen wir, wie gesagt, nicht auf - das ist zu polemisch und der Propaganda folgend!

Bitte machen Sie sich von allen vorgefaßten, eingeimpften (Lehr-) Meinungen und "üblichen" Ansichten frei, auch von denen, die von "der Wissenschaft" vertreten werden!
Ich selber bin immer wieder erstaunt darüber, wie sehr ich der Propaganda aufgesessen bin bzw. war!
Bitte übernehmen Sie aber auch nichts ungeprüft von uns! Wir versuchen zwar, alle Informationen, speziell auch wissenschaftlicher Art, selber zu verstehen und in alle Richtungen zu recherchieren, aber auch wir sind Menschen, wir sind subjektiv und wir können uns täuschen!

Wir wünschen Ihnen viel Segen von unserem Gott, dem Schöpfer von Himmel und Erde, bei der Lektüre unserer Seiten!

Zum Anfang


Lügen – das ganz große Geschäft

05.01.2011 Wahrheiten.org  (eingestellt am 11.01.2011)

Sie muß einfach nur groß genug sein, dann wird sie von den meisten Menschen überhaupt nicht mehr als solche wahrgenommen
(frei nach Hitler - [kursiv sind in diesem Beitrag die Anmerkungen von Der Weg!]):

Die Lüge ist die elementare Geschäftsgrundlage für weite Teile unserer Gesellschaft geworden. Kennen Sie noch einen Bereich oder eine Branche, in welcher tatsächlich zu 100% ehrlich gearbeitet und geforscht wird? Sie werden wohl lange suchen müssen, um am Ende resigniert aufzugeben.

Auch wenn es die meisten zunächst einmal direkt gutheißen, so stößt der immer schlimmere Anti-Raucherfanatismus vielen Menschen sauer auf und auch Nichtraucher fragen sich, wohin diese Übertreibung noch führen wird.

In Spanien wurde zum 02.01.2011 das strengste Rauchverbot in Europa in Kraft gesetzt, was für einige der südländischen Temperamente durchaus zu einer Art Schock führte. Ein Spanier sagte in einem Interview mit der Tagesschau am 02.01.2011:

    “Wir sind hier in einem Land, wo schon 15-Jährige Kokain konsumieren; und dann so etwas, das ist doch total absurd. Klar, daß man verbietet, in öffentlichen Gebäuden zu rauchen, aber in einer Bar, total absurd.”

    Und auf die Frage, ob er sich als Bürger zweiter Klasse fühle, zuckt er erst mit den Schultern, zieht an seiner Zigarette und stapft zornig weiter, kommt dann noch mal zurück und sagt: “Klar ist das so, man hat das Gefühl, der Tabak ist an allem schuld hier, am Terrorismus, an der Arbeitslosigkeit, an allem eben.”

Die Raucher mögen sich zwar über das Verbot an sich ärgern. Das wirklich Schlimme daran aber ist, daß die Begründungen und Statistiken – wie eigentlich alles, was von Seiten der Regierungen kommt – gelogen sind. Entweder absichtlich gefälscht und manipuliert, wie beispielsweise bei der Arbeitslosigkeit, oder falsch auf Basis von irrtümlichen und ewig propagierten offiziellen Annahmen, zu denen auch gehört, daß Rauchen zu Lungenkrebs führen würde. Das ist jedoch eine Lüge.

Gerade die Lügen im Gesundheitsbereich nehmen schier kein Ende. Neben den üblen Krebs-Lügen sind es v.a. die Märchen rund um die Infektionstheorie, welche die Menschen ununterbrochen und sehr erfolgreich in Angst und Schrecken halten. Wie der Berliner Kurier am 02.01.2011 mitteilte, wurden an Silvester 150 Schiffspassagiere per Quarantäne zwangsweise festgehalten, weil sie ein angebliches Virus befallen hätte:

    Das Schiff hatte am Samstag seine Fahrt von Koblenz nach Bonn fortgesetzt, nachdem zuvor die Quarantäne für die rund 150 Passagiere aus Großbritannien aufgehoben worden war.

    [...]

    Das Kreuzfahrtschiff war am Freitagabend kurz nach Beginn der Silvesterfeier unter Quarantäne gestellt worden, nachdem etwa 50 Fahrgäste über Übelkeit, Brechreiz und Durchfall geklagt hatten.

    “Die Wahrscheinlichkeit war groß, daß es sich um einen Norovirus handelte”, sagte Ordnungsamtsleiter Klug am Sonntag.

Ebenfalls schlimm an diesem Schmierentheater ist, daß die betroffenen Menschen zum allergrößten Teil nicht einmal ahnen, mit welchen Lügen sie hierbei konfrontiert werden. Auch viele Ärzte wissen nicht, daß sie instrumentalisiert werden, was für diese jedoch keine Entschuldigung darstellt, denn anders als bei den normalen Bürgern hätte jeder einzelne von ihnen die Pflicht, diese angebliche Bedrohung durch Viren und Bakterien zu überprüfen und zu hinterfragen.

Mit dem Thema Krankheit läßt sich unmittelbar sehr viel Geld verdienen, weil jeder einzelne Mensch in die “Wertschöpfung”, besser Abkassiererei einbezogen wird. Bei rein wissenschaftlichen Gebieten, z.B. der Lüge über eine angebliche Makroevolution (sehen Sie auch unsere Seite Evolution dazu), ist das direkte Abzockpotenzial der einzelnen Bürger begrenzt, jedoch wird auf andere Weise dazu beigetragen, daß die Geldquelle der Forscher nicht versiegt. (Sehen Sie dazu unseren neuesten Beitrag zur Verschleierung des wahren Ursprungs von Erdöl und Erdgas und dem Zusammenhang mit der Politik, den Ölpreisen, den Kriegen und der Evolutionslüge: Der Ölschwindel und die NWO)

Am 27.12.2010 berichtete der Spiegel über einen archäologischen Fund, welcher die bekannten Theorien der Altertumsforscher gehörig durcheinandergewürfelt hat:

    Forscher haben in Serbien die ältesten Kupfergegenstände der Welt gefunden. Vor gut 7000 Jahren lebten auf dem Balkan äußerst reiche Händler. Sie geben den Archäologen Rätsel auf: Warum begann die Kupferzeit dort so früh – und wieso fand sie ein abruptes Ende?

    [...]

    Bisher gingen viele Forscher davon aus, daß die Metallgewinnung und -verarbeitung in Nordmesopotamien erfunden wurde und sich von dort gen Osten ausbreitete.

    [...]

    “In einem Zeitraum von nur 100 bis 200 Jahren endete auf dem gesamten Balkan die Kupferzeit”, sagt Krauß. Danach herrschte große Stille. Fast tausend Jahre lang – bis die Menschen begannen, die Bronze für sich zu entdecken.

Riesige Löcher klaffen zwischen den vermeintlichen Zeiträumen, z.B. zwischen Kupfer- und Bronzezeit. Noch viel größere Untiefen tun sich auf in Bezug auf die Logik, mit der hier argumentiert wird. Da soll in einem bisher nicht bekannten Zeitfenster die Kupfergewinnung plötzlich entdeckt und geblüht haben, dann vernichtete angeblich ein Großfeuer in einer der maßgeblichen Städte die weitere Kupferherstellung und schlagartig endete diese Art der Metallerzeugung. Über Nacht haben also alle vergessen, wie Kupfer hergestellt wird? (So werden Vermutungen und Spekulationen zu "Wissenschaft"!)

Das Problem und gleichzeitig das Geniale an der Archäologie und den verwandten Forschungszweigen sind die schier unendlichen Grabungsstätten. Zum einen entstehen bei Ausgrabungen auf der ganzen Welt ständig neue Widersprüche in den Zeitmodellen der erdachten Historie. Zum anderen aber schafft genau dies die Grundlage dafür, immer neue Forschungsprojekte zu fordern und finanziert zu bekommen, um vielleicht einen Schritt voranzuschreiten. Aber wollen die das wirklich?

Stellen wir uns die Frage: Würden es diese Wissenschaftler jemals zugeben, wenn sie eines Tages die Zusammenhänge lückenlos verstanden zu haben meinen? Nein, niemals, sie würden sich damit ja selbst abschaffen. Daher funktioniert jede Art dieser “Forschung” auch nur, solange ein Staat und dessen Regierung noch genügend Legitimität und Wohlstand besitzt, um sich diese Art von Lügen-Luxus leisten zu können.

Ein konkretes Beispiel dieses schier unendlichen Forschungs-Geschäftsmodells ist die Archäologie um den Bau der agyptischen Pyramiden. Es gibt zahlreiche Ideen, was den Sinn und Zweck der Bauwerke betrifft, genauso wie die Art und Weise, wie derartige Giganten zu damaliger Zeit überhaupt erbaut werden konnten.

Die Pyramide - ein Wunder entsteht
Wie wurde die Große Pyramide von Gizeh erbaut? Und warum? Das fragen die Menschen seit über 4.000 Jahren.
In einem 60-minütigen, professionell aufgemachten und aufwändigen TV-Beitrag auf phoenix wurde anschaulich präsentiert, wie die riesigen Monumente höchstwahrscheinlich errichtet wurden...
Achten Sie bitte auf die "wissenschaftlichen" Aussagen "möglicherweise, vermutlich, denkbar, höchstwahrscheinlich..."!
WIE wurden die Pyramiden erbaut?
Wie sich französische Forscher den Bau der Pyramiden vorstellen
Bereits vor 30 Jahren wurde das Rätsel um den Bau der Pyramiden von Gisah gelüftet. Was professionelle Ägyptologen verschweigen, um auch weiterhin eine Aura des Mysteriösen zu bewahren, sehen Sie hier!
Ihr Fazit: Die 2,5 Millionen Blöcke wurden aus dem lokalen Kalkschotter vor Ort zu Betonblöcken verarbeitet, die von "echten" Steinen fast nicht zu unterscheiden sind!

In einem 60-minütigen, professionell aufgemachten und aufwändigen TV-Beitrag auf phoenix wurde anschaulich präsentiert, wie die riesigen Monumente höchstwahrscheinlich errichtet wurden (rechts).

Das klingt doch alles recht plausibel und großteils kennen wir die Aussagen bereits als anerkannte Erkenntnisse der Wissenschaft, oder nicht? Zumindest dann scheint dies glaubwürdig, wenn wir uns von der Logik freimachen, zu der uns ein gesunder Menschenverstand normalerweise zwingt.

Schauen Sie sich nun einmal den folgenden kurzen Beitrag an, wie sich französische Forscher den Bau der Pyramiden vorstellen (rechts).

Ganz egal, ob die französischen Archäologen nun in allen Details Recht haben oder nicht, ihre Betrachtungsweise ist wohl mit die plausibelste zu diesem Thema überhaupt und kommt ohne tausende von weiteren, zwangsweise notwendigen und hochabenteuerlichen Theorien aus.

Und genau das ist auch das Problem, denn würde die Wissenschaft feststellen bzw. zugeben, daß die meisten ihrer skurrilen Annahmen überflüssig sind, wäre damit gleichzeitig auch der Großteil der “Wissenschaftler” obsolet. Diese Abhängigen werden sich daher bestimmt nicht selbst ins Knie schießen und dabei auch noch ihre bisherige Unfähigkeit offenbaren.

Weil uns die Lügen mehr oder weniger schon von der Wiege an begleiten, nehmen viele Menschen dies kaum oder gar nicht mehr als fragwürdig wahr. Schließlich ist es heute “normal”, daß jeder zu seinem Vorteil auch Dinge behauptet, die nicht der Wahrheit entsprechen. Doch auch die kleinste Lüge ist eben eine Lüge und öffnet damit das Tor zu weit größeren. Es gilt jedoch:

    Du sollst kein falsches Zeugnis reden wider deinen Nächsten!
    2. Mose 20,16

    Du sollst kein falsches Gerücht verbreiten!
    2. Mose 23,1

    Du sollst kein falsches Zeugnis geben wider deinen Nächsten.
    5. Mose 5,20

    Du sollst nicht falsches Zeugnis reden!
    Markus 10,19

Auch wenn es wirklich schwer ist, in einer von vorne bis hinten vollständig verlogenen Gesellschaft für die Wahrheit einzutreten, so eindeutig ist doch diese Botschaft. Gelogen wird in den allermeisten Fällen, um sich auf Kosten anderer zu bereichern oder aus Angst vor dem Eingeständnis von Fehlern und dem Verhindern von Gesichtsverlust.

Wenn Sie in die Situation geraten und geneigt sind, vorschnell und bequem die Unwahrheit zu sagen, überlegen Sie einfach, ob es sich überhaupt lohnt, zu lügen. Denn wer lügt, braucht ein gutes Gedächtnis und in der Regel folgen auf die erste Lüge unzählige weitere. Dadurch steigt der Gesichtverlust nur noch viel höher, weil am Ende Lügen eben immer auffliegen, weil Lügen kurze Beine haben.

Wir dürfen nicht der Gesellschaft und der Politik vorhalten, daß sie uns belügen, wenn wir gleichzeitig dasselbe tun. Es ist völlig egal, ob es sich um große oder kleine Lügen handelt, hier wird nicht gegeneinander aufgewogen. Oder ist etwa ein “kleiner” Mord weniger schlimm?

Unser Kommentar

Zu den wirklichen Auswüchsen dieser "wissenschaftlichen Lügen" haben wir für sie den Beitrag Der Ölschwindel und die NWO.
Was aber all die Lügen bezwecken sollen, können Sie auf unserer Seite NWO & Terror lesen, speziell im Beitrag über den Iron Mountain Bericht!

Die Bibel, das Wort Gottes, lehrt uns noch eine sehr deutliche Wahrheit, die wir alle aus dem täglichen Leben kennen:

  1. Irrt euch nicht: Gott läßt sich nicht spotten! Denn was der Mensch sät, das wird er auch ernten.
  2. Denn wer auf sein Fleisch sät, der wird vom Fleisch Verderben ernten; wer aber auf den Geist sät, der wird vom Geist ewiges Leben ernten.
  3. Laßt uns aber im Gutestun nicht müde werden; denn zu seiner Zeit werden wir auch ernten, wenn wir nicht ermatten.
  4. So laßt uns nun, wo wir Gelegenheit haben, an allen Gutes tun, besonders aber an den Mitgläubigen.
    Galater 6:7-10

Wir müssen also erwarten, daß unsere Lügen und der damit oft angerichtete Schaden auf uns zurückfallen, auch wenn es eventuell Jahre dauert.
Deswegen ja auch der Vergleich mit Saat und Ernte: Jeder Bauer weiß, daß er recht lange auf die Ernte warten muß!
So bedenken Sie bitte vorher, was Sie mit Ihren Worten und Taten für Samen für Ihre eigene Zukunft und die Ihrer Familie säen!

  1. An der Frucht seines Mundes sättigt sich der Mensch, am Ertrag seiner Lippen ißt er sich satt.
  2. Tod und Leben steht in der Gewalt der Zunge, und wer sie liebt, der wird ihre Frucht essen.
    Sprüche 18:20,21

Helfen auch Sie mit, unsere Welt zu einem ehrlicheren, liebevolleren und schöneren Lebensraum zu machen!
Segnen Sie sich und die anderen Menschen mit Wahrheit und guten Worten!
Sonst sind Sie auch nicht besser, als die "Politiker" und die "von der Elite"!

Zum Anfang


Paketbomben: Mobile Sprengstoff- und Schmauchspurenerkennung

Kriminalpolizisten: Bodyscanner sind sinnlos

02.11.2010 Der Weg

Gestern kam ich über einen Link auf eine brandneue Internetseite Kriminalpolizeiliche Informationen. Der Blog startete am 31.10.2010. Hier der von ihnen eingestellte Begrüßungstext:

    Am 1. November startet "Kriminalpolizeiliche Informationen". Ein Service der Green Dynamics. Wir sind Spezialisten aus 12 Ländern, die sich auf die Fahne geschrieben haben, aus der täglichen Erfahrung des Polizisten im Einsatz heraus, die Technologien zu finden, die die Kollegen benötigen, aber oft wegen der Beschaffungspolitik nur privat erhältlich sind. Green Dynamics ist in Westeuropa/Deutschland, Amerika, Teilen Asiens und im Mittleren Osten aktiv. Wir führen und wollen keine politischen oder dienstinternen Diskussionen. Wir machen einfach zugänglich, was gebraucht wird. Sie werden überrascht sein.

    • Kennen Sie diskrete kugelsichere und stichfeste Zivilkleidung?
    • Haben Sie Informationen über unsichtbare, sichere, rundum schützende, zugleich aber leichte, klimatisierende und bequeme Schutzwesten?
    • Wußten Sie, daß es ein einfaches Mittel gibt, mit dem jedermann selbst schwerste Blutungen nach Schuß-, Stich- und Schnittverletzungen im Inneren wie mit einem Pflaster sofort stoppen kann?
    • Wußten Sie, daß man Sprengstoffe "riechen" kann und Bodyscanner dafür nicht geeignet sind?

    Wir finanzieren die Erfinder und/oder bringen ihre Erfindungen auf unsere Kosten auf den Markt. Wir stellen Ihnen hier laufend neue Lösungen vor. Green Dynamics rettet täglich Menschenleben. Seien Sie dabei. Schicken Sie uns Ihre Meinungen und Anregungen. Wir sprechen u. a. deutsch, bayrisch, englisch, spanisch, französisch.
    Kriminalpolizeiliche Informationen 

Wohl aus aktuellem Anlaß haben diese (Ex-) Polizisten und kriminalistischen Spezialisten gleich den ersten Beitrag über Sprengstoff und die Möglichkeit, diesen zu finden, eingestellt. Sie sprechen sich ganz klar gegen die so viel propagierten Bodyscanner aus, das diese nicht dafür geeignet sind, Sprengstoff zu finden. Dagegen gibt es ein einfaches, erprobtes Gerät, Sprengstoff augenblicklich zu "riechen" und zu analysieren, einschließlich der Radioaktivität von "schmutzigen Bomben"! Interessant ihr Fazit am Ende des Artikels: "Die Entdeckung der aktuellen Paketbombe geht auf Geheimdienstinformationen aus Saudiarabien und dann vom BKA zurück und sind nicht das Ergebnis systematischer Sicherheitskontrollen."

Paketbomben: Mobile Sprengstoff- und Schmauchspurenerkennung.

01.11.2010 Kriminalpolizeiliche Informationen

Die jüngsten Fälle von Sprengstofffunden in Paketen bei Expreßdiensten rücken das Thema in den Mittelpunkt. Eines der Pakete ist auch in Deutschland umgeladen worden. Der Bundesinnenminister hat deshalb den Transfer von Sendungen aus dem Jemen gestoppt. Die Lahmlegung des Cargoverkehrs kann aber nur eine Ausnahme sein. Auch Röntgen kann bestimmte Stoffkonzentrationen nicht erkennen bzw. Spuren nicht identifizieren.

Mit den derzeitigen Taktiken ist ein nur löchriges Netz entstanden. Die flächendeckende Vorbeugung ist die Alternative. Minimalste Rückstände von Sprengstoffen lassen sich nämlich heute (ebenso wie auch Schmauchspuren auf Haut, Haaren oder der Kleidung von Verdächtigen) umgehend am Paket, am Tatort oder bei Festnahmen feststellen. Dazu bedarf es keines Labors. Personen, die beruflich oder illegal mit Sprengstoffen hantieren, sind hochgradig kontaminiert und leicht zu ermitteln. Doch auch nach intensiver Reinigung sind selbst noch nach Tagen Mikropartikel an den Händen oder an vom Täter berührten Gegenständen im wahrsten Sinne des Wortes zu erschnüffeln und eindeutig (!) nachzuweisen.

Pakete mit explosivem Inhalt oder solche von kontaminierten Personen berührt worden sind, können innerhalb von Sekunden identifiziert werden. Unter den Angeboten am Markt, die übrigens oft mit radioaktiven Quellen arbeiten, haben wir das weltweit führende ausgemacht. Das kleine handliche Gerät heißt EXPLONIX, wird in der EU und der Schweiz produziert und von Flughäfen, Grenzschützern, Kriminalpolizeien, SEKs, Personenschutzabteilungen, Präsidentenwachen, Zollbehörden und Ermittlern weltweit eingesetzt. Seine Leistungsfähigkeit hat selbst uns verblüfft.

Explonik erschnüffelt SprengstoffeEXPLONIX saugt Luft direkt von Personen, Testpapieren bzw. Gegenständen ein und zeigt sofort das Vorhandensein kleinster Mengen von Sprengstoffen oder Schmauchspuren (after shooting residues). Falls erforderlich analysiert es vor Ort die Art des Sprengstoffes. Die Fehlalarmrate in der Reisegepäckkontrolle an Flughäfen mit EXPLONIX ist seit dessen Einsatz gegen Null gesunken. In Deutschland ist das Gerät, trotz EU-weiter Zulassung und geringen Preises, noch nicht im Einsatz.

Wir haben es dem BMI für den Einsatz vorgeschlagen. Das Bundesinnenministerium hat sich, wie der im Bund dafür zuständige damalige Innenminister Hessens, Bouffier, uns mitteilte, für den Einsatz des Bodyscanners entschieden. Ein Zusammenhang zwischen Bodyscannern einerseits und andererseits der forensischen Arbeit und Ermittlungsarbeit der Kriminalpolizei oder der Bombenentschärfungskommandos erschließt sich uns damit nicht. Mit einem Bodyscanner kann niemand herumlaufen und Sprengstoffspuren findet er ohnehin nicht. Was überdies vom Bodyscanner zu halten ist, hat Markus Lanz im ZDF eindrucksvoll gezeigt.

Sowohl dem Thema EXPLONIX als auch dem Sinn und Unsinn der Bodyscanner widmen wir uns hier in den nächsten Tagen. EXPLONIX ist das einzige Gerät weltweit, daß permanent und unabhängig vom Betriebsmodus auch nach Radioaktivität sucht und schmutzige Bomben identifiziert. Der Fall des in London vergifteten Litvinenko oder des sogenannten Christmasbombers, der den Sprengstoff PETN in der Unterwäsche schmuggelte, wären mit EXPLONIX leicht zu verhindern gewesen.
Fazit: Die Entdeckung der aktuellen Paketbombe geht auf Geheimdienstinformationen aus Saudiarabien und dann vom BKA zurück und sind nicht das Ergebnis systematischer Sicherheitskontrollen.

Mit EXPLONIX ist eine vorbeugende abschreckende Fahndung möglich. Die hohe Wahrscheinlichkeit der Entdeckung von sprengstoffkontaminierten Gegenständen ist die wirkungsvollste Prävention.

Unser Kommentar

Es ist nur zu wünschen, daß diese ehemaligen aktiven Polizisten, Analysten, Techniker und Berater auch weiterhin mit klaren Aussagen und wirklich funktionierenden Techniken helfen, unser Leben sicherer zu machen. Allein dadurch werden sie wie im aktuellen Fall mit dazu beitragen, daß politisch und wirtschaftlich motivierte Fehlentscheidungen offenbar werden.

Zum Anfang


Wie die Jemen-UPS-Bombenlüge in sich zusammenbricht

31.10.2010 Alles Schall und Rauch, eingestellt 01.11.2010

Bombenpaket-Inhalt.jpg
Der Inhalt eines der angeblichen Bombenpakete aus dem Jemen
Obenauf ist der verdächtige Drucker zu sehen, dessen Tonerkassette angeblich voll Sprengstoff war. Mindestens die englische Polizei erklärte, daß sie in dem dortigen Paket "keine Spuren von explosivem Material" gefunden hätten! Anscheinend schickt der Jemenit sogar englische Bücher - jedenfalls ist im Vordergrund keine arabische Schrift zu sehen!
Bombenpaket-Kassette-Innenleben.jpg
Die Druckeinheit mit der Tonerkassette
aus der "verdächtige Drähte" herauskommen. Die Kassette sieht auf anderen Bildern so aus, als ob sie stümperhaft mit weißem Silikon nach dem Öffnen und dem einfügen der Drähte wieder zugeklebt wurde.
Bombenpaket-Drucker-innen-mit-Handyplatine.jpg
Geöffneter Bombendrucker aus dem Jemen
Links unten im Bild ist die hinzugefügte Platine eines alten Mobiltelefons zu sehen. Mit ein paar dicken Kabeln und Drähten scheint sie primitiv mit dem Rest der Mechanik und Elektronik des Druckers verbunden zu sein.
Bombenpaket-Drucker-Handyplatine.jpg
Die Handyplatine in dem "Bombendrucker"

Das Lügenmärchen begann mit der Meldung, „verdächtige Pakete“ seinen in der Nacht auf Freitag an Bord von zwei Flugzeugen des Logistikunternehmens UPS in Großbritannien und Dubai gefunden worden, mit dem Ziel Nordamerika. Präsident Obama schaltete sich sofort ein und verkündete über alle TV-Kanäle, dies sei eine glaubhafte terroristischen Drohung und beide Pakete stammen aus dem Jemen mit Al-Kaida als Absender. In der Toner-Patrone mit „Drähten und weißem Pulver" fanden sich aber keine Hinweise auf Sprengstoff, laut britischer Polizei. Zwei Frauen sind daraufhin in Jemen verhaftet worden, eine junge Studentin und ihre Mutter, weil auf einer der Pakete die Handy-Nummer der Studentin draufstand.

Was ist von dieser Behauptung bisher übriggeblieben?
Sehr wenig und nichts ist glaubhaft.

Zuerst hieß es, die Firma UPS hätte die Pakete aus dem Jemen geflogen. Nachdem aber bekannt wurde, UPS ist in Jemen mit eigenen Maschinen gar nicht tätig, wie ich hier berichtet habe, wurde die Transportfirma in Fedex umgeändert. Nur, die fliegt auch nicht aus dem Jemen. Dann hieß es, es war die Qatar Airways, welche im Auftrag der Fedex die Pakete von Jemen nach Dubai transportiert hat. Das wurde aber auch mittlerweile von Offiziellen der Airline dementiert. Die einzige Fluglinie die übrig bleibt ist Emirates Airways, nur die sagen, soweit ihnen bekannt ist, haben sie die Pakete nicht befördert.

Ja was denn nun? Niemand hat die angeblichen Bombenpakete aus dem Jemen auf den Weg in die USA gebracht. Wie sind sie dann in Dubai auf die Flieger gekommen? Ach ja, per Kamel von Jemen nach Dubai, oder hat man sie erst dort an Bord geschmuggelt?

Dann wurde gemeldet, die Studentin Hanan Al-Samawi, 22, der Universität Saana sei von jemenitischen Sicherheitsbehörden verhaftet worden, zusammen mit ihrer Mutter Amatulillah Mohammed, 45, weil ihre Handy-Nummer als Absender auf dem Paketschein stand. Diese Information erhielten sie von den Amerikanern und nicht aus eigenen Untersuchungen.

Abdul-Rahman Barman, der Anwalt, der beide Frauen verteidigt, sagte, die Verhaftung der Mutter wäre illegal. Er wüßte nicht wo sie gefangen gehalten werden und sie wären an einem unbekannten Ort, was für sich schon gegen das Gesetz verstößt. Der Vater der Studentin, Mohammed Al-Samawi, sagte, sie ist unschuldig und ihre Identität wäre ohne ihr Wissen benutzt worden.

Der Anwalt Barman glaube nicht an die offizielle Behauptung, wonach die Verdächtige ihre Handy-Nummer auf den Paketscheinen hinterlassen habe. „Wir wissen genau, daß Al Kaida niemals Spuren hinterläßt.“ Die Nummer wurde extra plaziert, um seine Mandantin zu verdächtigen.

Da hat er recht. Überlegen wir doch mal, wie dumm muß man sein um eine Bombe zu verschicken und seine eigene Handy-Nummer drauf zu schreiben, damit die Polizei den Absender kennt. Die junge Frau wurde als Sündenbock benutzt, ist doch ganz klar, so arbeiten Geheimdienste immer, mit Identitätsdiebstahl und dem legen falscher Spuren.

Wo kam überhaupt die erste Warnmeldung her, es gebe verdächtige Pakete in Frachtflugzeugen? Der entscheidende Tipp kam aus saudiarabischen Geheimdienstkreisen, wie Washington verlautete. Sie hätten ihnen die „Tracking Number“ der Pakete mitgeteilt. Der Sicherheitsberater des Weißen Hauses, John Brennan, dankte später in einer offiziellen Erklärung Saudi Arabien sowie Großbritannien und den Vereinigten Arabischen Emiraten für die geleistete Hilfe bei der Bewältigung der Gefahr.

Ach ja? Wieso hat der saudische Geheimdienst die exakten Nummern der Pakete gewußt? Wer hat sie denn informiert? Die „Al-CIAda“ hat sie angerufen, genau, „wir haben Bomben verschickt und hier sind die Nummern damit ihr sie leichter findet.

Dann behaupten die britischen Behörden, eine Bombe sollte während des Fluges explodieren und gar nicht den Absender erreichen. Wie bitte? Was macht es für einen Sinn ein Flugzeug, das nur Fracht transportiert zu sprengen? Es macht eben keinen Sinn und ist eine lächerliche Unterstellung.

Mittlerweile zitiert CNN einen anonymen US-Sicherheitsbeamten mit der Aussage, die Bomben wurden von dem saudischen Al-Kaida Mitglied Ibrahim Hassan al-Asiri, 28, gebaut. Al-Asiri wird auch verdächtigt den Unterhosenbomber vergangene Weihnachten ausgestattet zu haben, ein amateurhafter Anschlagversuch der buchstäblich in die Hosen ging.

Wie kommen sie überhaupt auf diese Behauptung und warum ist die Quelle anonym? Außerdem, wieso läuft diese Person seit einem Jahr frei herum und kann Bomben basteln? Wo doch ganze Horden von westlichen und saudischen Geheimdienstleuten in Jemen herumschwirren und nach „Al-Kaida“ suchen. Existiert diese Person überhaupt oder ist das wieder so eine Erfindung eines Phantoms?

Dabei war die "Unterhosenbomber"-Geschichte vom vergangenen Jahr ein totales Fiasko. Zeugen beobachteten wie der mutmaßliche Täter am Flughafen Amsterdam von schwarzgekleideten Sicherheitsleuten ohne Paß und ohne Visum an Bord der Maschine nach Detroit geschleust wurde, weil völlig verwirrt. Es war offensichtlich eine Geheimdienstoperation und die Schattenmänner begleiteten den Sündbock und passen auf, daß er die Maschine auch erreicht. Dann wurde der Vater des "Terroristen" als Partner einer israelischen Waffenfirma und enger Freund der CIA entlarvt.

Was kam dabei heraus? Der Ruf nach Body-Scannern wurde sofort lauthals verkündet und als einzige Lösung zur Verhinderung von solchen "Anschlägen" in allen Flughäfen gefordert. Zufällig ist der ehemalige Direktor des US-Heimatschutzministerium, Michael Chertoff, Aktionär und Direktor so eines Geräteherstellers. Mit der neuen Angstmache werden als nächstes jetzt "Paket-Scanner" überall eingeführt, das ist klar, und jede Fracht muß durchleuchtet werden. Es geht wie bei allem auch ums Geschäft.

Dabei hat Jemen laut offiziellen Angaben bereits große Summen in Sicherheitsgeräte an den Flughäfen investiert und alle Passagiere, Gepäck und auch Fracht wird genauestens nach Sprengstoff geprüft. Wie konnte dann ein Sprengstoffpaket ihnen überhaupt durchschlüpfen?

Wir sehen, an dieser Geschichte stimmt nichts, sie wird laufend geändert, es gibt keine Beweise und es wird nur vermutet und behauptet, von Leuten die ihren Namen nicht nennen und es gibt auch handfest geschäftliche Motive. Solche Märchen kann jeder erfinden und genau um so etwas handelt es sich hier.

Wer profitiert davon? Nur die, welche einen politischen Nutzen haben, wie Obama drei Tage vor den Kongreßwahlen, und die, welche noch mehr Sicherheitskontrollen und das Schreckgespenst des bösen islamischen Terrorismus verbreiten wollen, um die Bevölkerung von den wahren Weltproblemen und Verbrechern die sie verursachen abzulenken. Und Geld verdienen kann man auch dabei, "Terror für Profit" war immer schon das Hauptmotiv.

Die britische Polizei widerspricht Präsident Obama und sagt,
die Toner-Patrone, die sie am Flughafen von East-Midland untersuchten, beinhaltete keinen Sprengstoff.

Hier der Bericht der BBC darüber:

Der Text des Nachrichtenausschnitts auf Deutsch

Obama: "Anfängliche Untersuchungen dieser Pakete haben gezeigt, daß sie anscheinend explosives Material enthalten."

Moderator: "Widerspricht das nicht dem, was wir schon früher heute gehört haben vom Flugplatz East-Midland, deren Schlußfolgerung war, daß es kein explosives Material war?"

Reporter Washington: "Nun, es sieht so aus, wie der Präsident sagte, daß ein Paket an Bord eines UPS Frachtflugzeugs im Frachtterminal vom East-Midland Flugplatz gefunden wurde. Da mitten drin verlautete die Polizei von Leicester, daß sie das verdächtige Paket untersucht hätten und es stellte sich heraus, daß es sich um eine Tonerkassette handelte, aus der Drähte herausschauen. Aber sie hatten keine Spuren von Sprengstoff gefunden. Präsident Obama sagt nun, das sei falsch. Es war explosives Material."

Moderator: "Was wissen wir noch über diesen Anschlagsplan?"

Reporter: Präsident Obama sagte, daß das Weiße Haus heute wieder einmal mit dem Jemen in Kontakt war, um die Anstrengungen zum Bekämpfen des Terrorismus zu verstärken."

Eingeblendeter Text am Ende:
Wem glauben Sie? Der Polizei vor Ort oder Präsident Obama, der die Kongreßwahlen gewinnen will?


UPDATE - Am Sonntag haben die jemenitischen Behörden die Studentin und ihre Mutter freigelassen. Verhöre und Befragungen hätten ergeben, daß die 22-Jährige "die falsche Person" gewesen sei und ihre Identität mißbraucht wurde, erklärten die Behörden.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Wie die Jemen-UPS-Bombenlüge in sich zusammenbricht


Wen es interessiert, der kann hier lesen, was die Rothschild-eigene Presseagentur Reuters Deutschland schreibt:
Paketbombe aus Jemen nahm Weg über Deutschland.
Interessant ist, daß der Beitrag voller Vermutungen ist, da es ja keine Fakten gibt! "anscheinend", "womöglich", "vermutlich" ...
Was für eine peinliche Gehirnwäsche der gleichgeschalteten Massenmedien
 

Unser Kommentar

Haben die "da oben" Angst, einen "echten Anschlag" nach der Art von 9/11 zu machen?
Wir hatten eigentlich vor den anstehenden Kongreßwahlen zur Halbzeit von Obama mehr erwartet.
Nun, es ist gut, wenn kein Anschlag verübt wird, doch der wahre Terror in all den von der US-Regierung bzw. der Elite geführten Kriegen geht ja weiter!
Der "stille Terror" in unserem eigenen täglichen Leben geht ja auch "erfolgreich" weiter mit dem vielen Gift in unserer Nahrung und den Körperpflegemitteln.
Das Impfen, speziell wieder gegen Grippe, macht weiterhin Menschen chronisch krank und zu Kunden der Pharmaindustrie.

Diese Tage erzählte mir ein befreundeter Chemiestudent, daß sie jetzt im dritten Semester die erste Vorlesung Toxikologie (Giftkunde) hatten.
Der Professor begann die Vorlesung: "Sie haben ja keine Ahnung, von wie viel Giften wir umgeben sind! Gift ist überall! Nehmen Sie doch nur die Zahnpasta! Sie enthält Rattengift!" (unten auf dieser Seite)
Mehr hat mir der Student noch nicht von den weiteren Vorlesungen erzählt, aber ich werde auf dem Laufenden bleiben!

So ist es interessant immer wieder zu sehen, wie die fast völlig gleichgeschalteten Medien arbeiten (sie sind ja weltweit im Besitz von nur zwei Handvoll Personen).
Ergänzung vom 02.11.2010: Welt Online bringt einen kritisch hinterfragenden Artikel zu den angeblichen Paketbomben aus dem Jemen:
Welches Geheimnis birgt der Flugzeug-Terror? Mysteriöse Geheimdienste.
Sie bringen die Terror- und Bombenmeldungen wieder und wieder und speziell bei uns versäumen sie es nie, immer gleich wieder die alte Angst aufzufrischen, indem die vergangenen "Anschläge" alle noch einmal herausgekramt werden.

Zusatz vom 02.11.2010: Mit dem angeblichen Bombenpaket aus Griechenland an die Bundeskanzlerin wird gleich noch einmal nachgesetzt!
Sehen Sie dazu auch über diesem Beitrag, was wir auf einer neuen Seite von Kriminalpolizisten zum Aufspüren von Sprengstoff fanden:
Paketbomben: Mobile Sprengstoff- und Schmauchspurenerkennung
Dabei ist bisher wohl noch kein Anschlag und kaum ein Amoklauf gewesen, der nicht von den eigenen Geheimdiensten inszeniert wurde.
Lesen Sie dazu unseren Beitrag "Terrorziel Europa"!
Auch der jüngste "Amoklauf" von Lörrach hat mindestens so viele Ungereimtheiten und Widersprüche wie die oben beschriebenen Bombenpakete diese Tage und die Amokläufe in Winnenden und Erfurt...

Zum Anfang


Superreiche spenden 100 Milliarden für "Gute Zwecke"

09.08.2010  Der Weg

Sie haben die Meldung bestimmt auch schon gelesen oder gehört: Bill Gates und der Investor Warren Buffet haben die reichsten Männer und Frauen der USA eingeladen, damit sie bis zur Hälfte ihres riesigen Vermögens für "philanthropische Zwecke" spenden sollen (Philanthropie = Liebe zu den Menschen). Bill Gates hat auch gleich seinen Teil angeboten. Die Spenden sollen vor oder nach dem Tod erfolgen. Ja, sogar jetzt gleich. Immerhin sind bei dieser "Wohltätigkeitsveranstaltung" der besonderen Art 100 Milliarden zusammengekommen! Das Geld soll in wohltätige Stiftungen und Hilfsorganisationen fließen. Der vorgegebene Verwendungszweck: "Verbesserung der Gesundheit, Hilfe für die Armen."

Bill Gates mit Ehefrau Melinda - WikipediaMich ließ das aufhorchen! Schließlich hatte ich mir schon die Rede von Bill Gates von Anfang März angehört, in der er erklärte, wofür er seine Milliarden in der "Bill und Melinda Gates Stiftung" einsetzt: Impfprogramme für die armen Kinder in der Dritten Welt! Obendrein Programme zur "Prävention von AIDS" und natürlich der "Familienplanung". In seinem Vortrag "Innovating to Zero" (Erneuern auf Null) erklärte Bill Gates, wie die Welt vor dem menschengemachten COund dem angeblich daraus resultierenden Klimawandel zu retten ist: Die Menschheit reduzieren! Wie? Mit Gesundheitswesen, Impfungen und Fortpflanzungsmedizin! Das soll laut Bill Gates 10 - 15% der Menschen eliminieren - wenigstens!

Ja, aber mit Medizin und Impfungen wird doch das Leben der Menschen verlängert, wenden Sie ein.
Ja, so sollen wir das eben glauben, aber die Mächtigen der weltweiten Elite haben da eben ganz andere Sichtweisen und auch Pläne -- und sie stecken in genau diese Pläne ihr Geld! Die Menschheit wenn Möglich sogar auf 500 Millionen zu reduzieren! Man nennt das auch Eugenik... Hitler hatte noch eine andere Bezeichnung dafür.
Das glaube ich nicht! denken Sie?
Dann lesen Sie es doch bitte auf den Georgia Guidestones nach! In Granit gemeißelt!
Und wo wir schon beim Thema sind: Es wurde noch nie wissenschaftlich haltbar nachgewiesen, daß auch nur eine einzige Impfung auch nur einem einzigen Menschen oder Tier Schutz oder Gesundheit gegeben hat! Im Gegenteil! Jede Impfung schadet!
Der Spinnt! denken Sie?
Ja, das hätte ich bis vor einigen Monaten auch gedacht.
Aber genau das ist der Grund dieser Lügen-Seite: Gedankengebäude niederzureißen, die in unserem Verstand von der dauernden Propaganda aufgebaut wurden. Und das Impfen ist eine davon.

Ein weiterer Punkt ist das Gesundheitswesen. Bill Gates weiß offensichtlich mehr als wir - es reduziert die Menschheit, bringt also Menschen um!
Wie ist das Möglich? fragen Sie.
Nun, zunächst sind Sie im Gesundheitswesen ein Kunde! Und nur Kunden bringen Geld. Gesunde Menschen nicht! Da besteht also ein Interessenkonflikt zwischen Ihnen und dem Arzt bzw. Krankenhaus, vor allem aber der Pharmaindustrie!
(Eine Anmerkung: Dies gilt absolut nicht für alle Ärzte und Krankenhäuser oder Kliniken! Aber leider ist es trotzdem eine Realität.)
Mehr zum kranken Gesundheitswesen, aber auch weiter unten auf dieser Seite.

Ja, und wenn ich mir anschaue, daß ja die Spenden in die Stiftungen auch noch steuerlich absetzbar sind...
Und haben Sie mal gesehen, in was diese Stiftungen so alles ihr Geld stecken?

  • Bill Gates will seine Impfforschung fortführen, die unter anderem auch "Fliegende Spritzen" und "Eßbare Impfungen" voranbringen soll.
    Unter anderem in den Philippinen wurden bereits 1993/94 nachgewiesener Weise mindestens 3 Millionen Frauen durch mit humanem Choriogonadotropin "verunreinigtem" Tetanusimpfstoff sterilisiert!
    Außerdem spendet er immer für Gentechnik-Nahrungsmittel für die Entwicklungsländer.
  • Rockefeller hat seinen "Population Council" (neben der Rockefeller Foundation und anderen Stiftungen), die sich auch zur Aufgabe gesetzt hat, "zu versuchen, das Wohlergehen und die Fortpflanzungsgesundheit der heutigen und zukünftigen Generationen rund um die Welt zu verbessern und zu helfen, ein menschliches, gerechtes und nachhaltiges Gleichgewicht zwischen Menschen und Ressourcen zu schaffen. Der Rat führt Forschung auf drei Gebieten durch: HIV und AIDS;   Armut, Gender und Jugend   sowie Fortpflanzungsgesundheit."
    Hier einige Aussagen aus dem Bericht der Rockefeller Stiftung über Sterilisierungsimpfungen: Rockefeller Stiftung entwickelte Impfungen zur Fruchtbarkeitsreduzierung der Massen.

Wie schön man doch sein Ziel des Massenmords und der Sterilisierung der Massen beschreiben und verschleiern kann!

Hier noch einge Links zum Thema:

In einer Zeitungsmeldung las ich, daß die deutschen Superreichen sich zunächst nicht an der "Spendenaktion" beteiligen wollen...
Wie nett...

Zum Anfang


Nuklearterrorismus – größte Herausforderung für die Sicherheit der Welt (?)

13.04.2010 Quelle: Bundeskanzlerin.de

(Dies ist der offizielle Bericht der Bundesregierung, dem wir eigentlich nur glauben, was "indirekt" gesagt wird:
Es wird mehr Kontrolle geben, der Iran muß sich unterordnen - es kommt also bald zum Krieg -
und der Terror kommt eigentlich von einer ganz anderen Seite!
Lesen Sie unseren
Kommentar weiter unten!)

obama-merkel-und-der-premierminister-singapurs-im-gespraech auf nuklearterrorgipfel
Obama, Merkel und der Premierminister Singapurs im Gespräch auf dem Nuklear-Terror-Gipfel April 2010
Foto: REGIERUNGonline/Bergmann
2010-04-13-nukleargipfel-arbeitssitzung
Nuclear Security Summit in Washington
Eine Arbeitssitzung
Foto: REGIERUNGonline/Bergmann

Über 47 Staaten haben sich in Washington gegen die größte Bedrohung des 21. Jahrhunderts zusammengeschlossen: den Nuklearterrorismus. Innerhalb von vier Jahren soll atomares Material wie Uran und Plutonium so sicher gelagert sein, dass Kriminelle nicht darauf zugreifen können. Strikte Kontrollen sollen den gefährlichen Atomschmuggel verhindern.

"Wir erkennen die Notwendigkeit der Zusammenarbeit zwischen den Staaten an, um Vorfälle von illegalem nuklearen Handel wirksam zu verhindern", heißt es in der gemeinsamen Erklärung der Teilnehmerstaaten des Washingtoner Nuklear-Sicherheits-Gipfels. Präsident Barack Obama hatte 47 Staaten zu der Konferenz eingeladen. Die meisten Länder waren mit ihren Staats- und Regierungschefs vertreten. 

Obama zeigte sich mit den Ergebnissen des Gipfels zufrieden. Die geschmiedete Allianz mache die Welt sicherer, befand er.

Mit ihrer Abschlußerklärung verabschiedeten die Teilnehmerstaaten auch einen konkreten Arbeitsplan. Auf freiwilliger Basis wollen die Regierungen gemeinsam auf die ins Auge gefaßten Ziele hinarbeiten.

Verbindliche Regeln, wirksame Kontrollen

Geplant ist ferner eine strengere rechtliche Aufsicht. Hier dauert die Diskussion aber noch an. Die Bundeskanzlerin hatte in Washington ein verbindliches internationales Regelwerk für den Umgang mit Nuklearmaterial gefordert. Dieses soll auch den zivilen Bereich umfassen. 

In Diskussion ist ebenfalls ein internationaler Gerichtshof für Nuklearsicherheit. Fest steht bereits, daß der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO) bei der Kontrolle und Überwachung der nuklearen Sicherheit eine herausragende Bedeutung zukommen soll.

Über den Fortgang ihrer Bemühungen hat die Staatengemeinschaft einen regelmäßigen Austausch vereinbart. In zwei Jahren soll ein Folgegipfel in Südkorea überprüfen, was erreicht wurde und weitere Schritte einleiten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel nannte die Washingtoner Konferenz einen wichtigen Schritt, um auf die neuartige Bedrohungslage zu reagieren. "Es geht um die Wahrnehmung der Gefahr und um eine Kultur der Sicherheit, die in der Öffentlichkeit sicher noch nicht so ausgeprägt ist", so Merkel in Washington.

Sicherheit durch Verzicht

Erklärtes Ziel des US-Präsidenten war es, bei diesem Gipfeltreffen möglichst viele Teilnehmerländer zum Verzicht auf waffenfähiges Nuklearmaterial zu bewegen. Hochangereichertes Uran und Plutonium werden in Atomreaktoren oder im Forschungsbereich genutzt.

Die USA und Rußland haben sich in Washington auf die Vernichtung großer Bestände waffentauglichen Plutoniums geeinigt: Material, das für rund 17.000 Atomwaffen ausreichen würde. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten am Rande des Gipfels US-Außenministerin Hillary Clinton und ihr russischer Kollege Sergej Lawrow.

Der ukrainische Präsident Wiktor Janukowitsch war der erste Staatschef, der Gastgeber Obama für sein Land zusagte, den gesamten Bestand an hochangereichertem Uran abzubauen. Damit steht es nicht mehr zum Bau von Atombomben zur Verfügung. Auch Kasachstan hat sich verpflichtet, spaltbares Material abzubauen. 

Schmutzige Bomben verhindern

Plutonium und hochangereichertes Uran gehören schon heute weltweit zu den am besten überwachten Stoffen. Sie sind in der Datenbank der IAEA erfaßt. Nur sehr selten verschwindet dieses Nuklearmaterial oder taucht an der falschen Stelle wieder auf.

Anders verhält es sich mit gering uranangereichertem Material, genutzt in Laboren, Krankenhäusern oder Universitäten. Derartige Materialien sind weit verbreitet, und es gibt keine internationalen Standards zu ihrer Kontrolle. Dabei kann auch dieses Material extrem gefährlich sein.

Ein weiteres Problem: Selbst "nur" um nukleares Material angereicherte konventionelle Waffen - so genannte schmutzige Bomben - können verheerende Wirkungen entfalten.

Die teilnehmende Länder haben die Gefahr von radiologischer Quellen erkannt. Deshalb soll die IAEO nun auch eine Datenbank für diese gering angereicherte Material einrichten. Deutschland wird dazu bis zum Jahr 2012 zehn Millionen Euro bereitstellen: ein großer Erfolg des Washingtoner Nukleargipfels, wie die Kanzlerin resümierte. 
 

Obama: Atombombe in Händen von Terroristen "größtmögliche Gefahr" für die USA

12.04.2010 Quelle: n-tv (eingestellt 19.04.2010)

Am Sonntag (11.04.) hatte Obama gewarnt, eine Atombombe in Händen von Terroristen wäre die "größtmögliche Gefahr" für die USA. "Wir wissen, daß Organisationen wie Al-Kaida dabei sind zu versuchen, an eine Atomwaffe zu gelangen - eine Massenvernichtungswaffe, die einzusetzen sie keine Skrupel hätten", sagte Obama. Sollte je eine nukleare Bombe "in New York oder London oder Johannesburg explodieren, wären die wirtschaftlichen, politischen und sicherheitspolitischen Konsequenzen verheerend". Diese Analyse schlägt sich auch in der der neuen Nuklearstrategie der USA nieder.

Unser Kommentar

Wenn die Mächtigen der Elite von "Terroristen" sprechen, meinen sie offenbar immer ihre eigenen Geheimdienste, wie in ganz besonders trauriger Form der Fall des 11. September 2001 zeigt (siehe unten).
Weitere solche "Terroranschläge waren die in der U-Bahn von London, in Bombay (Mumbai) und auch in Bali. Wie inzwischen unschwer zu erkennen ist, war selbst die berüchtigte und gefürchtete Baader-Meinhof-Bande lange nicht so gefährlich wie der Geheimdienst - oder warum können die Akten zum Fall Buback immer noch nicht veröffentlicht werden?
Das Video eines Amateurfilmers zeigt übrigens ganz klar, daß Präsident Kennedy seinerzeit unter anderem von seinem eigenen Chauffeur "erfolgreich" in die Kehle geschossen wurde!
Der Überfall der Japaner auf Pearl Harbour war den Amerikanern zu mindest zuvor bekannt oder sie haben ihn sogar im Hintergrund mit geplant: So belegen es die inzwischen freigegebenen Geheimdokumente!
Der Film "Unter falscher Flagge" zeigt einige dieser großen Lügen, die von der Elite benutzt wurden, um die Völker in den Krieg zu ziehen und so ihre Gewinne und auch die Macht zu vergrößern. Doch das letzte Ziel ist die Weltherrschaft, so wie sie in der Bibel von Jesus unter anderem als das Reich des "Gesetzlosen", des "Antichrist", des "Kleinen Horns" oder des "Drachens" bezeichnet wird: Die Neue WeltOrdnung, die NWO.

  • Wir wagen es, als "falsche Propheten" bezeichnet zu werden, aber wir wollen unsere Gedanken und Befürchtungen zum Thema Nuklearem Sicherheitsgipfel nicht zurückhalten!

Wir haben die schreckliche Überzeugung, daß in nächster Zeit von der Elite und ihren Geheimdiensten ein nuklearer Sprengsatz genau so unverfroren in einer belebten Großstadt gezündet werden wird, wie dies ja auch mit den scheußlichen Anschlägen von 11. September geschah! Vorsätzlicher, geplanter Massenmord im Namen der Freiheit und Demokratie!
Dieser wird dann wieder den Terroristen der Al-Qaida oder dem Iran in die Schuhe geschoben werden!

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was das arabische Wort Al-Qaida eigentlich bedeutet?
Nein? Dann wird es Zeit, daß Sie es erfahren:

    Al-Qaida  =  Datenbank!

Wären Sie darauf gekommen?
Sicherlich nicht!
Wie kommen nun aber primitive islamistische Terroristen dazu, ihr Terrornetzwerk "Die Datenbank" zu nennen?
Oh, da muß man an den Anfang der Al-Qaida zurückgehen. Nachdem die russischen Truppen 1979 einmarschiert waren (und eigentlich auch zuvor) haben die Amerikaner die Widerstandskämpfer (Mudschaheddin) unterstützt. Sie wurden dann als Taliban (Schüler, Koranschüler) bezeichnet. In einem Beitrag für The Guardian schreibt der vormalige britische Außenminister Cook: "Al-Qaida, wörtlich 'die Datenbank', war ursprünglich die Computerdatei mit den Tausenden von Mudschahid die mit Hilfe der CIA rekrutiert und trainiert wurden, um gegen die Russen zu kämpfen" (Wikipedia).

    (Zusatz vom 01.08.2013) Inzwischen sollte es jedem aufmerksamen Beobachter klar geworden sein, daß Al-Qaida ein von den USA und deren Geheimdiensten erfundenes "Schreckgespenst" ist, nachdem im Libyenkrieg mit 20.000 Luftangriffen auf eine friedliche Bevölkerung die islamistische Regierung an die Macht gebombt wurde. Und spätestens, seitdem nun sogar Israel die radikalen Islamisten in Syrien unterstützt, die gegen die bestehende Regierung und die Bevölkerung kämpfen. Die USA haben nun offiziell erklärt, daß sie diese Islamisten und die dort kämpfende Al-Qaida mit Geld und Waffen unterstützen! Da bleibt keine Frage offen!

Wie die "Anschläge" des 11. September als Begründung zum Krieg gegen Afghanistan benutzt wurden, so wird dieser viel schrecklichere Atomangriff auf eine Metropole der USA oder Europas (oder beides?) als Vorwand dienen, den totalen 3. Weltkrieg zu beginnen, in dem wir uns ja eigentlich schon befinden!

Obendrein ist dieser jetzt "erfolgreich" beendete Gipfel quasi ein Freibrief für einen Krieg der Weltgemeinschaft gegen den Iran!
König Hussein von Jordanien warnte am Mittwoch (14.04.2010) vor neuem Krieg zwischen Israel und der Hisbollah im Libanon (mit dem Iran verbündete Schiiten-Partei) 

Dabei hat der Iran den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben und sich an alle geforderten Kontrollen gehalten! Am 5.10.2009 berichtete der Tagesspiegel: "Iran läßt Atomaufseher ins Land"
So frage ich mich, wer ist die UNO oder die USA oder auch Deutschland, vom Iran zu fordern, kein Atomprogramm zu haben?
Wer ist gefährlicher? USA oder Iran?
Wo doch die USA schon 1941 den Iranischen Präsidenten Mossadegh durch ihre Drahtzieher absetzen und verhaften ließen, um ihren Vasallen Schah Mohammad Reza Pahlavi an die Macht zu bringen und den Reichtum des Landes plündern zu können.
Hat ein Land der Welt das Recht dazu, so "Weltpolizei" zu spielen? Da sind noch die offensichtlichen Fälle von ungerechtem Eingreifen und Krieg von Panama und Präsident Noriega, Nicaragua und Chile neben all den vielen schlimmen Diktatoren, die indirekt oder direkt Jahrzehnte lang gestützt und benutzt wurden, wie ja immer noch in Simbabwe und Saudi-Arabien, dem privaten Land der Familie Saud!

Lassen wir uns durch die Medien und deren Propaganda nicht weiter dumm machen!

Ich möchte ganz deutlich betonen, daß wir keine Form von Terrorismus für gut halten!
Wir können keinesfalls dem religiösen Fanatismus zustimmen!
Aber es ist uns bewußt geworden, daß die Elite in der Vergangenheit immer wieder die verschiedenen Religionen bewußt gegeneinander ausgespielt und aufgehetzt hat, um ihre eigenen Ziele besser erreichen zu können!

Wir sind weder "Rechts" noch "Links". Wir lieben Jesus, der von sich sagt: "Ich bin die Wahrheit."

Im Licht der Bibel, dem Wort Gottes, können wir nur immer wieder betonen, daß die Zeit des Gerichts Gottes über die so gottlos gewordene Menschheit ganz kurz bevor steht! Jesus kommt wieder!
Bereiten auch Sie sich darauf vor! Folgen Sie Jesus nach! Bitten Sie IHN, Ihr Herr zu werden und zu sein, der am Kreuz für Ihre Schuld und Sünde starb, aber wieder auferstanden ist und mit Gott Vater regiert! Lesen Sie unsere Startseite und die Informationen zur Bibel!

Jesus sagt: "Himmel und Erde werden vergehen,
aber mein Wort wird niemals vergehen!
Matthäus 24:25

Aber ER sagt uns auch, wenn wir Ihm nachfolgen:
"Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Weltzeit!"
Matthäus 28:20

Darum finden wir in der Bibel 365 Mal die Aussage: "Fürchte dich nicht!"

    Und nun, so spricht der Herr (Jahweh), der dich geschaffen hat, Jakob, und der dich gebildet hat, Israel:
    Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst!
    Ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein.
    Wenn du durchs Wasser gehst, so will ich bei dir sein,
    und wenn durch Ströme, so sollen sie dich nicht ersäufen.
    Wenn du durchs Feuer gehst, sollst du nicht versengt werden,
    und die Flamme soll dich nicht verbrennen.
    Denn ich bin Jahweh, dein Gott, der Heilige Israels, dein Erretter! ...
    Fürchte dich nicht, denn ich bin bei dir.
    Jesaja 43:1-3,5

Zum Anfang


Sprengung des World Trade Center 11. September 2001

Sensation!

Focus Money vom 05.01.2010 bringt Artikel über die Lügen des 11. September!

Zum Bericht über den Artikel.

Weitere Hintergründe und Dokumentarfilme zum 11. September 2001

Sprengung WTC Bau 7 - im freien Fall, 6,6 Sekunden! 
Zusammensturz WTC Turm 1 

Dieses Foto der Zerstörung der Zwillingstürme offenbart alle typischen Zeichen einer Sprengung (und einige untypische Eigenschaften)
Übersetzung von "Architects & Engineers for 9/11 Truth"
 

 

1.

Die Zerstörung folgt dem Weg des größten Widerstands fast im freien Fall (Geschwindigkeit und Beschleunigung)

2.

Völlig unwahrscheinliche Verteilung des Schutts: ganz symmetrisch

3.

Extrem schneller Beginn des Zusammenbruchs

4.

Über 100 erste Augenzeugen berichten von Explosionen und Blitzen

5.

Tonnenschwere Stahlteile horizontal herausgeschleudert 200 m weit mit 100 km/h

6.

Pulverisierung von 90.000 Tonnen Beton und Stahlplatten der Fußböden in der Luft

7.

Riesiges Volumen der sich schnell ausdehnenden quasi pyroklastischen Staubwolke

8.

Schuttfeld von 400 m Durchmesser: keine aufgestapelten Stockwerke

9.

Einzelne ausgestoßene Explosionswolken 20 – 40 Stockwerke unter der Zerstörungsfront

10.

Völlige Zerstörung der Gebäude: aufgelöstes Stahlgerüst

11.

Einige Tonnen von flüssigem, geschmolzenem Stahl wurden bis zu 6 Wochen nach dem Zusammenbruch unter allen 3 Wolkenkratzern gefunden

12.

Die FEMA (Federal Emergency Management Agency) hat die Spuren von Thermit Brandsätzen an Stahlteilen nachgewiesen

13.

In Staubproben sind Spuren von Sprengstoff (Nanothermit) nachgewiesen worden

14.

Noch nie ist ein Hochhaus in Stahlträger- bauweise durch Feuer eingestürzt. Am 9.11.01 waren es 3!

Und es zeigt keine der typischen Zeichen einer Zerstörung durch Feuer, nämlich

1.

Langsamer Beginn mit großen sichtbaren Verformungen

2.

Unsymmetrischer Zusammenbruch, der dem Weg des geringsten Widerstands folgt (die physikalischen Gesetze - wie Massenträgheit - würden einen Einsturz verursachen vom Einschlag des Flugzeugs an hin zur Seite, die das Feuer am meisten beschädigt hat)

3.

Kein Nachweis von Brandtemperaturen, die Stahl schwächen können

4.

Hochhäuser haben größere und länger anhaltende Feuer überstanden und sind dabei nie "eingestürzt"!
 
Weitere Details und Hintergünde, auch in Dokumentarfilmen

Wir alle erinnern uns an die erschütternden Bilder des 11. Septembers 2001: Flugzeuge mit Passagieren als Bomben benutzt, um in einem schrecklichen Terroranschlag die beiden Türme des World Trade Center (WTC) in New York und auch das Pentagon in Washington anzugreifen! Wie erschüttert war auch ich, als ich sah, wie Menschen in ihrer Verzweifelung aus den oberen Stockwerken sprangen! Wie konnte das geschehen? Wer würde so etwas machen? Ich muß zugeben, daß auch ich sofort auf islamistische Terroristen tippte! Wer sonst?

Professor Dr. Niels Harrit berichtet über die Ergebnisse der wissenschaftlichen Studie einiger dänischer Spezialisten über den Einsturz des WTC beim 9/11. Die Untersuchung des Staubs brachte den modernsten Sprengstoff zum Vorschein: Nanothermit! Der Vortrag wurde zwar in der Schweiz gehalten, aber ist auf Englisch. Das Interview mit Prof. Harrit im Film unten hat deutsche Untertitel. Wer kann das so perfekt planen, ausführen und auch noch geheim halten? Das Video gibt es auch auf YouTube. ***)
 
Sprengstoff im Staub vom WTC erwiesen - Niels Harrit über Nanothermit. Ein vom dänischen Fernsehen ausgestrahltes Interview mit Professor Dr. Niels Harrit über die Beweise der Sprengung der drei Gebäude des WTC. Deutsche Untertitel.
 
9-11 WTC 7 wurde kontrolliert gesprengt
Eine Dokumentation zur Fallbeschleunigung von WTC7. Einen großen Teil der Strecke fällt das Gebäude im freien Fall. Das ist nur möglich, wenn die Gebäudeteile weiter unten keinerlei Widerstand leisten, also bereits gesprengt sind. Das wird bei geplanten Sprengungen etwa alle 3 Stockwerke gemacht.
Die Türme stürzten in etwa 11 Sekunden ein! Auch das war fast freier Fall! Also sind auch sie 100% systematisch gesprengt worden!

Weitere Details und Hintergünde, auch in weiteren Dokumentarfilmen.
 
Schmerzhafte Täuschung, schmerzhafte Fragen (Painful Deception, Painful Questions), ein Film von Eric Hufschmid, den er schon 2003 auf Englisch veröffentlichte. In diesem auf Deutsch synchronisierten Film werden alle offenen Fragen über die Anschläge vom 11. September 2001 kritisch aufgegriffen und zusammengeführt: Ergebnis: Geheimdienste, Armee, Regierung und einige Reiche sind die wahren Terroristen! Lassen Sie sich nicht länger belügen!
 
Unter falscher Flagge ist ein Dokumentarfilm über die politischen Fakten und Hintergründe des 11. Septembers, der Anschläge in London und vieler anderer Lügen, mit denen uns unsere Politiker und Regierenden manipulieren! Um mehr Kontrolle und neue Kriege zu rechtfertigen, planen sie "Terroranschläge", um sie dem Fein anzulasten und ihn so bekämpfen zu können. Die Geschichte wiederholt sich! Es ist Zeit, sie zur Rechenschaft zu ziehen!
Ein Film von
NuoViso
Hier ist der Film direkt bei Google-Video und bei YouTube.
Weitere Dokumentarfilme zum 11. September.
William Engdal berichtet über die Ausweitung des Drogenanbaus in Afgahnistan
Die Taliban hatten 2001 den Opiumanbau in nur einem Jahr auf rund 10% reduziert, da sie diesen nicht mit ihrem strengen Glauben vereinbaren konnten. In wenigen Jahren ist seither der Anbau und die Ausfuhr auf Rekordhöhen gestiegen. Dabei wird heute im Land Heroin hergestellt und großteils mit Militärfahrzeugen auf dem Landweg nach Rußland gebracht. 93% des Opiums kommen heute aus Afghanistan!
Lesen Sie auf dieser Seite: Ist die CIA im Drogenhandel verwickelt?
Quelle: Kopp-Video
Crashkurs Geld und Recht, Andreas Claus. >Zur aktuellen Finanzkrise. Praxisorientierte und realitätsbezogene Vermögensplanung. Spannender Vortrag über Neuigkeiten im Verhältnis von echter physischer Ökonomie, und Regionalwirtschaft contra Globalisierung mit konkreten Lösungswegen und Chancen nach dem Motto: „Was jedermann für ausgemacht hält, verdient am meisten untersucht zu werden.“
 
Die 1,4 Billiarden Dollar Frage
So viel "Wert" sind die wertlose Spekulationspapiere im Finanzsystem. Das sind 1,4 Millionen Milliarden!
Das Finanzsystem ist am Zusammenbrechen - absolut und ohne Umkehr, vor allem, da die Verantwortlichen diesen Zusammenbruch, wie auch schon in der großen Depression 1930, selber geplant haben, da sie, die Elite, davon profitieren, wenn dem "kleinen Mann", ja selbst den kleineren Unternehmen und ganzen Ländern das Geld und alle Werte genommen werden.
Die "Bankenrettung", "Griechenlandrettung" und der "Schutzschirm für den Euro" bedeuten alle nur eins: Die Regierungen geben den Großbanken die Steuergelder des Volkes, in völligem Bruch aller Verfassungsnormen und Vorschriften!

Gibt es Schutz? Nur bei DEM, vor dem am Ende auch die "größten" Menschen verantwortlich sind: bei GOTT!
 
3Sat nano: Mythos Cholesterin
Einen erstaunlich guten Bericht über die Cholesterinlüge gab es bei 3sat bereits 2005! Doch der Mythos, also das Märchen, hält sich tapfer! Und die Pharmaindustrie sahnt jährlich um die 30 Milliarden ab mit einem Medikament, das krank macht, da es uns das lebenswichtige Cholesterin entzieht! Nicht das Cholesterin (in der Nahrung), sondern die vielen Nahrungsgifte und der ungesunde Lebenswandel sind das Problem!
Lesen Sie auch nebenan unseren Beitrag
Der zu hohe Cholesterinspiegel - das große Geschäft mit den Pillen
Dr. John Rengen Virapen - Nebenwirkung Tod – Korruption in der Pharma Industrie. Die Pharma Industrie verschweigt gefährliche Nebenwirkungen ihrer Medikamente. Ein Ex-Manager berichtet über dunkle Flecken auf der weißen Weste der "Gesundmacher". www.mazaruni-publishing.eu
Frontal-21 hat übrigens John Virapen auch als Zeugen im Beitrag Das Pharmakartell - Wie wir als Patienten betrogen werden zu Wort kommen lassen.
Christoph Hörstel auf NuoViso Geopolitik Treffen in Leipzig
Als Journalist, Berater und Ausbilder bereiste Hörstel seit Jahrzehnten den Nahen und Mittleren Osten. Er weiß wovon er spricht, denn er erlebte die Situation, welche zu dem seit Jahren andauernden "Krieg gegen den Terror" führte, vor Ort mit, nämlich in Afghanistan, Pakistan und kürzlich bereiste Hörstel auch mit einem Hilfskonvoi den Gaza-Streifen.
Was macht die Bundeswehr in Afghanistan? Wie tief Deutschland durch die Regierungen in die menschenverachtende Politik der Macht-Elite verwickelt ist...
Auch auf YouTube.
Fox News bestätigt Weltregierung und Weltwährung!
Bis vor kurzem war jeder, der von so etwas im Ernst redete ganz einfach ein Verschwörungstheoretiker. Aber jetzt fordert ein Moderator einer finanziellen Nachrichtensendung einfach mal die Weltwährung! Und die Weltregierung gehört ja auch dazu!
Das summiert sich: Der G12 erklärt sich als Weltregierung, Klimaforscher fordern nach Kopenhagen ein Weltregierung zur "Rettung des Klimas" und in der Finanzbrache hören wir das gleiche...
Jesus hat es vorhergesagt!
Diese Weltregierung kommt!
Die Rente ist sicher!
Erinnern Sie sich an diese Aussage unseres Arbeits- und Sozialminsters Norbert Blüm von 1997?
Hier ein Film mit seinen Originalworten aus dem Bundestag.
Nein, die Rente ist nicht (mehr) sicher! In diesem Beitrag erfahren Sie, daß die Lebensversicherungen kurz vor der Pleite stehen.
Obendrein sind die sogenannten "Rentenpapiere", die Staatsanleihen, nicht mehr sicher, nachdem ein Land nach dem anderen eigentlich den Bankrott, die Pleite, anmelden müßte. Aber in genau diesen Rentenpapieren müssen die Versicherer investieren...
Quelle: Kopp-Verlag
Lesen Sie mehr über die kommenden Krisen auf unserer Seite Währungsreform.

Andreas von Bülow war Minister für Forschung und Technologie im Kabinett von Bundeskanzler Helmut Schmidt und 25 Jahre SPD-Abgeordneter im Bundestag. Im Untersuchungsausschuß Schalck-Golodkowski erlebte er die Arbeit der Geheimdienste. Als Folge schrieb er das Buch "Im Namen des Staates". Seither ist er kein enger Vertrauter mehr...
Andreas von Bülow hat schon 13. Januar 2002 in einem interview mit dem Tagesspiegel gesagt: "Ich habe aber wirklich Schwierigkeiten damit, mir vorzustellen, daß das alles ein einzelner böser Mann in seiner Höhle ausgeheckt hat. ... ich stelle fest: Die Planung der Attentate war eine technische wie organisatorische Meisterleistung. In wenigen Minuten vier Großraumflugzeuge zu entführen und binnen einer Stunde in komplizierten Flugbewegungen ins Ziel zu steuern! Das ist ohne langjährigen Rückhalt aus den geheimen Apparaten von Staat und Industrie undenkbar. Da sind Spuren wie von einer trampelnden Elefantenherde"

Ich habe mich noch bis vor wenigen Wochen dagegen ausgesprochen, wenn von verschiedenen Verschwörungstheorien um das WTC die Rede war, aber die wissenschaftliche Arbeit dieser dänischen Forscher mit Professor Dr. Niels Harrit hat mich überzeugt: Das World Trade Center wurde von Spezialisten gesprengt! Die vielen Menschenleben waren den Verantwortlichen völlig egal! So eine Bosheit im eigenen Land ist nur vergleichbar mit Kaiser Nero, der selber Rom angesteckt hat, um so die Christen verfolgen zu können! Offenbar sind viele Menschen in den USA und auch bei uns in Deutschland bewußt schuldig an diesem Massenmord, da sie ihn mit geplant und verschleiert haben! Schauen Sie sich den Vortrag von Professor Dr. Niels Harrit im Film an, der rechts eingefügt ist!   ***)
Obendrein mußten auf Grund dieses angeblichen Terroranschlags im sogenannten "Krieg gegen den Terror" Tausende von Menschen, amerikanische Soldaten wie auch Zivilisten und Kämpfer in Afghanistan, ihr Leben für diese böse Elite lassen! Das schließt auch immer mehr deutsche Soldaten in Afghanistan ein. Die offiziellen Zahlen bei uns sprechen von etwas mehr als 30 toten deutschen Soldaten. Doch die inoffiziellen Zahlen innerhalb der Bundeswehr sind bei über 300!

Was ist der Plan dahinter?

Eine so "perfekt" und hinterhältig geplante Aktion, wie der 11. September mit all der Verschleierung danach, kann nur ein ganz groß angelegter Komplott sein. Notwendigerweise waren und sind eingeweiht und beteiligt:

  • Die amerikanische Regierung und Präsident Bush (jetzt Obama!)
  • Der Verteidigungsminister Rumsfeld mit den Verantwortlichen im Pentagon
  • Die Verantwortlichen der Luftwaffe
  • Die Verantwortlichen der Luftabwehr, NORAD
  • Die Geheimdienste (CIA, NSA, Secret Service, FBI)
  • Einige Großindustrielle (die vor dem 11.9. entsprechende Aktienspekulationen machten)
  • Die Verantwortlichen in der Flugsicherung
  • Presse, Radio und Fernsehen, die alle keine bohrenden Fragen stellen
  • Die Waffenlobby und Produzenten, die mit dem Krieg Geschäft macht und den neuen Sprengstoff Nanothermit lieferten
  • Die Drogenlobby, die in Afghanistan heute mehr Opium produziert, als unter den Taliban
  • Die Ölmultis, die in Afghanistan Ölleitungen und im Irak Öl haben.

Diese totale Integration aller wichtigen und verantwortlichen Kreise eines ganzen Landes (und der ganzen NATO, ja weltweit!) ist das eigentlich Aufrüttelnde!
Es handelt sich nicht um ein paar verrückte Terroristen!
Es sind die Mächtigen, die vor aller Augen selbst noch das Gebäude 7 des WTC sprengten, obwohl es nicht von einem Flugzeug getroffen worden war!
Dort wurden Beweise und Unterlagen vernichtet, sicherlich auch über die ganze Planung des 11. Septembers 2001!
Mit einer perfekten kontrollierten Sprengung, wie es nur wenige Experten weltweit vermögen!

    (Zusatz vom 01.08.2013) Die Firma "Controlled Demolitions Inc." ist eine der wenigen, die dies vermag, und sie ist im Besitz der Bush-Familie! Übrigens "durfte" diese Firma die Reste des World Trade Centers und auch des gesprengten Gebäudes in Oklahoma City mit ihrer Sprengkunst beseitigen! Richtig, die Gebäude WTC 3, 4, 5 und 6 mußten trotz all der Trümmer, die sie am 11. September abbekommen hatten, noch mit viel Aufwand gesprengt werden, denn Stahlgebäude geben nicht einfach mal so nach...

Der wirkliche Terror sitzt in den Regierungen, den Banken und der Großindustrie! Im weißen Hemd und mit Krawatte!

Wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen?
Die Verantwortlichen müssen zur Rechenschaft gezogen werden, bevor sie den nächsten noch schlimmeren "Anschlag" ausführen können!
Sie warnen ja schon immer wieder vor Attentaten bis hin zu Angriffen mit Nuklearwaffen!
Helfen Sie mit, diese Wahrheiten und Fakten zu verbreiten!
Verlinken Sie diese und ähnliche Seiten!

Wer regiert uns?

Schauen Sie selber! Lassen Sie sich nicht belügen und manipulieren! Es ist alles ein einziger großer Komplott!
Doch wer kann hinter diesem ganzen Szenario stehen?
Sind es etwa die selben Kreise, die auch unser verlogenes Pharma-Medizinsystem lenken, die Pandemie der Schweinegrippe erfinden und genmanipulierte Impfstoffe gegen die Massen einsetzen wollen? Sind es die selben Verschwörer, die Rattengift in Zahnpasta und Fluoretten verteilen? Die Fäden laufen alle immer wieder bei den Bilderbergern oder Illuminaten zusammen!

Zum Anfang


Ist die CIA im Drogenhandel verwickelt?

N987SA abgestürzt CIA Flieger mit 4t Kokain
N987SA CIA Flieger Mexiko 4t Kokain Koffer.jpg
Die Gulfstream II mit dem Kennzeichen N987SA ist am 24. September 2007 2 Kilometer außerhalb von Tikokob in Yucatan Mexiko abgestürzt.
Mexikanische Soldaten fanden an der Absturzstelle 132 Säcke in Koffer die 4 Tonnen Kokain enthielten.
Die Kennnummer ist bekannt: genau dieser Jet ist für den Transport von entführten Gefangenen durch die CIA verwendet worden.
Zwei Jahre zuvor gab es bereits einen ähnlichen Zwischenfall.
 

Welt-Drogen-Produktion+Afghanistan+.gif

Weltweite Opiumproduktion 1990 bis 2006
Nachdem die Taliban, die ja von den USA mit an die Macht gebracht worden waren, in nur zwei Jahren den Opiumanbau auf etwa 10% reduziert hatten, stieg er unter der US-Kontrolle schnell auf Rekordhöhe! 93% kommen heute aus Afghanistan!
Quelle:
UN-Weltdrogenreport 2006, potentielle Produktion berechnet nach der Anbaufläche. http://jjahnke.net
 

Es ist fast unmöglich, daß CIA und die anderen Geheimdienste der USA und der gesamten "westlichen Welt" nicht über die geplante Sprengung des World Trade Center bescheid wußten bzw. sogar daran beteiligt waren (siehe oben).

Wie sehr die Geheimdienste in dieses böse System der "Elite" integriert sind, kann an diesem "Zwischenfall" gesehen werden: Am 24. September 2007 ist ein Jet der CIA mit fast 4 Tonnen Kokain in Mexiko abgestürzt. Hier ein Bericht mit Hintergrundinformationen. Der CIA? Ja! Genau dieses Flugzeug hatte mehrmals Gefangenentransporte Nach Guantánamo gemacht. Soweit im Internet zu erkennen ist, sind die beiden verhafteten Insassen nicht vor Gericht gekommen!

Der Drogenhandel generiert in Deutschland und natürlich noch viel mehr in den USA Milliarden von Dollar an Gewinnen. Schon 2001 wurde der jährliche Drogenumsatz weltweit auf 1 Billion US Dollar geschätzt! Es ist völlig unmöglich, daß diese Geldmengen an den Banken und am Großkapital vorbei fließen. Die Taliban, so fragwürdig ihre Politik und ihr religiöser Fanatismus auch sein mögen, hatten nicht nur die Buddha-Statuen zerstört, sondern auch den Drogenanbau und Handel. Die weltweite Opiumproduktion war auf 1/3 gefallen! Könnte es sein, daß dies der eigentliche Grund für den Krieg in Afghanistan war und ist? Immerhin ist unter der "Kontrolle" der ISAF Streitkräfte, also auch der Bundeswehr, der Opiumanbau (es wird im Land zu Heroin raffiniert) auf ein Rekordhoch gestiegen! Heute werden über 90% des weltweiten Heroins in Afghanistan produziert, also unter den Augen der US Besatzer! Es ist schon fast ein Zynismus, wenn angesichts einer mehr als Vervierzigfachung des Anbaus seit 2001 vom "Scheitern der Anti-Drogen-Politik der Alliierten" gesprochen wird! Es stellt sich die Frage, ob es sich hierbei nicht viel mehr um einen "Erfolg" handelt, und die Drogen das Ziel sind! Schauen Sie sich den Bericht über die systematische Destabilisierung Afghanistans und Pakistans und die Rolle der Bundeswehr im Film rechts an!

Wir haben jetzt für Sie auch eine Dokumentation über den Opium-Einsatz der Bundeswehr gefunden: Heroin aus Afghanistan (hier rechts).

Drogen machen die abhängigen Menschen willenlos und gefügig. Außerdem wird ihnen ihr letztes Geld aus der Tasche gezogen und sie sterben früh. Das paßt zu dem traurigen, bösen Ziel der "Elite" die Weltbevölkerung zu dezimieren.

Ergänzung 28.12.2010

Soweit Daten bekannt sind, wurden in Afghanistan zwischen 1990 und 2000 jährlich rund 90.000 Hektar Mohn für Opium angebaut. Die Regierung der Taliban hat dies im Jahr 2001 durch die drakonischen Strafen für den Anbau und den Handel (Todesstrafe) binnen eines Jahres auf eine Fläche von 7.100 Hektar verringert gehabt.

Dieser eigentlich als positiv zu wertende "Nebeneffekt" der radikalislamischen Talibanregierung war aber ganz offensichtlich nicht im Sinne der USA und übrigen Alliierten (einschließlich Deutschland!), denn bereits 2004 wurde Mohn auf 131.000 Hektar und 2007 sogar bereits auf 193.000 Hektar angebaut. Aber nicht nur dies: inzwischen wurden in Afghanistan trotz Kriegszustandes über 175 Heroinfabriken aufgebaut, so daß nun vor allem Heroin exportiert wird.

In einem von den USA und sonstigen westlichen Militärs kontrolliertem Land kann es nicht sein, daß die Tausenden von Tonnen Opium und Heroin heimlich und völlig unentdeckt aus dem Land geschmuggelt werden, wie auch die im Ausland dafür erzielten Milliarden von Dollars! Also bleibt nur ein Schluß möglich: Die Alliierten Truppen machen den Anbau und Handel erst möglich oder verdienen sogar daran. Dabei wird immer behauptet, daß sich die Taliban uns sonstigen "Rebellen" über den Opiumanbau finanzieren...

Der größte Teil der Drogen geht übrigens in Militärfahrzeugen in den Süden von Rußland. So hat die russische Regierung bereits mehrfach bei der Nato offiziell dagegen protestiert, aber erfolglos! US-Drogenpolitik - Rußland unzufrieden.

Zum Anfang


Der zu hohe Cholesterinspiegel - das große Geschäft mit den Pillen

Jeder Mensch hat seinen ganz persönlichen Cholesterinspiegel. Dieser hängt bei normaler Ernährung nicht vom Cholesteringehalt der Nahrung ab, da alles körpereigene Cholesterin im Körper neu aufgebaut wird! Das geschieht selbst aus Kohlenhydraten oder Eiweißen. Aber gesunde Fettsäuren in natürlicher Kombination sind nötig: das ist beispielsweise Butter! Cholesterinsenkende Mittel verhindern übrigens den Aufbau körpereigenen Cholesterins! Warum hat der geniale Konstrukteur unseres Körpers mit seinen Trillionen von Zellen wohl diese Chemiefabrik eingebaut, die Cholesterin produziert? Weil es für uns lebenswichtig ist!
Die Pharmaindustrie hat mit der Ärzteschaft zusammen ein Millionengeschäft entwickelt, indem der "gesunde" Cholesterinspiegel inzwischen so weit gesenkt wurde, daß weit über 50% aller Menschen einen zu hohen haben und Senker (Pillen, die Geld bringen!) nehmen müßten. Erinnern Sie sich an Lipobay? Vor wenigen Jahren mußte Bayer dieses Medikament vom Markt nehmen, da Menschen daran gestorben waren. Es kam zu Prozessen und Millionen von Schadenersatzklagen. Doch suchen Sie, wie der Stoff darin heißt. Er wird weiterhin angewandt! Menschen werden weiter krank gemacht und umgebracht -- schleichend! Nehmen Sie keine cholesterinsenkenden Medikamente! Sie schaden Ihnen! Sie sind eine der größten Einnahmequellen der Pharmaindustrie! Neue ausführliche Studien belegen, daß bei Menschen über 50 ein zu niedriger Cholesterinspiegel viel eher zum Tod führt - nicht ein hoher! Mein Arzt, der echter Christ ist, erklärte mir, daß die Studien, die zur Cholesterin-Lüge führten, von Anfang an gefälscht worden sind! Wer hat die Studien denn bezahlt? Die Pharmaindustrie! Sehen Sie den Film von 3sat: Mythos Cholesterin hier nebenan.
Sehen und hören Sie den Vortrag von Dr. John Rengen Virapen: Nebenwirkung Tod. Dr. Virapen hat 35 Jahre in der Pharmaindustrie gearbeitet, zuletzt als Geschäftsführer von Eli Lilly, dem größten Pharmakonzern der Welt. Er meint: "Die Pharmaindustrie macht nichts weiter, als die Weltbevölkerung zu vernichten! Ich war ein Teil davon!"

Übrigens: Kopfschmerzen sind kein Zeichen für einen Aspirinmangel! Ein Ungleichgewicht in Ihrem Cholesterinspiegel ist auch kein Zeichen dafür, daß Sie eine chemische Verbindung brauchen, die die körpereigene Produktion von Cholesterin abstellt! Es sind ganz andere Ursachen, warum wir Zivilisationskrankheiten haben: Butter ist das gesündeste Fett neben Olivenöl! Nicht Margarine oder gar Halbfett-Chemie in schöner Verpackung! Herzkrankheiten und Arterienverkalkung begannen eine Seuche zu werden, seit Speiseöle (außer Olivenöl), Zucker und weißes Mehl in Mengen in die Nahrung kamen. Der übermäßige Konsum an Fleisch und raffinierten Nahrungsmitteln mit viel Zucker und unnatürlichen chemischen Zusätzen sind vielmehr die Ursache für diese Volksseuchen. Dagegen helfen keine Pillen, sondern nur zurück zu Gottes LEBENS-Mitteln!

In den heute angebotenen "normalen Nahrungsmitteln" finden sich neben teilweise fragliche, teilweise schädlichen "E-Nummern" üblicherweise völlig andere Zutaten als zum Beispiel in Großmutters Kuchen und Keksen: Kakaobutter, Vollmilchpulver, Molkenpulver, Butterreinfett, Sojalecithin, Hühnervolleipulver, Zuckerrohsirup, Fruchtzuckersirup, Aromen, gehärtetes Pflanzenfett, Milchzucker, Buttermilchpulver, Karamellzuckersirup, Sahnepulver, Hefeextrakt und viele andere mehr. Dies sind alles "Stoffe", die durch komplizierte Industrieprozesse aus den ursprüglichen echten Nahrungsmitteln hergesellt wurden: sie wurden denaturiert! Können sie sich vorstellen, mit diesen Zutaten kochen und backen zu müssen? Das würden Sie wohl kaum auf Anhieb schaffen! Das große Problem dabei ist, daß Eiweiße (auch Proteine genannt) bei diesen Verarbeitungsschritten oft wenigstens teilweise in ihre Grundsubstanzen zerfallen: Aminosäuren.

Unser Körper kann aber keine Aminosäuren verdauen und aufnehmen, sondern nur ganze Proteine, Eiweiße! Die Aminosäuren gelangen so teilweise unverdaut, also rein und nicht "eingepackt" in die unbedingt notwendigen "Einkaufstüten" ins Blut! Tragisch ist dies vor allem bei der Glutaminsäure (eine der 20 alle Eiweiße aufbauenden Aminosäuren, häufig vorkommend, 6,2%) und auch bei der Asparaginsäure: beides sind Exzitertoxine, also Nerven-Erregungsgifte! Wird Glutaminsäure bei der Verarbeitung von Lebensmitteln freigesetzt, bildet sich daraus mit dem fast immer außreichend vorhandene Kochsalz (NaCl, Natriumchlorid) Glutamat (Mononatriumglutamat). Das ist der bekannte Geschmacksverstärker, der in seiner Wirkung auf die Nerven sehr "umstritten" ist. Wir bezeichen das Glutamat lieber mit den Neurologen zusammen als Neurotoxin, also Nervengift bzw. als Exzitertoxin (Nervenerregungsgift). Der Süßstoff Aspartam besteht zu 40% aus Asparaginsäure, was unter anderem der Grund für die Giftigkeit diesen Süßstoffs ist.
Ebenso problematisch ist die Herstellung der heute üblichen Speiseöle. Kaum sind sie ausgepreßt, oxidieren sie fast alle mehr oder weniger stark, wodurch sie ihre guten, gesunden Eigenschaften in der Regel einbüßen. Um dies zu vermeiden, werden sie gehärtet, hydriert. Dabei entstehen auch die schädlichen Trans-Fettsäuren.
Viel schlimmer ist es mit Produkten wie Light-Margarine, Analogkäse (künstlich hergestellter "Käse") und Süßstoffen. Von diesen "Chemie"-Mitteln (statt "Nahrungs"-Mitteln) können wir Ihnen nur dringend abraten.

Als Grundregel kann man sich merken, daß "Light"-Produkte sehr ungesund sind! Heute ernähren sich in den USA immer mehr Menschen damit, doch die Fettleibigkeit ist zu einer Endemie geworden! Margarinen wie Becel haben durch die Propaganda (wir nennen dies so nett "Werbung"!) einen riesen Marktanteil erreicht, aber durch die enthaltenen vielen Chemikalien, bis hin zu Cholesterinsenkern, sind sie ein großer Faktor für die Entstehung der "Zivilisationskrankheiten"! Übrigens, was ist das für ein Unwort! Wenn meine "Zivilisation" mich krank und schwach macht (chronich krank), dann ist dies kein Fortschritt, sondern eine schleichende, chronische Vergiftung!

Gottes Weg zur Gesundheit: Gesunde, vom Schöpfer gegebene Nahrung aus Körnern, Obst und Gemüse! Obendrein genügend Bewegung und kein Streß! Deshalb keinen Groll mit sich tragen, denn das macht krank. Lassen Sie sich nicht kränken, verbittern oder ähnliches! Mehr zur Bedeutung vom Vergeben und jeder Bitterkeit bei Krankheit und Gesundheit können Sie hier hören und lesen

Zum Anfang


Cholesterin: ein Selbstversuch deckt die Lüge auf!

24.10.2010  Der Weg

Wieder der Zahnarzt!

Über die Jahre hatte ich schon so manchen Besuch bei meinem Zahnarzt (weitere Besuche und Themen). Das ist jedes Mal wieder spannend!
Nein, gerne gehe ich auch nicht hin...

Vor einiger Zeit sprachen wir (es war einmal nach der Behandlung, also im Dialog!) über die Lüge mit dem Cholesterinspiegel und wie heute ja schon bald 50% der Bevölkerung durch das laufende Senken des "gesunden" Cholesterinspiegels zu "Dauerkunden" der Ärzte, Apotheken und Pharmaindustrie gemacht werden sollen.

Da erzählte mir mein Zahnarzt folgende Begebenheit aus seinem Studium so vor 20 Jahren:

    "Einer unserer Professoren war davon überzeugt, daß die damals aufkommende Hysterie mit dem Cholesterinspiegel und den dadurch angeblich ausgelösten Gefäßerkrankungen haltlos waren. Wir als Studenten waren ihm gegenüber diesbezüglich sehr skeptisch.

    Da machte uns der Professor einen Vorschlag: 'Kommt morgen Früh alle nüchtern zur Vorlesung und wir machen ein Experiment.'

    Wir machten dies. Am nächsten Morgen nahmen wir uns als erstes alle gegenseitig Blut ab, das im nüchternen Zustand ja einen niedrigen Cholesterinspiegel haben mußte. Anschließend gab uns der Professor allen ein sehr "cholesterinreiches" ausgiebiges Frühstück. Viele Eier, Schinken, Speck, Butter, Wurst und alles, was den Cholesterinspiegel schnell hochbringen sollte.

    In angemessenem zeitlichen Abstand nahmen wir uns erneut Blut ab und maßen jedes Mal den Cholesterinspiegel.

    Wie staunten wir, als der Cholesterinspiegel sich bei keinem von uns nennenswert verändert hatte! So hatte uns der Professor ganz praktisch gezeigt, daß der Cholesterinspiegel, ob nun L oder D, absolut nicht von den einzelnen Lebensmitteln abhängt! Das ist ja auch kein Wunder, denn die Cholesterinsenker holen ja auch nicht das Cholesterin aus dem Blut, sondern behindern, hemmen, die körpereigene Produktion von Cholesterin!"

Wenn der Körper aber Cholesterin herstellt, dann braucht er dies ganz sicherlich auch! Jede andere Erklärung geht eben von der evolutionistischen Vorstellung aus, daß unser Körper ein "Zufallsprodukt" ist, das einfach noch Verbesserungen braucht! Tja, wie entspannend ist es da doch an Jesus Christus, den allmächtigen, weisen Schöpfer glauben zu können!

Wenn Sie bereits Cholesterinsenker "aufgedrückt" bekommen haben, so setzen Sie diese ab! So weit wir in der Literatur finden konnten, gibt es bei diesem Medikament keine "Entzugserscheinungen"! Wenn Sie möchten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt (falls Sie ihm noch vertrauen) - oder besser suchen Sie sich einen Zahnarzt, wie ich ihn habe!

Lesen Sie mehr zu diesem Thema im Beitrag oberhalb (Der zu hohe Cholesterinspiegel - das große Geschäft mit den Pillen) und sehen Sie sich diesen Film an: Mythos Cholesterin.

Zum Anfang


"Gesundes" Mineralwasser

Ich habe eine zeitlang in einem Betrieb gearbeitet, der eine galvanische Abteilung hat. Da gibt es jede Menge von teilweise sehr gefährlichen Chemikalien. Das entstehende Abwasser muß sehr aufwendig gereinigt werden, so daß darin Goldfische schwimmen und gedeihen. Das ist ein Zeichen dafür, daß die "Abwässer" wieder rein genug sind, um in die Umwelt entlassen zu werden. Sterben die Fische, stimmt etwas nicht. IUn dieser Firma waren sie schon richtig groß, so wie Koi!

Der leitende Mitarbeiter sagte mir: "Wenn ich in die vom Amt geprüfte Abwasserprobe Mineralwasser geben würde, dann würden sie mir den Betrieb wegen Gefährdung der Umwelt schließen!" Die erlaubten Grenzwerte für Mineralien in Mineralwasser sind so hoch, daß sie weit jenseits aller Grenzen liegen, die selbst für Abwasser, erst recht für Trinkwasser als gesund gelten!

Warum ist Mineralwasser nicht gesund?

Nun, weil Menschen und auch Tiere die meisten Mineralien nicht aus dem Wasser aufnehmen können, sondern nur, wenn sie bereits von Pflanzen in organische Moleküle eingebaut sind! Sonst könnten wir bei Eisenmangel ja Nägel essen...
Und bei Kalkmangel gemahlenen Kalkstein...

Ein Beispiel: Das Fluor.
Für Fluor gilt im Trinkwasser der Grenzwert von 1,5 mg/l. Mineralwässer dürfen viel höhere Konzentrationen an Fluor enthalten, doch ab 1,5 mg/l muß die Fluoridmenge angegeben werden. Sehr fluorhaltige Mineralwässer sind für Kinder gefährlich! (Für Erwachsene sind sie auch nicht grade gesund und förderlich!) In diese Klasse fallen Christinen Brunnen, Astra Quelle, Vichy, Ramlösa und Überkinger. Bis an diesen Grenzwert reichen Alaska, Appolinaris, Contrex, San Pellegrino, Bad Vilbeler Urquell, Rhön Sprudel, Bad Vilbeler Elisabethenbrunnen, Förstina Sprudel und Selters Mineralquelle.

Für die anderen Minerale möchten wir Sie ermutigen, selber im Internet zu forschen!

Nebenbei: das CO2 im Mineralwasser (also das Kohlendioxid, das Gas mit den Bläschen, auch Kohlensäure genannt) ist Geschmackssache und völlig harmlos. Auch unserem Klima schadet es nicht!

Interessant ist, daß in sehr vielen Ländern der Welt Mineralwasser, wie wir es im deutschsprachigen Raum gewöhnt sind, kaum bekannt ist. Vielerorts wird hingegen destilliertes Wasser als Trinkwasser angeboten. Wir Deutschen sind so "programmiert", daß Sie sicherlich auch sofort denken: "Aber destilliertes Wasser ist doch schädlich!" Ich sage Ihnen: Mineralwasser ist ein vielfaches schädlicher! Ja, eigentlich ist der Konsum von destilliertem Wasser überhaupt nicht schädlich, da es ja nicht in so großen Mengen getrunken wird, daß es nennenswerte Mengen an Salzen aus dem Körper lösen würde! Tatsächlich wird es im Magen mit der Salzsäure sofort "mineralisiert" und bis zur Ausscheidung im Urin wird es bei gesunden Menschen fast keine Mineralien mehr mitnehmen, sondern Harnstoff!

Mineralwasser hingegen enthält gelöste Salze. Und Salze haben einen osmotischen Effekt. Ein Zuviel an Salzen erhöht den Blutdruck und gibt dem Körper die unnütze Arbeit, die Salze aus dem Blut wieder hinaus zu bekommen! Falls Sie meinen, daß Sie aber zusätzliche Mineralien neben Ihrer Ernährung brauchen (auch in Lebensmittelergänzugsmitteln), dann schauen Sie doch bitte auch auf unsere Seite Ernährung, denn der weise Schöpfer hat unsere von Ihm geschaffene Nahrung so perfekt gemacht, daß wir keine industriellen Zusatzstoffe brauchen!

Lassen Sie sich nicht mehr Ihr Geld mit "gesundem Mineralwasser" aus der Tasche ziehen, das sie obendrein noch krank macht - chronisch und schleichend!
Gott sei es gedankt, können wir in Deutschland und Mitteleuropa fast überall das Wasser aus dem Hahn trinken (kein Lebensmittel wird schärfer überwacht!) und meist hat es auch noch einen guten Geschmack. Falls Sie dies nicht haben sollten, dann schauen Sie nach einem osmotischen Wasseraufbereiter... Oder kaufen sie destilliertes Trinkwasser, wie es fast in der ganzen Welt zum Trinken verkauft wird. Es ist übrigens ein weit verbreiteter Irrglaube, daß destilliertes Wasser giftig oder irgendwie schädlich wäre! Es ist fast pures Wasser, da es verdampft und wieder kondensiert wurde. Dadurch werden fast alle Fremdstoffe vom Wasser getrennt.

Zum Anfang


Geplante Finanzkrise

Die Krise, in der wir uns befinden, ist absolut nicht zufällig. Die Hauptursache sind die Gesetze zum Bankwesen. Banken können und dürfen die Einlagen bis zu 20 Mal ausleihen! Das heißt ganz offiziell "Geld schöpfen"! Dieses Zinssystem muß deshalb irgendwann zusammenbrechen, denn es beinhaltet durch Zins und Zinseszins ein exponentielles Wachstum. Doch kein Baum wächst in den Himmel! Obendrein wurde der Goldpreis gesteuert, damit er bis auf rund 1.000 $/Unze stieg und dann plötzlich fiel. Ebenso der Ölpreis. So konnten die Interessierten die Öllieferstaaten trotz so hohem Preis quasi pleite machen! Wer mit wenigstens 100 $/Barrel sein Jahresbudget gemacht hatte, bekam plötzlich nur noch 50 $! So mußten die reichen Golfstaaten und Rußland ihre Aktien im großen Stil verkaufen, um Liquidität zu behalten! Das ließ die Aktien fallen. Ergebnis: für ein paar Dollar gab es dann Banken, Fabriken und alles zu kaufen für die Elite! Schauen Sie sich den nebenstehenden Film an "Crashkurs Geld"!

Wer die Tragweite der kommenden Finanzkrise, oder besser des Totalzusammenbruchs des Finanzwesens, besser verstehen und einordnen möchte, muß sich als erstes über das Wesen und den Status der Zentralbanken im Klaren sein. Die Idee der Zentralbank stammt von Karl Marx. Sein Ziel war es immer, den Menschen jede Freiheit zu rauben, den privaten Besitz abzuschaffen und alles unter "staatliche Kontrolle" zu bringen. Hier einige Fakten zu den Zentralbanken, speziell der FED, der Federal Reserve Bank.

  • Dei Zentralbanken sind eigentlich private Institutionen, die nicht der jeweiligen Regierung unterstehen!
  • Die Entscheidungen der Zentralbanken können von keiner Institution kontrolliert oder hinterfragt werden!
  • Die Zentralbanken sind eine einzigartige Art von Institutionen (Wikipedia zur Europäischen Zentralbank)
  • Bei der Gründung der Zentralbanken finden wir immer wieder die gleichen Namen und Institutionen, die man z.B. als "Bilderberger" identifizieren kann, also die "Regierenden hinter den Regierungen"!

Präsident Barak Obama hat jetzt begonnen, die private Zentralbank der USA (FED) zur polizeilichen Weltregierung zu machen: sie soll noch mehr Macht und Eingreifmöglichkeiten bekommen. Radio Freiheit hat darüber einen aktuellen Beitrag geschrieben. Die Finanzkrise ist also nur eines der Symptome der Krankheit: die Einführung der Neuen Weltordnung, die ja jetzt sogar der Papst fordert! In seiner Enzyklika vom Juli 2009 lobt er die Arbeit der Welthandelsorganisation, die als integraler Bestandteil der Einführung der NWO mit für die Verarmung vieler Staaten und den Hunger von Millionen verantwortlich ist!

Für die Rettungsaktionen der Banken hat unsere Regierung den Spezialfonds SOFFIN mit wenigstens 480 Mrd. € ausgestattet. Das sind etwa 5.000,00 € pro Bundesbürger! Da fallen die rund 40 Mrd. € Neuverschuldung in 2009 unseres Staates ja nicht mehr auf...
Selbst die 86,1 Milliarden neue Kredite im Haushalt 2010 sind da noch "Peanuts", also Erdnüsse...

Bankenrettung... Warum muß derStaat sie eigentlich retten? Und woher nimmt die Regierung das Geld? Das kommt natürlich auch von den Banken! Die Deutsche Bank hat da wohl das beste Stück von der Sahnetorte bekommen. Und warum die Rettungsaktion? Nein, nicht um uns zu helfen, sondern um uns neue Steuern aufzulegen, denn das "arbeitende Personal" ("Personal"-ausweis!) trägt ja die Lasten! Die da oben bekommen für das Meisterstück die dicken Boni! Was heißt das? Gut gemacht!!
Aber will die neue Regierung mit der FDP nicht die Steuern senken? Nein! Das ist doch nur, um das Volk noch friedlich zu halten, bis der richtige Geldcrash kommt! Hören Sie, was der Nachrichtensprecher in diesem Finanzbeitrag von Fox News sagte: "Fox News bestätigt kommende Weltwährung und Weltregierung!"

Am Härtesten trifft die Finazkrise die "kleinen Sparer"! Bei Fabriken, Öl, Gold und Ländereien ändert sich zwar der Geldwert, aber nicht der Sachwert! Dagegen werden alle Einlagen in ansparenden Lebensversicherungen, besonderen Anlageformen, Sparkonten und ähnlichem bei der bald kommenden totalen Geldentwertung mit Währungsreform ihren gesamten Wert verlieren! Darum unser Rat: So schnell wie möglich aus all diesen "Anlagen" (Geldvernichtungsformen!) aussteigen und kaufen Sie sich etwas von realem Wert!
Schauen Sie sich diesen Beitrag über die 1,4 Billiarden Dollar an, die im "Finanzsystem" künstlich "gemacht" wurden, verschwanden und nun in Bad Banks "gepflegt" werden sollen. Dabei sollen wir den Banken helfen, ihre geplatzten Spekulationen zu bezahlen, indem unsere Regierungen den Banken unsere Steuergelder in einem nie zuvor da gewesenem Maße geben. Das ist systematische Verarmung der Armen und der noch halbwegs Wohlhabenden dazu! Die 1,4 Billiarden Dollar Frage.

    Wo können Sie Ihr Geld sicher anlegen?

    Es gibt wenigstens ein Finanzberatungsinstitut, das Sie ehrlich über Risterrente, Vermögenswirksame Leistungen, Sparanlagen und dergleichen berät: DEWION.
    Schauen Sie sich doch bitte das dewion Spezialangebot für Vermögenswirksame Leistungen an!
    Sie erreichen dieses Angebot von vielen Seiten dieses Finanzberaters, der nicht auf seinen eigenen Gewinn schaut, sondern ganz offensichtlich für den Kunden berät, so wie dieser.
    Das ist Mut in der Finanzwelt! Ehrlichkeit und Gottesfurcht vor Gewinnstreben!

    Wir wünschen den Mitarbeitern und auch Kunden von dewion Gottes Segen!

Sie sind betroffen und werden es in naher Zukunft noch viel mehr sein!

Unser Geldsystem steht kurz vor dem Kollaps und einer Währungsreform, einen Zusammenbruch, den die Bibel interessanterweise vor über 1900 Jahren schon in erstaunlichen Details vorausgesagt hat.
Was wir grade erleben ist, daß die "Elite" nun mit aller ihrer Macht und bösen Weisheit versucht, die "Neue Welt Ordnung" (NWO) einzuführen, zu der auch das neue Finanzsystem gehört, von dem wir jetzt ja immer wieder hören.
Die Bibel sagt es so voraus (Offenbarung 13): Ein Weltherrscher wird aus einer Gruppe mehrerer Nationen hervorkommen (Europa?) in der Kraft des Satan (der Drache gab ihm seine Kraft). Er wird am Kopf tödlich verletzt werden, aber doch überleben. Das führt dazu, daß ihn die gesamte Menschheit bewundert und in ihm ihre Hoffnung sieht. Gott hat schon lange festgelegt, daß er 42 Monate (=3 1/2 Jahre) herrschen wird. Diese 3,5 Jahre werden für die Mitläufer eine Art von Friedensreich sein, da es unter dieser neuen Weltregierung zunächst keine Konflikte mehr geben wird.

Doch der weitere Text der Bibel zeigt, daß die nächsten 3 1/2 Jahre seiner Regierung die schlimmste Leidenszeit der Menschheit sein wird. Gott wird in dieser Zeit alle von IHM abgefallenen Menschen richten! Lesen Sie weiter in der Offenbarung! Der Weltherrscher, der Antichrist, wird Gott lästern (heute ja leider nichts Besonderes mehr...) und alle Christen und Juden (anscheinend aber auch die Gläubigen aller anderen Religionen) bekämpfen und verfolgen. Außerdem bekommt er Macht über alle Nationen und Völker: endlich die Weltregierung, nach der heute so viele rufen, wie etwa die Klimaforscher nach der "gescheiterten" Konferenz von Kopenhagen!

Das 2. Tier, das in Vers 11 erscheint, ist der falsche Prophet, etwa wie Goebbels unter Hitler. Dieser gründet die neue Religion des Personenkults an den Führer, etwa wie heute in Nordkorea oder unter Mao in China. An dieser Stelle kommt das neue Währungssystem: Ein Malzeichen an der rechten Hand oder Stirn! Auf heute übertragen kann das ein eingepflanzter elektronischer Chip sein, der alle persönlichen Daten und auch den Kontozugriff enthält. "Und es (die Bestie der Regierung) bewirkt, daß allen, den Kleinen und den Großen, den Reichen und den Armen, den Freien und den Knechten, ein Malzeichen gegeben wird auf ihre rechte Hand oder auf ihre Stirn, und daß niemand kaufen oder verkaufen kann als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist die Weisheit! Wer Verstand hat, der berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist 666." Offenbarung 13:16-18. Wer die Marke nicht hat, kann nicht kaufen und verkaufen! Hier ist die totale Kontrolle, die mit unseren biometrischen Pässen und unseren Chipkarten für unsere Banken ja schon begonnen hat. Die Zahl des Namens dieses Weltherrschers ist 666! Biblisch gesehen steht die Zahl 7 für das Vollkommene, Abgeschlossene: der 7. Tag der Schöpfung, an dem Gott ruhte. Die Zahl 6 ist die Zahl des Menschen; er wurde am 6. Tag geschaffen. So bedeutet die dreifache Wiederholung der 6 eine völlige Menschlichkeit, totalen Humanismus, Anbetung des Menschen (3 = Dreieinigkeit, Dreifaltigkeit).

Gott ist der eigentlich Handelnde! Er ist der Regisseur des Welttheaters! Drum tun Sie sich den Gefallen und kommen Sie auf Seine Seite! Lesen sie dazu auf unserer Startseite.
Bereiten Sie sich vor! Auch Sie können dieser schwersten Zeit entkommen, denn Jesus hat versprochen, daß ER wiederkommt und die Seinen herausholt! Wer diese ganze Erde und das Universum so wunderbar geschaffen hat, kann auch das machen! Darum: beschaffen Sie sich Gottes Lebens-Versicherung! (Die anderen sind ja sowieso nur Sterbekassen!) Nur wer wirklich seinen Schöpfer, Jesus, kennt, kann in der kommenden schwersten Zeit ohne Angst bleiben und allem entkommen! Lukasevangelium 21:34-36

Zum Anfang


Die Jod Lüge

Jod ist ein Halogen (Salzbildner) und als gesundheitsschädlich eingestuft! Es ist nicht wahr, daß jodiertes Salz (es gibt fast kein anderes mehr) Schilddrüsenkrankheiten vorbeugt! Jodiertes Salz wird auch von der Industrie verwendet und ist so in fast allen Lebensmitteln enthalten.

Tatsache ist, daß Jod bei vielen Menschen Allergien und andere Krankheiten auslöst. Die Jodierung hat in Deutschland schon bei etwa 16% der Bevölkerung schwere gesundheitliche Schäden hervorgerufen! Viel Jod ist auch in so manchem Mineralwasser. Suchen Sie nach Salz, das nicht jodiert oder gar fluoridiert ist! Achten Sie darauf, daß Sie auch sonst keine jodierten Produkte kaufen! Bei Jod-Kritik gibt es mehr!

Wir möchten Sie hier nur kurz für dieses Thema sensibilisieren, das auf anderen einschlägigen Internetseiten sehr gut dargestellt ist.

Zum Anfang


Die Krebs-Lüge - das "Spiel" mit der Angst

Die Diagnose Krebs ist kein Todesurteil! Krebs ist zu einem der größten Geschäfte der Medizin-Lobby und der Pharmaindustrie geworden. Wenn Sie krank sind, möchten Sie wieder gesund werden! Jene brauchen Sie aber als Kunde! Gott sei es gedankt, machen das nicht alle Ärzte (bewußt) so! Viele sind aufrichtig und wollen helfen. Allerdings ist die Ausbildung unserer Ärzte sehr einseitig! Die Krankenhäuser (warum heißen sie nicht "Gesundmachhäuser"? Früher hießen sie Sanatorium = Heilhaus) sind fast alle in der (privaten) Hand von Großunternehmen, die Gewinne machen müssen. Die Gesundheitsgesetzgebung spielt da voll mit, damit keine echten Alternativen zur (wirklich oft bewundernswerten!) "normalen" Pillen- und Messer-Medizin Bedeutung erlangt. Im Gegenteil: sie sind in der Vergangenheit öfters kriminalisiert worden!

Mir fällt auf, daß seit Jahrzehnten Milliardenbeträge für die Krebsforschung ausgegeben werden, aber die Wissenschaftler immer noch nicht viel über die Ursachen dieser so schrecklichen Krankheit wissen. Forschen sie etwa in die falsche Richtung mit falschen Grundannahmen? Ich denke schon. Der Grundlegende Fehler ist, den Menschen nicht ganzheitlich zu betrachten und nur immer die Symptome zu bekämpfen, nicht aber nach den Ursachen zu schauen.

Die Hauptursache für Krebs ist immer psychisch: ein starker Schock durch Tod, Trennung, Verlust oder Gewalt, bei dem Bitterkeit oder Verzweiflung geblieben sind. Wenn es danach nicht schnell zur vollen Vergebung kommt, führt dieser "unverdauliche Klumpen" zu Krebs. Kein Wunder, daß die Diagnose "Krebs" dann den nächsten Schock auslöst, der dann zu "Metastasen" führt! Warum gibt es diese Tumore? Der Körper versucht, die Übersäuerung (ich bin sauer auf den!) auszugleichen durch vermehrtes Zellwachstum. Wenn die Ursache beseitigt wird, braucht oft nicht einmal operiert zu werden!

Keinesfalls sollten sich Krebspatienten der sogenannten "Chemotherapie" (Vergiftung!) oder radioaktiver Bestrahlung unterziehen. Beide verursachen doch selber Krebs! Fragen Sie Ihren Arzt, ob er sich selber diese "Chemo" auch verabreichen würde!! Die ehrlichen sagen NEIN! Lesen Sie den Beitrag "Krebs: Diagnose und Therapie als wahre Todesursache?" von wahrheiten.org. Er erklärt auch den Betrug mit der angeblich so gefährlichen Strahlung der Kernkraftwerke, wobei ein Vielfaches an Strahlung plötzlich Krebs heilen soll?

Lassen Sie sich von den Ärzten nicht Angst machen! Mit der Angst wird viel Geschäft gemacht! Gott sagt in der Bibel: "Bedenke, daß du sterben mußt, damit du weise wirst." Lernen Sie Jesus als Ihren Persönliche Heiland und Erlöser kennen, damit ER Ihnen die Angst vor dem Tod nimmt! Entscheiden Sie sich, Ihr Leben bewußt zu leben und ihm so einen hohen Wert zu geben. Das gibt Kraft, Ihre Ernährung und den Lebensstil zu ändern, wo es nötig ist! Leben Sie nach Gottes Maßstäben, wie sie in der Bibel zu finden sind! Gottes Wort, die Bibel selber, ist übrigens die beste Medizin:

Mein Kind, achte auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden!
Laß sie nie von deinen Augen weichen, bewahre sie im innersten deines Herzen!
Denn sie sind Leben für die, die sie finden, und Medizin für ihren ganzen Leib.
Mehr als alles andere behüte dein Herz; denn von ihm geht das Leben aus.
Enthalte dich lügnerischer Worte, und schmutziges Reden sei fern von dir!
Laß deine Augen geradeaus schauen und deine Augenlider stracks vor dich blicken.
Erwäge wohl deine Schritte, und alle deine Wege seien bestimmt!
Sprüche Salomos 4:20-26.

Zum Anfang


Krebs: Chemotherapie

9.02.2010 Der Weg

Diagnose Krebs!
Schock!
Todesangst!

Normalerweise angebotene Therapie:

  1. Operation (mit dem Skalpell wird die Geschwulst herausgeschnitten, so gut dies möglich ist)
  2. Chemotherapie (mit sehr starken Giften sollen die Krebszellen abgetötet werden)
  3. Radioaktive Bestrahlung (Metastasen sollen mit konzentrierter radioaktiver Bestrahlung abgetötet werden)

Bestrahlung: In der Schule und Universität haben wir gelernt, daß radioaktive Strahlen dem Körper schaden und oft Krebs hervorrufen!
Wie kommt es, daß sie dann plötzlich heilen?
Werden die anderen Körperzellen nicht geschädigt?
Ja, sie werden! Ich kenne eine Frau gut, die sich einen Knoten in der Brust entfernen ließ und anschließend gegen meinen Rat "Bestrahlungen" bekam.
Etwa zwei Jahre später hatte sie an der Brust viele braune Veränderungen entwickelt und auch ein Kaposi-Sarkom, was zur Amputation der Brust führte!

Chemotherapie: Ein starkes Gift ist normalerweise immer schädlich für den ganzen Körper.
Seltsamerweise ist es bei der "Krebstherapie" plötzlich nicht mehr so.
Ich kenne den Fall eines jungen Mannes, bei dem Hodenkrebs festgestellt wurde.
Nach der operativen Entfernung bekam er wegen "Metastasen" eine Chemo.
Das führte bei ihm zum Versagen des Lungengewebes und fast zum Tod.
Die Lunge hat sich nur zu ca. 30% regeneriert. Auf eine Transplantation verzichtete er.
Jetzt lebt er nur mit Sauerstoff und in ständiger Gefahr zu ersticken.

Doch es ist Heilung möglich! Lesen Sie bitte dazu unseren Beitrag "Krankheit und Vergebung"!

Sehen sie unbedingt dieses Interview: Lothar Hirneise: Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe.

Jetzt fanden wir diesen interessanten Bericht über die Sinnlosigkeit der Chemotherapie vom Spiegel vom 4.10.2004.

Giftkur ohne Nutzen

Spiegel-Online.de

Immer ausgefeiltere und teurere Zellgifte werden schwer kranken Patienten mit Darm-, Brust-, Lungen- oder Prostatatumoren verabreicht. Nun hat ein Epidemiologe die Überlebensraten analysiert. Sein Befund: Allen angeblichen Fortschritten zum Trotz leben die Kranken keinen Tag länger.

An Heiligabend wurde Erika Hagge* ins Prosper-Hospital Recklinghausen eingeliefert. Die Ärzte schnitten einen bösartigen Tumor aus ihrem Darm und entfernten die Milz. Anfang August entdeckten sie dann Metastasen.

Am Dienstag vergangener Woche erhielt die 64-jährige Hausfrau ihre erste Chemotherapie. Gelöst in einer klaren Flüssigkeit strömten zwei Zellgifte durch einen Infusionsschlauch in ihre Vene. "Das ist immer noch wie ein Alptraum für mich. Ich hätte nie gedacht, daß ich mal Krebs habe", sagt Frau Meyer. "Aber ich hoffe, daß es besser wird. Die sind ja immer weiter mit der Chemotherapie."

Im Klinikum Großhadern der Universität München arbeitet einer, der diesen Optimismus nicht teilen kann. "Was das Überleben bei metastasierten Karzinomen in Darm, Brust, Lunge und Prostata angeht, hat es in den vergangenen 25 Jahren keinen Fortschritt gegeben", sagt der Epidemiologe Dieter Hölzel, 62. Er hat zusammen mit Onkologen die Krankengeschichten Tausender Krebspatienten dokumentiert, die in und rund um München seit 1978 nach dem jeweiligen Stand der Medizin behandelt wurden. Die Menschen litten im fortgeschrittenen Stadium an einem der vier Organkrebse. Mit jährlich etwa 100 000 Todesopfern allein in Deutschland sind diese Tumorarten die großen Killer.

Gerade für Menschen mit Metastasen gilt die Chemotherapie als Behandlung der letzten Wahl, wenn sich die verstreuten Tochtergeschwulste mit Strahlen und Skalpellen nicht mehr erreichen lassen. Seit Jahrzehnten werden immer neue Zellgifte eingesetzt. Oftmals verlangen die Arzneimittelhersteller dafür astronomisch hohe Preise. Im Austausch versprechen sie ein längeres Leben.

"Chance für Lebenszeit!" heißt es etwa auf einem drei Meter großen Werbeplakat für das Krebsmittel "Taxotere". Der Hersteller eines Konkurrenzpräparats wirbt unter dem Motto: "Taxol - dem Leben eine Zukunft geben". Und auch Erika Meyers Arzt in Recklinghausen gibt sich zuversichtlich: Die Chemotherapie habe sich in den vergangenen 20 Jahren deutlich verbessert, sagt der niedergelassene Onkologe Friedrich Overkamp, 47. Es ließen sich "beträchtliche Lebensverlängerungen" erreichen.

Entwicklung der Überlebenszeit nach Chemotherapie
Chemotherapie: Prinzip Hoffnung
Überlebensrate von Patienten mit metastasischem Organkrebs in den vergangenen 26 Jahren.
Es ist deutlich zu erkennen, daß sich die "Qualität" der Zytostatika nicht nennenswert "verbessert" hat.
Ganz offensichtlich sucht die Krebsforschung in die falsche Richtung, wenn sie trotz des Einsatzes von Milliarden von Euros keine Fortschritte macht!
Doch es ist Heilung möglich! Lesen Sie bitte dazu unseren Beitrag "
Krankheit und Vergebung"!
Wachsender Verdienst an der Chemotherapie
"Erfolg" der Chemotherapie:
Auch wenn die Heilerfolge der Chemotherapie immer noch nicht sichtbar sind, der Markt und damit der Umsatz der Zytostatika Chemotherapie-Mittel) wächst!

Die neuen Zahlen des Krebsregisters der Universität München indes bestätigen das nicht. Die Überlebensraten haben sich in den vergangenen Jahrzehnten demnach mitnichten verbessert (siehe Grafik): Heutige Patienten versterben genauso schnell an Krebs wie ihre Leidensgenossen vor 25 Jahren. Während die Kurve für Darmkrebs eine geringfügige Besserung zeigt, ist die Überlebensrate für Brustkrebs im Laufe der Jahre sogar gesunken. Wahrscheinlich, meint Hölzel, handele es sich nur um zufällige Schwankungen ohne Aussagekraft; aber selbst noch Schlimmeres hält er nicht für ausgeschlossen: "Ich befürchte, daß die systematische Ausweitung der Chemotherapie gerade bei Brustkrebs für den Rückgang der Überlebensraten verantwortlich sein könnte."

Die Aussage des Epidemiologen gilt ausdrücklich nicht für die medikamentöse Therapie von Lymphkrebsarten, Morbus Hodgkin, Leukämien, Sarkomen und Hodenkrebs. Diese Krankheiten können inzwischen in vielen Fällen auf geradezu spektakuläre Weise geheilt werden. Ebenso wenig gilt Hölzels Verdikt für jene Chemotherapien, die vor einem chirurgischen Eingriff die Geschwulst verkleinern oder nach der Operation die verbliebenen Krebszellen zerstören sollen.

Düster hingegen lese sich die Bilanz bei soliden Tumoren im fortgeschrittenen Stadium, sagen erfahrene Kliniker. Gerhard Schaller, 52, Gynäkologe von der Universität Bochum, konstatiert: "Für das Überleben von Frauen mit fortgeschrittenem Brustkrebs hat die Chemotherapie bisher praktisch nichts gebracht - viel Lärm um nichts."

Auch Wolfram Jäger, 49, Leiter der Gynäkologie der Städtischen Kliniken der Landeshauptstadt Düsseldorf, hat ähnliche Erfahrungen gemacht: "Es gab und gibt keine Erfolge. Da werden riesige Mengen von Frauen behandelt, ohne daß ein Nutzen tatsächlich bewiesen wäre. Wenn Sie das den Patientinnen sagen, die verzweifeln ja total."

Millionen von Krebskranken unterzogen sich in den vergangenen 50 Jahren einer Chemotherapie. Der erste Patient mit einem Lymphosarkom in fortgeschrittenem Stadium wurde 1942 von US-Ärzten mit Senfgas behandelt. Die Tumormasse schrumpfte auf geradezu wunderliche Weise. Zwar verpuffte der Effekt nach drei Monaten, und der Patient starb - dennoch war die Ära der Chemotherapie gegen Tumorleiden eingeläutet.

Die Zellgifte (Zytostatika) greifen auf unterschiedlichste Weise in die Vermehrung von Zellen ein. Weil Tumorzellen sich häufiger teilen als die meisten anderen Körperzellen, sind Geschwulste und Metastasen für Zytostatika besonders anfällig: Sie können schrumpfen, und mitunter verschwinden sie sogar ganz. Allerdings können auch gesunde Zellen, die sich rasch teilen, geschädigt werden: die Zellen der Haarwurzeln etwa, aber auch die Blut bildenden Zellen des Knochenmarks.

Weil sie bei Leukämien oder Lymphomen so spektakuläre Erfolge erzielte, wurde die Giftkur bald auch den vielen Patienten mit Organtumoren verordnet. Doch leben diese dank Chemotherapie überhaupt länger? Die entscheidende Vergleichsstudie wurde nie durchgeführt.

Wahrscheinlich wird sich die Frage gar nicht mehr beantworten lassen. In klinischen Studien vergleichen die Hersteller stets nur neue mit alten Zellgiften; Kontrollgruppen, die gar nicht behandelt werden, gibt es nicht. Um auf dem Markt zugelassen zu werden, reicht es, an einer kleinen Schar handverlesener Testpersonen irgendeinen Vorteil gegenüber einem bereits zugelassenen Zellgift "statistisch signifikant" erscheinen zu lassen.

Die Mittel, um die es dabei geht, sind alles andere als harmlos. Manche der frühen Chemotherapeutika rafften binnen wenigen Wochen etliche Patienten dahin und waren auf dem Markt nicht zu halten. Aber auch die anderen Giftgaben bedeuteten vielfach, lebendig durch die Hölle zu gehen. Die Menschen verloren die Haare und den Appetit, mußten sich übergeben, waren abgeschlagen und wurden von Entzündungen geplagt. Zudem keimte bei einigen Medizinern langsam der Verdacht, daß die so gepriesenen Zytostatika womöglich gar nicht mehr konnten, als Metastasen vorübergehend schrumpfen zu lassen.

Im September 1985 erklärte der inzwischen verstorbene Klaus Thomsen, damals seit zwei Jahrzehnten Direktor der Gynäkologie der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf, auf einem internationalen Kongreß in Berlin: "Es sollte uns nachdenklich stimmen, wenn eine zunehmende Zahl von Ärztinnen und Ärzten sagt: An mir würde ich eine solche Therapie nicht vornehmen lassen."

Zehn Jahre später war es dann der Epidemiologe Ulrich Abel von der Universität Heidelberg, der den Nutzen der Chemotherapie in Zweifel zog. Ein Jahr lang hatte der Wissenschaftler mehrere tausend Publikationen zur Chemotherapie gesichtet. Erschüttert stellte er fest, daß "bei den meisten Organkrebsen keinerlei Belege dafür existieren, daß die Chemotherapie - speziell auch die immer mehr um sich greifende Hochdosistherapie - die Lebenserwartung verlängert oder die Lebensqualität verbessert".

Namhafte Onkologen stimmten dem Verdikt zu - die Ausbreitung der Chemotherapie konnte das nicht stoppen. Wohl nicht zuletzt, weil die Ärzte ihren Patienten nicht eingestehen wollen, daß sie dem Krebs gänzlich wehrlos gegenüberstehen, ist die Giftkur zu einem Dogma der Medizin geworden.

Das stellt alle Beteiligten zufrieden: "Der Arzt ist froh, daß er etwas anbieten kann, die Patienten sind froh, daß sie etwas nehmen können, und die Industrie freut sich", konstatiert der Düsseldorfer Frauenarzt Jäger. Er fordert mehr Geld für Früherkennung, statt Millionensummen für die teuren Chemotherapien zu verpulvern.

Deren Fortschritte liegen eher in der Minderung der Leiden, die sie selbst bewirken. Früher schwächten die Zellgifte die Patienten dermaßen, daß sie im Krankenhausbett überwacht werden mußten. Nun liegen Mittel gegen Haarausfall, Brechreiz, Appetitlosigkeit, Durchfall und Verstopfung bereit; viele Chemotherapien können inzwischen sogar ambulant durchgeführt werden, und die Menschen müssen kaum mehr spucken. "Deshalb", erklärt der Recklinghäuser Onkologe Overkamp, "konnte ich in meiner Praxis auch Teppich verlegen."

Jedes Quartal verschreibt Overkamp seinen 1100 Krebspatienten Medikamente im Wert von etwa 1,5 Millionen Euro. Bundesweit summierte sich der Umsatz der Zytostatika zwischen August 2003 und Juli 2004 auf 1,8 Milliarden Euro - ein Plus von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Antikörper, die Krebszellen gezielt erkennen können, sind die neuesten Preistreiber. Und wieder sehen die Hersteller einen Durchbruch - doch eindeutige Belege, ob das Leben unheilbar kranker Krebspatienten verlängert werden kann, fehlen auch hier. Die Konkurrenz durch die neuen Antikörper führt unterdessen dazu, daß altbekannte Zellgifte umso aggressiver in den Markt gedrängt werden.

Seit Jahrzehnten bringen Arzneimittelhersteller immer neue Zytostatika auf den Markt; in den siebziger Jahren waren 5, in den Neunzigern dagegen bereits rund 25 Mittel zugelassen. "Wenn da jedes Mal ein kleiner Fortschritt gemacht wurde", wundert sich der Münchner Epidemiologe Hölzel, "dann hätte das in den vergangenen Jahrzehnten zu bemerkenswerten Verbesserungen führen sollen. Die aber können wir in unserem Krebsregister nicht ablesen."

Auch in den vielen tausend Forschungsmitteilungen der Industrie fällt es schwer, Hinweise auf einen Überlebensvorteil zu finden. Für das metastasierte Mammakarzinom etwa deuten nur zehn Studien an, ein bestimmter Zytostatika-Cocktail verlängere das Leben im Vergleich zu einer anderen Mixtur. Weil aber Tausende Vergleichsstudien durchgeführt wurden, so der Heidelberger Epidemiologe Abel, seien "statistisch auffällige Unterschiede in einer erheblichen Zahl von Studien einfach auf Grund des Zufalls zu erwarten".

Die Befürworter der Chemotherapie verweisen vor allem auf zwei Arbeiten, die den Nutzen ihres Tuns zu belegen scheinen. So haben französische Forscher die Verläufe von insgesamt 724 Patientinnen mit metastasiertem Brustkrebs verglichen. Demnach hat sich die Überlebensrate drei Jahre nach Diagnose von 27 Prozent (Behandlung zwischen 1987 und 1993) auf 43 Prozent (1994 bis 2000) erhöht.

Epidemiologe Hölzel jedoch führt das auf einen Trugschluß zurück. Die metastasierten Brustkrebse im Zeitraum 1994 bis 2000 wurden offensichtlich frühzeitiger erkannt als die alten Fälle. Weil die Krankheit bei Erstdiagnose noch nicht so weit fortgeschritten ist und die Lebenserwartung deshalb noch höher liegt, zählen die Forscher folglich mehr Lebenstage bis zum Tod. Das schlägt sich in einer verbesserten Überlebensrate nieder - ohne jedes Zutun einer Therapie.

Gern zitiert wird auch ein Befund, den Forscher der University of Texas in Houston im August 2003 vorgelegt haben. Die Fünf-Jahres-Überlebensrate von Frauen mit metastasiertem Brustkrebs hat sich demnach in den Jahren 1974 bis 2000 kontinuierlich verbessert: von 10 Prozent auf 44 Prozent. Ihren Artikel garnieren sie mit einer Übersicht über all jene Zytostatika, die den sagenhaften Fortschritt angeblich möglich machten.

Bloß: In der Studie werden Frauen mit und solche ohne Metastasen miteinander verglichen. "Die Gruppen aus jüngerer Zeit waren verzerrt durch Patientinnen mit günstigeren Prognoseprofilen", räumen die Autoren des Jubelartikels in einem versteckten Satz ein.

"Es gibt überhaupt keine systematische Dokumentation, das ist der große Mangel der Krebsmedizin", klagt Hölzel angesichts solcher Trickforschung. Mit seiner Forderung nach sauberen wissenschaftlichen Belegen dürfte Kritiker Hölzel die Branche indes kaum aufrütteln. Denn die kommt schließlich auch ohne den Nachweis eines Nutzens für sterbenskranke Krebspatienten ganz gut zurecht.

* Name geändert.

Sehen sie unbedingt dieses Interview: Lothar Hirneise: Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe.

Zum Anfang


Der Schwindel mit der Impfung gegen Gebärmutterhals-Krebs (HPV-Impfung)

Alle jungen Mädchen sollen plötzlich gegen Krebs am Gebärmutterhals geimpft werden - dabei ist dieser Krebs äußerst selten...
Haben Sie sich schon einmal gefragt, was eigentlich eine Impfung ist? Lesen Sie über die Impflüge, das Impfen und die Schweinegrippe-Impfung.
Wird diese neue Impfung auch gentechnisch hergestellt? (wie die meisten neuen Impfungen)
Welches sind die möglichen (Neben-)Wirkungen laut Beipackzettel?
Hat diese Impfung auch Quecksilber als Konservierungsstoff? (Ja! Thiemerosal)
Erkundigen und Informieren Sie sich bitte, bevor Sie sich oder Ihre Töchter impfen lassen!
"Der Impfstoff wirkt gegen bestimmte Warzenviren (Humane Papillomviren, HPV), die in seltenen Fällen Gebärmutterhalskrebs auslösen können. Wir sagen generell Ja (wir bei Der Weg übrigens generell NEIN!) zu der Impfung, aber es ist ein Problem, wie sie von der Pharmaindustrie in den Markt gebracht wird“, sagte der Präsident der Berliner Ärztekammer Günther Jonitz am 15. April 2009 – und mit ihm neun weitere Gesundheitsorganisationen der Hauptstadt, die sich als „Allianz gegen Fehlinformation und Manipulation“ sehen. "Sachliche Aufklärung über den Nutzen für jede Einzelne sei überfällig." Aus der Welt.
Oh, das sagen Ärzte! "Es ist ein Problem, wie sie von der Pharmaindustrie in den Markt gebracht wird"! Läuft da nicht wieder einmal ein "Großversuch am lebenden Objekt"?

Gebärmutterhalskrebs - Die Impfung nützt nichts!
Kritische Monitor-Sendung vom ARD ausgestrahlt.
Sehr sehenswert und informativ!

 

0Entwicklung der Weltoelreserven_k.jpg
Die bekannten Ölreserven heute sind fast doppelt so hoch wie 1980 und über dem vierfachen von 1960! Da haben sich aber einige Propheten getäuscht! Das Öl entsteht in großer Tiefe aus Kohlenstoff im Erdkern, wenn es mit Wasser unter hohem Druck zusammenkommt. An den Bruchzonen steigt es auf. Deshalb wird Öl heute aus immer größeren Tiefen und aus Urgestein gefördert, bis zu 10.000 Meter tief! So mächtig sind nirgends Sedimentgesteine, damit fossile Brennstoffe enthalten sein könnten!
 
Angebliche Entstehung von Erdöl aus organischem Material - eine Lüge!
Die angebliche Entstehung von Erdöl aus organischem Material ist eine Lüge! Kohlenstoff ist eines der häufigsten Elemente der Erde und kommt auch im Erdinneren vor! Ständig bildet sich in großen Tiefen neues Erdöl - es kann nicht zu Ende gehen! Die steigenden Preise sind nur Spekulation und Ausbeutung!
Außerdem ist die Vorstellung, daß sich aus Faulschlamm Öl bilden könnte absurd, da der Kohlenstoff als Methan und CO2 entweicht. Nur Katastrophen bilden Fossilien und Kohle - aber niemals Öl und Gas!
Abiotische Ölentstehung nach der russischen Theorie und Praxis
Vereinfachtes Modell des ultratiefen Öls
Vom Bohrturm aus wird die Bohrung bis ins Öllager vorgetrieben. Durch die Rohre wird das Öl abgepumpt.
Die Geologen im Westen glauben normalerweise, daß sich das Öl an dieser Stelle aus abgestorbenen Lebewesen, etwa aus dem Meer, entwickelt hat. Im porösen Sedimentgestein soll es dann in die Lagerstätte aufgestiegen sein, wo es sich unter der undurchlässigen Deckschicht gesammelt hat.
Das klingt sehr gut und ist leicht zu glauben, aber russische Wissenschaftler haben in Theorie und Praxis bewiesen, daß dies falsch ist!
In den 40er und 50er Jahren merkten die russischen Erdölingenieure, daß ihre Lagerstätten sich irgendwie von unten her wieder füllten, obwohl es keine sich umwandelnden toten Lebewesen mehr gab. Unter dem Öllager gab es nur noch massiven Granit oder Basalt. So mußte das aufsteigende Öl also aus dem Erdmantel kommen und dort entstehen, bevor es dann etwa 100 bis 200 km weit aufstieg bis in die Ölfalle (Lager).
Das sah alles zu phantastisch aus, um es glauben zu können, aber die Russen verfolgten die Idee weiter. Seither haben sie über 300 produzierende Ölbrunnen durch massiven Granit und Basalt gebohrt. Weiter 20 haben sie so erfolgreich im vietnamesischen Ölfeld "White Tiger" gebohrt.
Mitte der 90er war Rußland technologisch so weit vorne, daß Mikhail Chordokowsky von der Wall Street die Order bekam, Yukos "aufzukaufen", um die Technologie zu stehlen!

Zur Zeit sind in der öffentlich zugänglichen Datenbank der zuständigen Bundesbehörde, dem Paul-Ehrlich-Institut, 11.656 Impfschäden, darunter 214 Todesfälle gemeldet. Darunter sind 776 Meldungen mit 4 Todesfällen nach der HPV-Impfung. Wichtig ist noch zu erwähnen, daß nur etwa 5-10% aller Impfschäden dem Paul-Ehrlich-Institut gemeldet werden. Es sind also eigentlich zwischen 116.560 und 233.120 Impfschäden. Impfen ist damit gefährlicher, als an irgendeinem Krebs zu erkranken!
Fakt ist: es wird in den Körper mit uns unbekannten Substanzen eingegriffen, ohne daß irgend jemand vorhersagen könnten, was alles noch geschieht, kurzfristig und erst recht nicht im Laufe des Lebens der "geimpften" Frau! Hier wird mit (genmanipulierten?) Viren und Produkten operiert, ohne auch nur im Geringsten die Tragweite der Wirkungen überschauen zu können! Nebenwirkungen wie wiederholte Ohnmachtsanfälle und generelle Lähmung bis hin zum Tod wäre mir zu viel!!!
Übrigens: Was ist eine "Nebenwirkung"? Es gibt nur Wirkungen von chemischen und gar biologischen Substanzen!

Falls Sie noch Lust aufs Impfen haben, schauen Sie sich den Vortrag "Impfungen: Sinn oder Unsinn" von Anita Petek-Dimmer auf unserer Seite "Gesundheit und Heilung" an!
Selbst die ARD hat in der Sendung Monitor einen Beitrag unter dem Titel
Gebärmutterhalskrebs - Die Impfung nützt nichts! gebracht! Wir haben diesen Film hier rechts für Sie eingestellt

Zum Anfang


Das Erdöl geht nicht zur Neige, sondern wird im Erdinneren laufend neu gebildet!

Oder die Lüge vom Peak-Oil

Eine kurze Vorbemerkung. Das folgende Thema ist so "phantastisch" und für viele "unglaublich", daß es in den Rückmeldungen auf unsere Internetpräsenz die heftigsten Reaktionen auslöst!
Aber bitte bedenken Sie: Bei Wissenschaft geht es nicht um GLAUBEN!
Bei der Ölproduktion auch nicht! Und Rußland IST zum Ölproduzenten Nr. 1 aufgestiegen, und das nur mit den auf abiotischem Öl basierenden Tiefbohrungen!
So unsere Bitte: Seien Sie bereit, alles "Gelernte" über Bord zu schmeißen!
Übrigens ist dies auch ein Schlag für die Evolutionstheorie, denn in den angeblichen Milliarden Jahren wäre die ganze Erde bei der gegebenen Produktionsgeschwindigkeit des Erdöls schon damit bedeckt, so wie der Saturnmond Titan es ja ist!

So nochmals die Aussage:
Das Erdöl geht nicht zur Neige, sondern wird im Erdinneren laufend neu gebildet!

Was soll das nun heißen? sagen Sie! Wir wissen doch alle, daß das Erdöl bald alle ist!
Wir wissen doch, daß vor Millionen von Jahren Tiere und Pflanzen verschüttet wurden, deren Reste dann allmählich zu Erdöl wurden.
Ja? Wissen wir das? Oder haben wir diese Mantras nur immer wieder vorrezitiert bekommen?
Schon 1919 wurde Panik verbreitet, das Öl würde nur noch 20 Jahre reichen! Der Club of Rome sagte dann 1968 voraus, daß das Erdöl in 40 Jahren zu Ende wäre. Der Club of Rome ist übrigens auch eine dieser Organisationen der Elite, um die Neue Welt Ordnung (NWO) voranzubringen! Sie nennen ihren Plan die Global Marshall Plan Initiative.

Oh, die 40 Jahre des Club of Rome sind um! Die Bibel lehr uns, daß ein Prophet, der etwas voraussagt, was nicht eintrifft, ein falscher Prophet ist, ein Lügner! Wer uns ein Mal belogen hat, dem dürfen wir die nächste Lüge nicht wieder glauben!!
Die Wahrheit ist, daß wir heute mehr Ölreserven haben, als wir je hatten! Siehe nebenstehende Grafik, und den Artikel "Die Legende vom Peak Oil" im P.T.Magazin 3/2009 (mit Genehmigung für das Zitat). In den 40er und 50er Jahren hatte die damalige Sowjetunion ein großes Problem: Sie hatten kaum Erdöl und durch den Kalten Krieg keinen Zugang zum Öl im Nahen Osten! Die allgemein gültige Geologie sagte klar, daß Rußland keine nennenswerten Öl- und Gasvorräte haben konnte. Aber wie sind sie heute zum größten Öl- und Gasproduzenten weltweit geworden? Wissenschaftler untersuchten das Erdöl und fanden heraus, daß es nicht fossil sein kann. Also entsteht es in der Erde auf mineralischem, nicht-biologischem Wege.

Russische Wissenschaftler zweifelten in den 50er Jahren an der Theorie der biotischen Erdölentstehung, da noch nie in Öl irgend ein Rest eines Lebewesens gefunden wurde! Ihre Untersuchungen brachten sie zu der Überzeugung, daß das Öl abiotisch in der Erde entstehen müsse und das in sehr großer Tiefe. 1956 verkündete Professor Vladimir Porfirjew als Antwort folgende Theorie: "Rohöl und natürliches Erdgas weisen keine immanente Verbindung zu biologischen Substanzen auf, die nahe der Erdoberfläche entstehen. Sie sind Urstoffe, die aus großen Tiefen hervorbrachen". Die sowjetischen Geologen stellten damit die orthodoxe westliche Geologie auf den Kopf. Sie nannten ihre Theorie über den Ursprung des Öls die "abiotische" Theorie, in Abgrenzung von der westlichen - "biologischen" - Ursprungstheorie.

Danach wäre der Ölvorrat der Erde nur begrenzt durch die Menge der Kohlenstoffbestandteile (Karbonatgesteine, Graphit...) und des überall vorhandenen Wasserstoffs, die sich seit dem Zeitpunkt der Erdentstehung tief in der Erde befinden. Die Verfügbarkeit des Öls hinge nur an Technologien, um ultra-tiefe Schächte zu bohren und die inneren Regionen der Erde zu erforschen. Weiter stellten die sowjetischen Forscher fest, Ölfelder könnten wiederbelebt werden. Sie argumentierten, dass Öl tief in der Erde bei hohen Temperaturen und sehr hohem Druck entsteht, ähnlich jenem, der nötig ist, um Diamanten herauszubilden. Öl sei "ein Urstoff mit tiefem Ursprung, der bei hohem Druck über "kalte" eruptive Prozesse in die Erdrinde transportiert wird". Die Vorstellung, wonach Öl ein biologischer Rückstand aus fossilen pflanzlichen und tierischen Überresten sei, taten sie als "Ente" ab, die dazu diene, den Mythos der begrenzten Vorräte fortzuschreiben. Siehe auch den Artikel in der Neuen Rheinischen Zeitung.

So begannen die russischen Forscher in Grundgestein (Urgestein), also Granit, Basalt und dergleichen in größere Tiefen zu bohren, vor allem an Bruchzonen, wo alle Ölvorkommen zu finden sind - und siehe da: es gab große Öl- und Gasvorkommen! Um so tiefer, um so mehr! Heute zapfen sie (und schon einige der westlichen Kollegen) Lagerstätten - oh nein! es sind ja Produktionsstätten!!! - in Tiefen von 5.000 - 13.000 Metern mit großem Erfolg an! Das Öl entsteht in großer Tiefe aus Kohlenstoff aus dem Erdkern, wenn es mit Wasser(Stoff) unter großem Druck und hohen Temperaturen zusammenkommt. An den Bruchzonen dringt Wasser ein und Öl und Gas steigen auf. Deshalb wird Öl heute aus immer größeren Tiefen und aus Urgestein gefördert, bis zu 13.000 Meter tief! So mächtig sind nirgends Sedimentgesteine, damit fossile Brennstoffe enthalten sein könnten! Das Erdöl ist also wirklich ERD-Öl, Mineralöl und nicht aus verschütteten Lebewesen früherer Zeiten entstanden!

Wie groß ist dann der Vorrat an Öl und Gas in der Erde?

Es ist nicht übertrieben zu sagen: Unbegrenzt: Laborexperimente haben belegt, daß aus Methan bei entsprechendem Druck und Temperaturen schwerere Kohlenhydrate werden. Methan hingegen entsteht bei natürlichen Prozessen im Erdinnern aus Karbonatgesteinen - und die Erde besteht zu einem sehr großen Teil aus diesen Mineralien! Das erklärt auch die Existent der nahezu unermeßlichen Mengen an Methan"Eis", Methanhydrat, im Ozean. Das Methan steigt aus dem Erdinnern auf und wird vom Wasser unter dem hohen Druck der Tiefsee in diesen Feststoff überführt.
Lesen Sie gleich hier drunter über die Beweise dafür:

Neue Beweise für mineralische Herkunft des Erdöls - Studie

27.07.2009 (eingefügt 21.01.2010), Quelle: NOVOSTI

MOSKAU, 27. Juli (RIA Novosti). Die Bestandteile des Erdöls stammen nicht aus Resten von Pflanzen und Mikroorganismen, wie bisher angenommen wurde, sondern aus Kohlenstoff und Wasserstoff, die bei hohen Temperaturen und unter hohem Druck in den oberen Schichten des Erdmantels Methangas und verschiedene schwerere Kohlenwasserstoffe gebildet haben konnten.

Diese Auffassung vertreten die Autoren eines Beitrags, der in der amerikanischen Zeitschrift "Nature Geoscience" veröffentlicht wurde.

Ein Forscherteam unter Leitung von Alexander Goncharov vom Geophysikalischen Labor des Carnegie-Institutes in Washington hatte ein Experiment unter Einsatz von Diamant-Ambossen durchgeführt, die einen enormen Druck aushalten können.

Methangas (CH4) - der einfachste Kohlenwasserstoff und Hauptbestandteil des Erdgases - wurde einem Druck von 20.000 Atmosphären ausgesetzt und auf 700 bis 1.500 Grad Celsius erhitzt (solche Temperaturen und Druck kommen laut den Geophysikern in den oberen Schichten des Erdmantels vor).

Anhand einer Spektralanalyse wurde festgestellt, daß das Methangas unter Einwirkung hoher Temperaturen schwere Kohlenwasserstoffe - Ethan (C2H6), Propan (C3H8) und Butan (C4H10)sowie Wasserstoff und Kohlenstoff - bildete. Ein gleiches Experiment mit dem schweren Kohlenwasserstoff Ethan ergab Methangas.

Diese reversiblen Reaktionen sprechen dafür, daß die Umwandlung von Kohlenwasserstoffen und die Bildung von Wasserstoff und Kohlenstoff keine organischen Ausgangsstoffe erfordern.

Somit wurde bewiesen, daß der schwere Kohlenwasserstoff Erdöl nicht aus komplizierten organischen Molekülen tierischer oder pflanzlicher Herkunft, sondern direkt aus Methangas entstanden war.

"Anlaß für unsere Forschung hatten theoretische und experimentelle Arbeiten der vergangenen Jahre gegeben, die der abiogenen Herkunft von Erdöl und Erdgas gewidmet waren", sagte Gontscharow dem Pressedienst des Institutes.

"Die Vermutung, daß sich Kohlenwasserstoffe im Erdmantel bilden, in die oberen Schichten der Erdkruste ‚durchsickern' und die unterirdischen Erdgas- und Erdölbecken auffüllen können, hatten Wissenschaftler aus Rußland und der Ukraine vor vielen Jahren geäußert. Unsere Forschung hat gezeigt, daß diese Vermutungen realistisch sind und weiterer theoretischer und experimenteller Prüfungen bedürfen", sagte der Koverfasser Vladimir Kutcherov, Professor von der Moskauer staatlichen Akademie für feine chemische Technologien.

Nach Meinung der Wissenschaftler können Mantelgesteine bei solchen Reaktionen als Katalysatoren wirken und dabei die Prozesse der wechselseitigen Umwandlung von Kohlenwasserstoffen erleichtern und beschleunigen. Nun gelte es, eine Serie ähnlicher Experimente mit schwereren Kohlenwasserstoffen durchzuführen und die Möglichkeit ihrer Migration in die oberen Schichten der Erdkruste experimentell nachzuvollziehen, heißt es.

____________________________________

Warum verrät man uns dann nicht

daß Erdöl nicht (mehr oder nur) in und unter Sandgestein eingeschlossen gefunden wird, sondern unter und sogar in Urgestein wie Granit? Das sind keine Sedimentgesteine und darunter können keine Fossilien sein. Somit können diese Öle und Gase auch nicht aus biologischen Sedimenten sein!
Es ist inzwischen nachgewiesen (siehe das eben erwähnte Experimennt, in dem Ethan (auch Äthan) unter Druck zu Methan wird), daß Erdöl und höhere Kohlenwasserstoffe in Tiefen über 2.000 Meter thermisch zerlegt werden! Jedes biologisch-organische Molekül würde also beim Ansinken in die Teifen, aus denen unser Öl und Gas kommen, in kleinere Moleküle zerlegt werden!

Warum ist dann der Ölpreis so hoch?
Weil große Konzerne viel verdienen wollen! Darum veröffentlichen sie diese Fakten auch nicht so gerne!

Diese Wahrheit widerlegt übrigens auch einmal wieder einen Teil der normal uns vermittelten Lehre über die Entstehung der Erde und des Lebens. Denn wenn die Erde Milliarden von Jahren alt wäre, müßte bei der gegenwärtigen schnellen Entstehung des Erdöls die Erde von Öl überschwemmt sein! Schließlich hat ein Nobelpreisträger festgestellt, daß Erdöl und Gas höchstens 40.000 Jahre unter dem gegebenen Druck und der Durchlässigkeit des Gesteins in der Erde bleiben können! Mehr zum Ursprung der Erde und des Universums.

Die wichtigsten Argumente für abiotisches Öl sind:
Die Erde schwimmt in Öl - es geht nie zu Ende! 

 

  • Erdöl wird aus sehr grossen Tiefen von bis zu 13 Kilometer gefördert. Das widerspricht völlig der fossilen Herkunft, denn die Lebewesen aus dem Meer sind niemals dort hingelangt und der hohe Druck und die Temperatur in dieser Tiefe hätten alles organische Material zerstört. Nur eine abiotische Entstehung des Erdöls kann man damit erklären.
  • Erdölquellen die schon längst seit den 70er Jahren erschöpft sein müßten, füllen sich wieder von selbst auf. Eine Entstehung von fossilem Erdöl, welche nur einmal vor 500 Millionen Jahren stattfand, kann dieses Phänomen nicht erklären. Die abiotische Entstehung schon, denn danach wird das Öl ständig nachproduziert.
  • Die Menge des in den letzten 100 Jahren geförderten Öls übersteigt die Menge an Öl, welches durch „Lebewesen“ hätte entstehen können. So viele Tiere hat es niemals gegeben, die sich in Öl hätten verwandeln können. Nur ein Prozeß zur Herstellung der Hydrokarbone im Erdinneren kann diese gigantische Menge liefern.
  • Wenn man sich die großen Erdölvorkommen auf der Welt anschaut, dann fällt auf, daß sich diese dort befinden, wo Erdplatten zusammenstoßen oder sich verschieben. In diesen Gebieten gibt es reichlich Erdspalten: ein Indizdafür, daß das Öl aus dem Erdinneren stammt und über die Öffnungen langsam zur Oberfläche wandert.
  • In Labors wurden Bedingungen hergestellt, wie sie tief unter der Erde herrschen. Dabei konnten Kohlenwasserstoffe wie Methan, Ethan und Propan produziert werden. Diese Experimente beweisen, daß sich Kohlenwasserstoffe innerhalb der Erde im Verlauf simpler anorganischer Reaktionen bilden können - und nicht durch die Verwesung abgestorbener Organismen, wie dies allgemein angenommen wird.
  • Öl kann gar nicht 500 Millionen Jahre alt und so lange im Boden „frisch“ geblieben sein, bis wir es jetzt ans Tageslicht fördern. Die langen Molekülketten der Kohlenwasserstoffe wären schon längst zerfallen. Das Öl das wir benutzen ist jung, sonst hätte es sich schon längst verflüchtigt. Diese Tatsache ist ein völliger Widerspruch zur fossilen Entstehung des Öls, bestätigt aber die Theorie des abiotischen Öls.
    Quelle: motor-talk.de

Schauen Sie sich den Vortrag von William Engdahl über die Verschleierung der Wahrheit hinter dem Öl: Woher kommt das Öl?

Eine ausführliche Analyse der Theorie des fossilen Treibstoffs und der abiotischen Entstehung haben wir für sie auf der Seite Ölschwindel zusammengestellt.

Zum Anfang


Beim ZahnarztKrankheit und Tod durch Blutdrucksenker

Gehen Sie auch zum Zahnarzt?

Das sollten Sie durchaus regelmäßig tun!
Ich habe jedenfalls einen sehr interessanten Zahnarzt! Er weiß, daß ich an vielen Dingen um Gott und die Welt interessiert bin. Und so saß ich wieder einmal mit weit offenem Mund auf diesem Stuhl, als er mich fragte, ob ich wüßte, wie viele Menschen jedes Jahr bei uns in Deutschland an den Blutdrucksenkern sterben.
Oh, Sie wissen ja, wie interaktiv solch eine Unterhaltung beim Zahnarzt ist!

Mit weit offenem Mund krächzte ich etwas wie: "Ahhh ähhh..." So signalisierte ich ihm zusammen mit meinen fragenden Augen mein Nein!

Mein Zahnarzt erklärte: "Unsere 'normale' Medizin fragt nie nach Ursachen, sondern bekämpft nur Symptome. Vor allem ältere Menschen haben immer häufiger Bluthochdruck, der mit Medikamenten abgesenkt wird. Der Grund für den Bluthochdruck ist aber in der Regel eine Verhärtung der Zellmembranen durch Ablagerungen von Schadstoffen, wodurch die natürliche Osmose (Stoffaustausch durch die Zellwand) erschwert wird. Der (von Gott gegebene) Regelmechanismus in unserem Körper erhöht also den Blutdruck, damit die Zellen trotz des Hindernisses weiter ausreichend ernährt werden können."

"Bitte den Mund etwas weiter öffnen! Ja, so."

"Ahhhh..."

"Die Blutdruck senkenden Medikamente haben ihre gewollte Wirkung. Der Blutdruck wird gesenkt und Zellen fangen an zu verhungern! Die empfindlichsten Zellen dabei sind die Nervenzellen, vor allem im Gehirn. Das Ergebnis ist Gedächtnisschwund bis hin zu Alzheimer, Versagen der Nerven bis hin zu Parkinson und am Ende der siechende Tod. Geschätzt wird, daß etwa 100.000 Deutsche jährlich mittelbar durch diese Medikamente sterben!"

"Tut das weh?"

"Ähh ähh." Anders konnte ich mein Nein nicht ausdrücken, währen ich gespannt auf seine weiteren Ausführungen wartete.

"Die Pharmaindustrie freut sich über jeden dieser Patienten, da sie ja die Blutdruckmittel für den Rest ihres Lebens einnehmen müssen, was Milliarden in ihre Kassen spült. Wenn dann die Nebeneffekte einsetzen, kommen ja zwangsweise weitere Pillen dazu. Besser wäre, wenn die Ärzte ihren Patienten helfen würden, ihre Ernährung und Lebensweise umzustellen, damit die Verschlackungen und Verhärtungen abgebaut würden. Die Hauptursachen sind nämlich nicht das Cholesterin, sondern einfach denaturalisierte Lebensmittel, Lebensmittel, die nicht im Zustand belassen sind, wie sie der Schöpfer uns gegeben hat. (Übrigens, zum Cholesterin und den damit verbundenen Lügen muß ich Ihnen ein anderes Mal was erklären.) Zunächst einmal trinken die meisten Menschen nicht genug Wasser. Das allein führt zu einer Erhöhung des Blutdrucks. Aber an Wasser verdient ja keiner! Übrigens Wasser aus der Leitung, das können wir hier in Deutschland ja fast überall genießen! Mineralwasser überschreitet oft die Grenzwerte der Mineralien, die für Trinkwasser und Abwasser (der Chemie) gelten; aber auch Mineralwasser ist ein anderes Thema."

Beim Zahnarzt: Foto AP.jpg"Reichen sie mir doch bitte noch etwas Zement. So, gleich sind wir fertig!"

"Die ungesunde Ernährung führt oft zu Übergewicht. Das ist Ursache Nummer Eins für Hypertonie. Rauchen und zu wenig Bewegung kommen noch verstärkend hinzu."

Da dachte ich mir: "Wie sagte Jesus: 'Die Wahrheit macht frei!' Aber die Wahrheit muß auch gelebt werden! Wir müssen also den Weg gehen!"

Mein Zahnarzt fuhr fort: "Zu viel Fett, Fleisch und Zucker, aber auch die vielen künstlichen Zusatzstoffe in der Nahrung verursachen diese Volksseuche. Doch die meisten Menschen nehmen lieber ein paar Pillen (trotz der vielen Nebenwirkungen!), als sich einer Disziplin zu unterwerfen und ihr Leben zu ändern! Das ist tödlich!"

"So, jetzt können Sie ausspülen."

Ja, das brauchte ich. Wie gut war es, meinen Kiefer wieder zu entspannen. Was für ein Segen ist es doch, gute, verantwortungsvolle Zahnärzte zu haben!
Aber das Gehörte spülte ich nicht aus!
Wollen Sie es wieder "runterspülen", wieder vergessen, oder Verantwortung für Ihr eigenes Leben übernehmen?

Gott hat auch Ihnen Ihren Körper gegeben, damit er eigentlich ein Tempel Gottes ist, wie die Bibel es wiederholt betont (z.B. 1. Korinther 3:16), und damit Sie Ihr Leben genießen können und lange Gesundheit haben! Das ist Gottes Plan! Falls es auch Ihnen an Kraft fehlen sollte, Ihr Leben und Ihre Ernährung umzustellen, beten Sie doch mal! Sprechen Sie mit dem Himmlischen Vater!
Jesus kam als Mensch auf diese Erde, damit wir den Willen Gottes tun können und es uns so gut geht. Er, der Gottessohn lehrte uns, wie wir in unserem Leben Körper, Seele und Geist rein halten können, damit es uns gut geht! Folgen Sie IHM! Lesen Sie die Bibel, das Wort Gottes, das Brot vom Himmel!

Vor kurzem lernte ich den Autor dieser Internetseite kennen: Dr. Johann Schnitzer. Er erklärt in seinen Büchern und auf seiner Internetseite, wie mit natürlicher Ernährung die chronischen Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes und Arterienverkalkung vollständig geheilt werden!
Zivilisationskrankheiten? Ja, weil wir uns in unserem sogenannten "Fortschritt" zu weit von der von Gott gegebenen gesunden Ernährung und Lebensweise entfernt haben!
Hauptursache dieser Leiden ist der Konsum des ungesunden weißen Mehls wie auch zu viel Eiweiß (Fleisch) und zu viel Zucker. Aber lesen Sie weiter bei Dr. Johann Schnitzer.

Auf unserer Startseite finden Sie eine ausführliche Erklärung, wie dieser Weg des Lebens zu gehen ist!

Zum Anfang


Fluoride in der Zahnpasta helfen gegen Karies

ZahnpflegeNoch ein Zahnarztbesuch...

Wie Sie sich schon nach der Lektüre des obigen Berichts denken können, ist es für mich immer spannend, was mir mein Zahnarzt alles Neues berichtet, wenn ich eigentlich nur meine Zähne kontrollieren oder reparieren lassen möchte... Allerdings muß ich dazu sagen, daß wir nach der Behandlung auch immer wieder Zeit finden, uns mal in "Stereo" zu unterhalten. Aber hier noch eine der "Mono-" Unterhaltungen.

Mitten im konzentrierten Arbeiten an einem meiner Zähne meinte mein Zahnarzt eines Tages: "Habe ich Ihnen schon berichtet, was es mit dem Fluor zur Kariesprophylaxe auf sich hat?"
Mit Mühe gab ich ihm mit weit aufgesperrtem Mund zu verstehen, daß ich davon nichts wisse und ihm gerne zuhören würde. Das entspannt sehr, verstehen Sie?

"Schon während meines Studiums war ich immer erstaunt, wie selbstverständlich Fluorid in der Zahnpflege zum Schutz vor Karies eingesetzt wird. Unsere Professoren ließen uns verstehen, daß 'dies so sei'. Aber dafür studieren wir ja, um Wissen von der vorhergehenden Generation zu bekommen und zu übernehmen. Vor kurzem las ich eine Studie von deutschen Forschern, die der Sache nachgegangen sind. Sie wollten erst einmal wissen, wie viel Härtung des Zahnschmelzes durch Fluor sich durch gute Prophylaxe ab dem Kindesalter erzielen ließ. Zu ihrem großen Erstaunen stellten sie in ihren Studien und Untersuchungen fest, daß die Zähne durch eingelagertes Fluor überhaupt nicht vor Karies geschützt werden! Dann wurde klar, daß bei großem Angebot von Fluor im Speichel und im Körper die Einlagerungen die Zähne verfärben und sogar schädigen! Ihr Ergebnis: Fluor schützt nicht gegen Karies. Das ist eine Legende, ein Mythos, eine Lüge!"

Giftiges Fluorid Karikatur

Fluorid ist giftig! Seine Anwendung ist ein laufendes Experiment, das vor 40 Jahren begann
Ein weiterer Film von der Kopp-Online-Serie UNZENSIERT.
26.08.2010
http://info.kopp-verlag.de/ 
Der Fluoridbetrug - ein Interview mit Christopher Bryson
('The Fluoride Deception' - Christopher Bryson
Leider nur noch auf Englisch!)
Fluor ist eines der giftigsten Elemente. Fast alle Fluorverbindungen sind hochgiftig.
In der Stahl- und Aluminiumindustrie wird es benutzt und fällt dabei tonnenweise als sehr giftiger Müll an.
Hier erfahren Sie, wie aus diesem Giftmüll ein "Heilmittel" wurde.
Mehr zur Fluorlüge im Text links.
Eine Dokumentation in 3 Teilen.
Eingestellt am 25.08.2010
(Leider auf Deutsch nicht mehr auffindbar!)

 
Mord durch fluoridhaltige Zahnpasta
In dieser CSI Las Vegas Folge wird beschrieben, wie jemand mit fluoridhaltiger Zahncreme umgebracht wird, die tödliche Dosis wird genau ausgerechnet und es wird gesagt, daß auf den Tuben mittlerweile stehen muß, daß in Amerika bei Verschlucken von Zahncreme der Giftnotruf gewählt werden muß... 
Auf vielen deutschen Zahnpastatuben steht auch ein Hinweis, teilweise nur zum "Schutz der Kinder"!
Eingestellt am 25.08.2010
Fluoride, das Gift aus dem Supermarkt
Einige Wissenschaftler sagen, wer über einen längeren Zeitraum Fluorid auch in kleinen Mengen zu sich nimmt, wird nie wieder der Gleiche sein. Fluorid finden Sie in Ihrer Zahnpasta.
Fluorid ist hochgiftig für unseren Körper, besonders für unser Gehirn.
Mit Fluorid hat die CIA vor Jahren als Psychodroge experimentiert, um Leute ruhig und passiv zu machen. So daß diese verstärkt eine Obrigkeit akzeptieren und dieser treu folgen.
Fluorid macht Sie im wahrsten Sinne des Wortes dumm. Sie verlieren Ihren inneren Pepp. Sie verlieren Ihre Aggressivität, sich gegen Dinge zu wehren, die Ihnen andere Menschen und die Regierung auferlegen wollen. Für mich ist die Tatsache, daß Fluorid in fast jeder Zahnpasta vorhanden ist, ein Indiz, daß man versucht, die Bevölkerung mit chemischen Kampfstoffen dumm und passiv zu halten, damit sie alles akzeptiert, was man ihr sagt.
Lesen Sie den Rest des Textes bei YouTube in der Beschreibung des Films!
Fluor - Angriff auf die Volksgesundheit!
Industriemüll als "Zahnschutz"! Wozu sich einige "Wissenschaftler" alles kaufen lassen!
Die Bibel sagt: Verflucht der Mensch, der auf den Menschen vertraut! Viele Atheisten haben Wissenschaftler als ihre modernen Götter, die sie belügen!
Gesegnet der Mensch, der auf Jahweh-Gott vertraut!
 
Poisoned Horses - Vergiftete Pferde
Fluor wird in einigen Ländern zur angebliche Kariesprophylaxe (Vorbeugung) dem Trinkwasser beigegeben. Fluor ist aber ein sehr starkes Gift!
Dieser Film zeigt, wie Pferde auf einer Farm in den USA an seltsamen Leiden erkrankten. Keiner wußte warum, bis die Besitzer erkannten, daß die Pferde dreckiges Lehmwasser dem "sauberen Trinkwasser" aus der Leitung vorzogen. Eine Untersuchung erbrachte: Das Wasser wurde fluoridiert! Die Pferde waren an Fluorose, der akuten Fluorvergiftung erkrankt und teilweise sogar daran gestorben.
Leider nur auf Englisch.
http://sw4sc.org/
Poisoned Babies - Vergiftete Babys
Metropolitan Water District for Southern California public hearing (August 20, 2007) regarding the addition of hydrofluosilicic acid to the water supply of 18 million people.
Öffentliche Anhörung im Wasserbezirk von Südkalifornien am 20.08.2007. Es ging um den Fluorzusatz zum Trinkwasser für 18 Millionen Menschen. Die Vergiftung der Bevölkerung, vor allem der Kinder, ist bewiesen.

"Reichen Sie mir doch bitte mal eine Feile."
"Können sie bitte noch etwas weiter öffnen?"

"Daraufhin wollten diese Forscher wissen, warum und wie dieser 'wissenschaftliche Betrug' entstanden war. Zu ihrem großen Erstaunen stellten sie fest, daß Natriumfluorid, die eingesetzte Substanz, ein Abfallprodukt der metallverarbeitenden und chemischen Industrie ist! Obendrein ein sehr giftiges, das sehr kostspielig ist unschädlich zu entsorgen. Man hatte 'Wissenschaftler' beauftragt, dafür eine Verwendung zu finden! Und schon gab es Fluor als Kariesvorbeugung! Dabei verfärbt zu viel Fluor den Zahnschmelz, macht ihn aber nicht härter. Der beste Schutz gegen Karies ist kein Zucker und kein weißes Mehl! Das Fluor lagert sich aber im Körper ab, vor allem in den Knochen, die es dann spröde macht. Viele andere Krankheiten können vom Fluor auch hervorgerufen oder gefördert werden. Das Fluor kann den Körper nicht mehr verlassen, so kommt es mit der Zeit zu chronischen Krankheiten..." (Dazu hier rechts die Filmdokumentation Der Fluoridbetrug)

"So, bitte einmal ausspülen!"

"Das ist ja hoch interessant!" konnte ich nun endlich antworten. " Ich erinnere mich, daß meine Eltern immer auf fluoridierte Zahncreme geachtet haben und für uns sogar ein sehr teures Fluor-Gel (elmex) für die wöchentliche Zahnpflege kauften, mit besonders viel Natriumfluorid. Ich erinnere mich noch, daß als Warnung groß drauf stand: 'Nicht schlucken! Mund nach Gebrauch gut ausspülen!' Ja, dieses Produkt gibt es immer noch und ist hoch im Kurs, aber wirklich giftig! (siehe unten). Was wir alles für Lügen glauben, nur weil sie von so seriösen Menschen und Institutionen weitergegeben werden! Jesus sagt da: 'Die Wahrheit macht euch frei!' Johannes 8:32. Jesu Worte, das Wort Gottes, die Bibel, ist die Wahrheit!"

"Richtig! Und wir Zahnärzte sollen diese Produkte anbieten und benutzen! In Wirklichkeit ist es ein Angriff auf die Volksgesundheit! Ein massiver! Aber wenigstens wird bei uns das Trinkwasser (noch) nicht fluoridiert, wie in den USA und anderen Ländern!"

Ich bin immer wieder erstaunt, was ich von so einem Zahnarztbesuch alles mitnehme, außer einer betäubten Lippe!
Ich habe dann im Internet geforscht und bin recht fündig geworden.
Natriumfluorid ist der aktive Stoff in vielen Rattengiften!!! Dafür ist es patentiert!
Darum ist auch Vorsicht mit Mineralwässern geboten: ab 1,5 mg/l muß die Fluoridmenge angegeben werden (mehr ist im Trinkwasser in Deutschland nicht erlaubt!). Sehr fluorhaltige Mineralwässer sind für Kinder gefährlich! In diese Klasse fallen Christinen Brunnen, Astra Quelle, Vichy, Ramlösa und Überkinger. Sehen Sie die wissenschaftliche Studie hierzu: Die Bedeutung der Fluoridanamnese.

Mein Zahnarzt gab mir noch 2 Studien über Fluor, die auf Internetseiten zugäglich sind, auf die nur Zahnärzte dürfen:
Leitlinie für Fluoridierungsmaßnehmen vom 25.07.2005, herausgegeben von Prof. Dr. H.-J. Gülzow, Prof. Dr. E. Hellwig und Prof. Dr. G. Hetzer.
Mein Zahnarzt nannte sie die "deutschen Fluor-Päpste". Das erschütternde Ergebnis dieser Studie ist, daß Fluor nicht gegen Karies hilft, wohl aber zu Fluorose (Vergiftung) mit Flecken auf den Zähnen führen kann! Wie "mager" die wissenschaftlichen Belege für Kariesschutz durch Fluor sind, zeigt schon die Tatsache, daß von allen 10 Studien nur eine wirklich wissenschaftlichen Standards entspricht (Evidenzlevel A). Die übrigen 9 sind Evidenzlevel B und sogar C - also nicht repräsentativ oder sogar im Auftrag der Industrie!

Die eine "echte" Studie untersuchte 788 Kinder in einer Doppelblindstudie. In der Testgruppe bekamen bereits die Mütter während der Schwangerschaft Fluor und die Kinder ab Geburt bis zum 5. Lebensjahr.
Die Studie kommt zu dem Ergebnis, daß "92% der Kinder der Testgruppe und 91% der Kontrollgruppe blieben kariesfrei." Also kein Schutz vor Karies!
Aber: "26 Kinder zeigten leichte fluorotische Flächen an den Milchzähnen."

Die zweite Studie beschäftigt sich mit der Möglichkeit der Fluorvergiftung durch Überdosierung, da in Lebensmitteln und vor allem Mineralwasser zu viel Fluor sein kann.
Die Bedeutung der Fluoridanamnese. Anamnese bedeutet "die ganze Patientengeschichte anschauen".

Hier noch eine Zusammenstellung zu Fluor und Jod, wie etwa im Speisesalz.
Jod, Fluor, Brom aber auch Chlor sind sogenannte Halogene, Salzbildner. Es sind die reaktivsten Elemente, die sehr viele giftige Verbindungen (Salze) eingehen. Lediglich unser Speisesalz, das Natriumchlorid (NaCl) ist für uns lebenswichtig und in normaler Dosierung völlig unschädlich.

Videobeiträge dazu haben wir für Sie rechts auf dieser Seite:

Eine Analyse aus den USA fand ich hier (Englisch).

Fluoride im Trinkwasser macht die Menschen zu willenlosen Sklaven des Staates

Fluor ist etwa zwei Mal so giftig wie Arsen. Schon set 1854 ist bekannt, daß Fluor die Schilddrüse schädigen kann und zu Kropfbildung führt. 1926 gelangte GOLDENBERG (Argentinien) durch die Untersuchung sogenannter Jodmangelgebiete zu dem Schluß, der endemische (eingewurzelte, einheimische) Kropf entstünde nicht durch Jodmangel sondern durch die Belastung von Wasser, Nahrung und Luft mit Fluor.

Seit 1918 wird Fluor übrigens auch mit Zahnverfall in Verbindung gebracht.
Studien in Städten in den USA, Finnland, Holland, Deutschland, Kanada und in der Schweiz belegten, daß die Kariesschäden zurückgingen, nachdem die Fluor- prophylaxe (Wasser und Tabletten) eingestellt wurde. (Das belegt übrigens auch die Sudie Leitlinie für Fluoridierungsmaßnehmen vom 25.07.2005, herausgegeben von Prof. Dr. H.-J. Gülzow, Prof. Dr. E. Hellwig und Prof. Dr. G. Hetzer). 

Neben der Schilddrüse werden Herz, Knochen, Zähne und ungeborene Kinder geschägigt, und zwar schon bei Aufnahme von Mengen weit unterhalb der toxischen Grenze.

Fluor wurde zuerst als Rattengift und Insektenvertilgungsmittel eingesetzt, um dann später, nach Erfindung des Fluormangels und der Umdeklaration von Fluor durch von der Pharmaindustrie gesponserten Ärzten als notwendigem Nährstoff, als Fluorid für den gewinnbringenden Absatz der in der Aluminium-, Stahl- und Düngemittelindustrie in riesigen Mengen enstehenden Fluorabfälle zu sorgen.

Die meisten Menschen verwenden wie selbstverständlich fluoridierte Zahncremes. Das Fluor härtet angeblich den Zahnschmelz und soll so Karies vorbeugen. Jedoch werden nicht die Zähne, sondern die Knochen und Gewebestrukturen gehärtet. Dies führt vor allem bei älteren Menschen zu brüchigen Knochen mit der Folge, daß sich auch leichte Stürze mitunter fatal auswirken.

Zahnkaries ist keine Fluoridmangelerkrankung, sondern meist Folge schlechter Mundhygiene und einer für die Zähne schädlichen Ernährung

Zum Anfang


Mehr zu Fluor und Karies

24.10.2010 Der Weg

Letzte Woche mußte ich wieder einmal meinen Zahnarzt aufsuchen...
Er enttäuschte mich nicht! Als ich wieder so dasaß mit offenem Mund (das brauch ich ihnen ja nicht erklären!), da fragte er mich, ob ich mitbekäme, wie es mit der Fluorlüge weitergeht. (Ja, er nennt es wirklich Fluorlüge, ein Zahnarzt!)

Nun, ich konnte nicht viel antworten: "Ahhhh.."

"Bei den Zahnärzten spricht es sich ja allmählich rum, daß Fluor die Zähne nicht vor Karies schützt. Obwohl es ja weiter in fast allen Zahnpastas drin ist. Dabei haben Studien festgestellt, daß dadurch keinerlei Kariesschutz erzielt werden kann!"

"Man hat in Experimenten nachgewiesen, daß die zahnbildenden Zellen im Körper das Fluor überhaupt nicht einbauen, so lange sie dem chemischen Druck standhalten können. Auch wenn Fluor angeboten wird, bauen sie nur Kalzium ein! Das war eine Überraschung für viele. Wenn das Fluor zu viel wird, dann kommt es zur Fluorose, einer Fluorvergiftung. Das macht erst braune Flecke in den Zähnen. Später wird daraus dann Karies! So verursacht Fluor eher Karies, als daß es schützt!"

"Man hat übrigens gefunden, daß kein Tier Fluor in die Zähne einbaut. Und wenn sie zu viel Fluor bekommen, dann lagern sie es in den Knochen ein und die werden brüchig. Nur ein Tier gibt es, da Fluor im Zahnschmelz hat: der Hai. Da Haie auch nie mit Karies gefunden wurden, verfestigte sich der Mythos vom Kariesschutz durch Fluor. Dabei haben Haie ja auch einen Mechanismus, daß ihre Schuppen laufend als neue Zähne von der Haut in das Maul wachsen. So bekommen sie laufend neue Zähne. Das ist auch ganz gut, nicht wahr?"

"Doch ein Forscher hat sich Haizähne genommen und diese in Zuckerlösung gelegt, so wie Cola und Sprudel. Das sind übrigens die schlimmsten "Lebens"-Mittel was Karies angeht. Sie baden die Zähne in Zuckerwasser! Die Bakterien der Karies fühlen sich da so richtig wohl und die nötige, natürliche Mundflora (die in der Mundhöhle notwendigen, gesunden Bakterien) wird geschädigt."

"Sie nahmen also Haizähne und legten sie in Zuckerwasser. Kariesbakterien waren auch gleich da und siehe da: die Haizähne bekamen auch Karies. Ist ja auch klar, denn die Kariesbakterien scheiden eine Säure aus, die die Zähne angreift. So ist der Mythos vom Kariesschutz durch Fluor absolut überholt!"

"Ach, wissen Sie eigentlich, wie viel Karies die Menschen im Mittelalter hatten?"

Ich deutete mein Unwissen an...

"Von ausgegrabenen Schädeln hat man eine Studie gemacht und war verwundert, daß es fast keine Karies gab! Ich hatte immer gedacht: 'Was haben die nur gemacht, wenn sie verfaulte Zähne hatten und keinen modernen Bohrer und Betäubung!' Aber sie brauchten das offensichtlich nicht!"

"Wissen Sie wann Karies in Europa aufkam?"

Den Kopf schütteln durfte ich ja nicht beim Bohren... Aber er verstand meine Verneinung. (Übrigens, ich habe den Eindruck, daß sich mein Zahnarzt besser auf seine Arbeit konzentrieren kann, wenn er komplizierte Zusammenhänge erklärt!)

"Das war mit der Einführung des Zuckerrohrs aus Südamerika. So um 1700. Da fing die Karies bei den Noblen und an den Königshöfen an. Die müssen so richtig Zahnschmerzen gehabt haben! Da wundere ich mich nicht, wenn die Könige teilweise so schlechte und böse Politik gemacht haben - bei den Dauerschmerzen!"

"Das beweist einmal mehr, daß Karies nicht primär wegen Bakterien kommt, sondern die Bakterien durch den Zucker im Essen! Überall, wo kein Zucker gegessen wird oder wurde, gibt es quasi keinen Kariesbefall!"

"In den USA wurden um 1900 2 kg Zucker pro Kopf im Jahr verbraucht. Karies gab es fast nicht. Heute sind es 70 kg. Das sind etwa 200 g täglich. Einige benutzen fast keinen, andere also bis zu einem Pfund am Tag! Was soll es da für eine Kariesprophylaxe mit Fluor geben!"

"Ach, übrigens - damals wurden in Frankreich auch die Fächer für die Damen erfunden und modern. Aber das war nicht wegen der Eitelkeit, sondern sie dienten dazu die verfaulten Zähne zu verstecken und den stinkenden Atem vom Gegenüber fern zu halten." Er schmunzelte - mein Zahnarzt. Ich war wieder froh, daß ich gerade eine Betäubungsspritze bekommen hatte...
 

Die Vitamin D Lüge

24.10.2010 Der Weg

Mein Zahnarzt fuhr fort, währen er mich behandelte (siehe oben seine vorherigen Ausführungen):

"Doch zurück zum Fluor. Es ist unglaublich, daß die Kinderärzte immer noch Fluor verabreichen! Sie scheinen da ein großes Geschäft zu haben, denn vor allem für die kleinen Kinder ist dieses Gift besonders schädlich! Doch da die Fluoretten wohl von eineigen nicht mehr genommen werden wollen, hat die Industrie nun das ganze als Vitamin D bezeichnet, dem das so "wichtige" Fluor beigemengt ist."

"Dabei ist das mit dem Vitamin D noch so eine Lüge! Wissen Sie das?"

Wieder versuchte ich mit offenem Mund bei seiner Behandlung ohne Wackeln zu verneinen, obwohl ich mir so etwas schon dachte. Allmählich glaube ich nichts mehr, was "vom System" behauptet wird...

Ja, Vitamin D ist eigentlich gar kein Vitamin! Zunächst kann es nicht fertig aufgenommen werden, da es in der Haut gebildet werden muß, so wie Karotin nur Provitamin A ist, das durch Enzyme zu Vitamin A umgewandelt wird. So auch das Vitamin D. Nur dies ist kein Vitamin, sondern eigentlich ein Hormon!"

"Obendrein ist das Provitamin auch eine körpereigene Substanz! Es kann also keinen Mangel daran geben! Das eigentliche "Vitamin" ist also das Licht, das die Umwandlung in der Haut ermöglicht." Jetzt raten Sie mal, wie lange ein Kind oder Erwachsener Sonne braucht, um genügend Vitamin D zu bilden?"

Wie sollte ich antworten? Da ich meinen Schöpfer kenne, der alles Lebensnotwendige im Überfluß uns zur Verfügung stellt, dachte ich an eine sehr kurze Zeit von vielleicht einer Halben Stunde. So hob ich meine Hand und bezeichnete mit Daumen und Zeigefinger so eine kurze Strecke von etwa zwei Zentimetern. Was sollte ich auch machen ohne meine Stimme benutzen zu können!

"Selbst bei Wetter wie heute (es war grau draußen - Oktoberwetter) genügen 10 Minuten draußen zu sein! Es braucht überhaupt keine Sonne dazu! Selbst wenn wir eingemummt sind, kommt genug Licht an die verbleibende Haut!

Vigantoletten"Sehen sie, was das für ein Geschäft ist von der Pharmaindustrie mit den Kinderärzten? Da wird uns immer weis gemacht, daß wir vor allem unseren Kindern Vitamin D geben müssen, damit sie nicht rachitisch werden, dabei gibt es das Vitamin nicht einmal! Doch dann wird den Kindern auch noch ein Hormon verabreicht! Stellen Sie sich vor, der Kinderarzt würde den jungen Müttern sagen: 'Ihr Kind hat da einen Hormonmangel. Wir müssen ihm ein künstliches Hormon verabreichen.' Fast keine Mutter würde das mitmachen! Aber Vitamin D - ja das ist doch unbedingt nötig!"

"So werden die Kinder schon in jüngsten Jahren mit Hormonen überschwemmt. Dies führt dann oft später zu Schäden, die aber dann nicht mehr mit dem "Vitamin D" in Verbindung gebracht werden." (Überdosis von Vitamin D)

"Ich frage mich manchmal auch, was wollen die Leute eigentlich erreichen, die hinter dem Ganzen stecken. Unsere Gesundheit können sie nicht wirklich wollen! Klar geht es um viel Geld! Denn das Vitamingeschäft ist Millionen schwer! Ich fragte mal einen Kollegen. Der Antwortete: 'Wenn das bekannt wird, bricht ja das ganze Geschäft zusammen!' Für mich ist aber der Mensch wichtiger und seine Gesundheit!"

Nach der Behandlung hatten wir noch ein paar Minuten "in Stereo" zu dem Thema. Ja so ein Zahnarztbesuch ist spannend und lehrreich!

Suchen Sie sich auch so einen Zahnarzt und auch so einen Arzt!

Vitamin D

Auszug aus der Wikipedia

Cholecalciferol (auch Colecalciferol oder kurz Calciol), Vitamin D3 ist das physiologisch in allen nicht-pflanzlichen Eukaryoten, und so auch im Menschen, vorkommende Vitamin D. Da das Secosteroid im Körper mit Hilfe von ultraviolettem Licht (UV-B) in der Haut aus 7-Dehydrocholesterol gebildet werden kann, ist der historische Begriff Vitamin der Definition nach nicht völlig zutreffend. In der Nahrung kommt es im Wesentlichen in Fettfischen vor oder wird den Lebensmitteln als Nahrungsergänzungsmittel zugefügt. Es hat im Körper die Funktion eines Prohormons und wird über eine Zwischenstufe zu dem Hormon Calcitriol umgewandelt.

Vitamin D spielt eine wesentliche Rolle bei der Regulierung des Calcium-Spiegels im Blut und beim Knochenaufbau. Ein Vitamin-D-Mangel führt mittelfristig bei Kindern zu Rachitis und bei Erwachsenen zu Osteomalazie.

... Die meisten Wirbeltiere, einschließlich des Menschen, decken einen Großteil ihres Vitamin-D-Bedarfs durch Sonnenbestrahlung ihrer Haut; dies kommt auch bei bestimmten Planktonarten vor (Phytoplankton coccolithophor Emeliani huxleii).

Definitionsgemäß sind Vitamine Substanzen, die der Körper selbst nicht herstellen kann, aber zum Leben benötigt, und die daher zugeführt werden müssen. Die Vorstufen des sogenannten Vitamin D werden aber vom Körper selbst hergestellt. Im übertragenen Sinne ist also das notwendige „Vitamin“ das Sonnenlicht, das zum im Körper vorhandenen Provitamin 7-Dehydrocholesterol (der Ausgangssubstanz der Vitamin-D-Synthese) hinzukommen muß. Vitamin D3 wird also aus historischen Gründen als Vitamin bezeichnet.

Zeichen für Gift: Totenkopf

Sehr giftig

Zum Anfang


Todesfälle durch Fluor

Kürzlich (Anfang 2009) besuchte ich wieder meinen Zahnarzt und wir unterhielten uns auch über dieses Thema. Da sagte er mir, daß elmex-Gel zur intensiven Fluorbehandlung der Zähne, jetzt nur noch in kleineren Verpackungen verkauft wird. Es war einige Male vorgekommen, daß Kinder dieses süßliche rosa Gel ausgelutscht hatten und daran gestorben sind!
Haben Sie davon im Fernsehen oder Radio gehört? Nein? Ich auch nicht! Aber da war jemand angeblich durch eine Torte von Koppenrath & Wiese krank geworden, die nicht in Ordnung gewesen sein soll, und es ging ganz groß durch alle Medien! 
Fragen Sie sich immer erst bei solchen aufgebauschten Nachrichten:

  • was soll erreicht werden?
  • wer profitiert davon?
  • wer soll zerstört werden?
  • wovon soll abgelenkt werden?
  • welche Kontrolle soll verschärft oder eingeführt werden?
  • was soll verboten werden?

Ein Hauptgrund, warum wir durch die Medien mit Belanglosigkeiten gefüttert und übersättigt werden ist, damit wir nicht mehr an das Wichtigste denken:

  • Wer bin ich?
  • Woher komme ich?
  • Warum bin ich hier?
  • Wohin gehe ich nach dem Tod?
  • Wer ist mein Gott und Schöpfer?

Ajona: Zahnpasta ohne Fluor!Dabei fiel mir ein, daß ich früher schon als Kind von meinen Eltern dieses teure Gel "zum Schutz meiner Zähne" bekam. Ich erinnere mich genau, wie dort aufgedruckt war (und noch ist!!!):
"Nicht verschlucken! Bei Verschlucken sofort den Arzt aufsuchen. Nicht für Kinder geeignet." (Siehe den Film rechts: Mord durch fluoridhaltige Zahnpasta)
Das steht übrigens auch auf den meisten Zahnpastetuben, die Fluor enthalten! Schauen Sie mal auf Ihrer nach!
Falls Sie Ihre bisherige Zahnpasta mit Rattengift auch weiterhin benutzen möchten: Guten Appetit!
Falls nicht, fragen Sie sich zu Recht, welche Zahnpasta es denn überhaupt noch ohne Fluorid - dieses so starke Gift - gibt? Und wo?
Wir benutzen Ajona, die Sie in den meisten Drogeriemärkten bekommen. Sonst tut es auch einfach nur Kochsalz...
Nicht vergessen: Gott hat uns nicht mit einer Zahnbürste geschaffen! Jedenfalls sind unsere Kinder so nicht geboren worden! Der Großvater meiner Frau wurde übrigens über 90 und hatte alle Zähne. Einen Zahnarzt hatte er nie besucht und Zähneputzen war ein Fremdwort!

Könnte es sein, daß unsere Zähne eben doch nicht von bösen "Kariesbakterien" zerstört werden, sondern eigentlich diese nur im Mund sind, um die ungesunden Speisereste der Industrienahrung zu beseitigen? Das Zähneputzen und die (häufige) Benutzung von desinfizierendem Mundwasser sind dann mit dafür verantwortlich, daß die Mundflora (also die natürlichen und nötigen, gesunden Bakterien im Mund) zerstört werden und sich die "bösen Kariesbakterien" ausbreiten können. Jedenfalls kenne ich einen Mann, der mit knapp 40 das erste Mal (mit viel Angst) zum Zahnarzt ist, um sich sein Gebiß untersuchen zu lassen. Er ernährt sich eigentlich so "schlecht" wie die meisten Deutschen. Der Zahnarzt war erstaunt und fragte ihn, womit er seine Zähne pflege. Er könne keinerlei Karies finden! Seine Antwort: "Überhaupt nicht. Ich habe mir noch nie die Zähne geputzt!"

Fluoretten für Kleinkinder

Eltern von neugeborenen Babys wird empfohlen, ihren Kleinstkindern sogenannte "Fluoretten" zu geben, damit sich die Zähne besser und gesünder entwickeln. Diese enthalten pro Tablette 0,25 mg Fluor, was 0,553 mg Natriumfluorid entspricht. Wie giftig diese Substanz ist, kann an der tödlichen Dosis ersehen werden: 15 mg Natriumfluorid /kg Körpergewicht. Bei einem Kleinkind von 5 kg sind dies 75 mg! Das sind also 140 Tabletten! Doch Schaden entsteht schon viel früher bei viel geringeren Dosierungen! Der Betrug ist aber, daß die Zähne damit keineswegs widerstandsfähiger werden! Studien belegen, daß bereits Mengen von 1 - 5 mg/kg Körpergewicht toxisch sind, also Vergiftungserscheinungen hervorrufen!
Natriumfluorid lagert sich im Körper ab! Dabei geht es vor allem in die Knochen, wo es das Kalzium ersetzt und diese so spröde macht! (Es soll ja bei den Kindern auch die Knochen "härten"!) Die Gefahrenkennzeichnung klingt so: Natriumfluorid ist giftig. Das Einatmen von Stäuben ist zu vermeiden. Bei der Arbeit mit Natriumfluorid sind Handschuhe und Schutzkleidung zu tragen. Als letal (tödlich) wird eine Menge von 15 mg/kg Körpergewicht angesehen.

Hier habe ich zwei zusammengehörende ausführliche Artikel zu diesem Thema im Netz gefunden:

  1. Vom Rattengift zum Medikament.PDF
  2. Warum bekommen Kinder Fluoretten.PDF

Ein wichtiger Grund für die Verabreichung von Fluor an die Bevölkerung ist aber, die Menschen gefügig zu machen und auch zu sterilisieren. Das war jedenfalls der Grund, warum Hitler in Konzentrationslagern das Trinkwasser mit Natriumfluorid versetzen ließ: Die Häftlinge waren gefügiger! An die Zähne der KZ-Häftlinge dachte er sicherlich nicht! Fluor ist ein starkes Gift, das zu allererst auf das Gehirn wirkt! Eine neue Studie, die am 15. Januar 2008 Scientific America veröffentlicht wurde belegt, daß Kinder in Gegenden mit fluoridiertem Trinkwasser mehr Knochenkrebs bekommen und einen geringeren Intelligentsquotient haben! Hier gibt es eine deutsche Übersetzung.

Zum Anfang


Warum all die Lügen?

Sie fragen sich sicherlich, warum es so massive, systematische Lügen in unserer so modernen, aufgeklärten und informierten Zeit gibt?
Weil unsere ganze nachchristliche, humanistische Gesellschaft von den falschen Voraussetzungen ausgeht!
Es wird von der Annahme ausgegangen, daß der Mensch im Grunde gut sei. Nach der Lehre der Evolution werden wir ja immer besser.
Besser? Ja, besser im Böse sein! Besser in der Kunst zu lügen, zu betrügen und zu töten!
Immerhin sehen wir heute in der Finanz- und Wirtschaftskrise ein Ausmaß an Bosheit, Gier, Stehlen und Betrügen, das alles bisher da gewesene übersteigt!

Aber warum wundern wir uns darüber? Ohne Gott als Schöpfer sind wir nur "Zufallsprodukte"!

  • Dann gibt es keine absolute Wahrheit!
  • Dann gibt es kein absolutes Gut und Böse!
  • Dann sind wir niemandem mehr verantwortlich, spätestens wenn wir "hoch genug oben" sind!
  • Dann ist jeder sein eigener "Gott".
  • Dann sind wir verlassen, ohne Sinn und Hoffnung, Staub im Kosmos.
  • Dann helfen auch keine Waffengesetze gegen Schulmassaker!
  • Die Auswüchse dieses gottlosen Humanismus haben wir im letzten Jahrhundert gesehen und erlebt: Kommunismus (über 100 Millionen Tote) mit Stalin, Mao und Pol Pot, Hitler und der Nationalsozialismus mit Weltkriegen und Judenvernichtung zusammen mit einer Christenverfolgung, wie nie zuvor. Das alles ist nur eine logische Konsequenz der Lehre von Darwin: Der Stärkere, Bessere überlebt! Das Ergebnis dieser grenzenlosen Bosheit: Hunderte von Millionen Tote im 20. Jahrhundert! Ein menschlicher Blutzoll, wie noch nie zuvor!
  • Deshalb müssen heute etwa 55.000 Menschen (meist Kinder) täglich Hunger sterben (in Afrika wird das heute als "AIDS" getarnt!). Das sind 20 Millionen Hungertote jährlich! Genug zu Essen haben wir auf der Erde und noch viel Potential, auch viel mehr zu produzieren (auch ganz ohne Genmanipulation!).

Immerhin ist der volle Titel des Buches von Charles Darwin: On the origin of species by means of natural selection, or the preservation of favoured races in the struggle for life (Über den Ursprung der Arten durch natürliche Auslese, oder die Erhaltung von bevorzugten Rassen im Kampf ums Leben)! Es geht um menschliche Rassen!! Das war die Grundlage des Handelns von Hitler, Stalin Mao und Genossen: Sozialdarwinismus! Diese "gottlose Religion", die nichts als eine konsequente Fortführung der Darwinschen Evolutionslehre ist, hat im vergangenen Jahrhundert wohl über 200 Millionen Menschen in grausamster Weise das Leben gekostet!

Die Bibel, das Wort Gottes, sagt uns etwas völlig anderes: Der Mensch ist von Natur aus böse, egoistisch und sündig.
Gott sagt, daß sich kein Mensch aus eigener Kraft von der eigenen Bosheit frei machen kann! Das sehen wir doch jeder bei uns selber! Seien Sie doch bitte auch ehrlich, wenigstens mit sich selber!
Gott hatte den Menschen nicht so geschaffen, sondern wir haben uns jeder entschieden, Gott nicht zu gehorchen und rebellisch zu sein, wie schon Adam und Eva!
Gott als gerechter Schöpfer und Richter des Universums kann aber Rebellion gegen Seine Regierung und Gerechtigkeit nicht zulassen.
Drum haben wir alle das Gericht Gottes verdient, den Tod! "Denn der Lohn der Sünde ist der Tod." Römer 6:23.
Außerdem können wir als Rebellen nicht zu Gott kommen, ohne die gerechte Strafe fürchten zu müssen!

Die Gute Botschaft ist aber: Gott wußte das im Voraus und hat deshalb Seinen Sohn Jesus gegeben, damit ER für uns bestraft würde!
Jesus starb so für meine und Ihre Sünde am Kreuz vor nun fast 2000 Jahren!
"Denn so sehr liebte Gott die Welt, daß Er Seinen einzig geborenen Sohn gab, damit jeder, der an Ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben bekommt." Johannes 3:16.
Nur der Glaube an Jesus Christus und Sein stellvertretendes Opfer am Kreuz kann auch Sie aus dieser Bosheit herausholen!

Wagen Sie es, ein Teil der Lösung zu sein, statt ein Teil des Problems!

Zum Anfang


Das süße Leben ohne Kalorien

Lesen Sie auch: Britisches Parlamentsmitglied fordert sofortiges Verbot von Aspartam

Vermeiden Sie die Einnahme von Aspartam (und anderen Süßstoffen), denn es hat verheerende Auswirkungen auf jedes Organ!

Leben Sie bewußter: vermeiden Sie Fertiggerichte und chemische Zusatzstoffe, speziell auch Glutamat!

Unterhaltungen, bei denen ich etwas Neues erfahre, sind für mich immer die schönsten. Für Sie auch?
Vor Jahren war ich bei meinem Arzt. Er hatte einige Zeit zuvor die Entscheidung getroffen, Jesus als seinen persönlichen Erlöser anzunehmen, also wirklich Christ zu werden. Das hatte einiges in seinem Leben und Handeln verändert. Er erzählte mir dann so einige Dinge aus dem "Nähkästchen" eines Arztes. Nein! Nichts von seinen Patienten! Von den Besuchen der Vertreter der "Pillendreher", der Pharmaindustrie. Aber davon ein anderes Mal.
Zum Ende unseres Gesprächs fragte ich ihn noch, was er über Süßstoffe und ihr Nutzen bei Diabetikern wisse.

"Oh, wenn jemand wegen Diabetes anfängt Süßstoff zu nehmen, dann ist er wirklich krank!"

"Wie meinst Du das?"

"Ganz einfach: Süßstoffe werden bei der Kälbermast eingesetzt, damit sie schneller an Gewicht zunehmen. Das macht also Übergewichtige, die abnehmen wollen noch hungriger!
Und Diabetes ist in den meisten Fällen nur auf ungesunde Ernährung, Dauerstreß und zu wenig Bewegung zurückzuführen. Süßstoff macht dem Körper innerlichen Streß!
Dem an Zucker Erkrankten kommt so sein System noch mehr durcheinander und er wird beständig Insulin brauchen. Was meinst Du, wer sich dann freut?"

"Nun, die Hersteller dieser Medikamente."

"Richtig!"

Da mein Freund noch einige Patienten (das heißt übrigens: Geduldige!) in seinem Wartezimmer hatte und wir schon mehr Zeit im Gespräch verbracht hatten, als er für meine Untersuchung benötigt hatte, verabschiedete ich mich.
Doch das Thema ging mir nach! Ich hatte schon davon gehört, wie widersinnig es ist, Süßstoff zum Abnehmen zu benutzen, aber bei Diabetes?
Ich ging dem Ganzen im Internet nach und wurde fündig!

Aspartam heißt der heute am meisten verbreitete Süßstoff. Er ist speziell in Cola Light, Cola Zero und anderen Getränken bis hin zu "gesunden" Fruchtsäften zu finden. Viele Fitneß-Getränke sind auch mit Aspartam gesüßt. Kinder und Erwachsene werden durch zuckerfreie Bonbons und Süßigkeiten schleichend bis akut vergiftet! Eine schnelle Google Suche mit den Stichworten "Aspartam & Gift" liefert 31.000 Ergebnisseiten!
Mehr und Ausführliches zum Thema Aspartam und Glutamat, den "ganz normalen" Giften in unserem Essen.

Auf Grund der Tatsache daß die Menschen Stück für Stück aufgeklärter und der Lügen bewußter werden und verstehen was Aspartam anrichten kann, haben die Süßstoff-Lobbys entschieden, "Aspartam" schlicht und einfach in "Amino Sweet" umzubenennen. Und das nachdem die Dokumentation "Sweet Misery" erst seit kurzem zur Verfügung steht.

Britisches Parlamentsmitglied fordert sofortiges Verbot von Aspartam

(Dezember 2005) In Großbritannien forderte ein Mitglied des parlamentarischen Ausschusses für Nahrung und Umwelt ein sofortiges Verbot des künstlichen Süßstoffs Aspartam, der in 6.000 verschiedenen Speisen, Getränken und Medikamenten zu finden ist.
Roger Williams, liberal-demokratischer Abgeordneter, behauptete bei einer aktuellen Stunde im Parlament, daß es "überzeugende und zuverlässige Beweise gibt, um diese karzinogene Substanz vollständig vom britischen Lebensmittelmarkt verschwinden zu lassen". mehr...

Und das Gift wird weiter zuckersüß verteilt!
Vor allem an unsere Kinder!

Aspartam ist Gift E951

 

The Dangers of Aspartame (Sweeteners E951 Sugarfree Diet)
Leider gibt es diesen Film nur auf Englisch!
Die Hintergründe der Zulassung von Aspartam und die Gesundheitsgefahren.
Wer würde das glauben!??
 
Glutamat und Aspartam - Gifte im Essen
Ein Ausschnitt aus dem Frühstücks TV.
Nur bewußter Einkauf kann einen vor diesen umstrittenen Substanzen bewahren. In Schweden ist Glutamat (noch) verboten. Aspartam steht im Verdacht, Gehirntumore auszulösen.
Bitte entschuldigen sie die schlechte Qualität.
Zucker ist besser zu meiden, wie auch weißes Mehl, die meisten Speiseöle und Fertiggerichte. Mehr zu diesem Thema.
 

Aspartam hat eine sehr aufschlußreiche chemische Formel: 2 Aminosäuren, wie sie in jedem Eiweiß im Körper vorkommen (Phenylanalin und Asparaginsäure) und Methylester.
Der Methylester wird im Körper gleich nach dem Verzehr abgespalten und zu Methylalkohol umgewandelt!
Dieses Methanol zerfällt bei Körpertemperatur in Formaldehyd!
Phenylanalin und Asparaginsäure sind sogenannte Exzitotoxine. Das sind normale Transmitter-Substanzen im Gehirn. Sie steuern die normale Aktivität der Gehirnzellen. Doch jede Überkonzentration macht die Gehirnzellen überaktiv, so daß sie sich selber ausbrennen und absterben!
Methylalkohol ist ein sehr starkes Nervengift!
Es verursacht Gehirnschädigungen und Nervenschäden. Die Folge sind Muskelschmerzen (Fibromyalgie), Krämpfe, einschießende Schmerzen, Gefühllosigkeit in Armen und Beinen, Schwindel, Kopfschmerzen, Ohrensausen, Gelenkschmerzen, Depressionen, Panikattacken, verwaschene Sprache, unscharfes Sehen, Gedächtnisschwund.
Menschen, die viel Aspartam zu sich nehmen, fühlen sich oft wie benebelt, schwindelig und bekommen Konzentrationsschwierigkeiten!
Das Denken fällt immer schwerer... Außerdem macht Methanol blind!
Was für ein Giftcocktail ist doch das: Methylalkohol, Phenylalanin und Asparaginsäure zusammen!
Ich fand noch eine offizielle Liste der Nebenwirkungen von Aspartam. Die FDA führt sie immer noch so, insgesamt 92!

Aspartam steckt z. T. auch hinter dem mysteriösen Golfkrieg-Syndrom nach dem Irakkrieg „Desert Storm“ 1990. Tausende von Paletten mit Light Getränken wurden dorthin verschifft (man bedenke, wie Hitze Aspartam zersetzt und noch gefährlicher macht). Diese Paletten lagerten über Wochen unter der heißen arabischen Sonne und mehrmals am Tag tranken die Soldaten von den Getränken.
Hier fand ich eine erschreckende Zusammenstellung der Folgeschäden von Aspartam, eine große Liste von Krankheiten!

Ist das etwa das Ziel gewisser Gruppen, warum uns so ein Gift als "harmloses Lebensmittel" angeboten wird?

Aspartam führt unter anderem auch zu Krebs, bei Männern vor allem zu Hodenkrebs!
Dies könnte mit der Grund sein, warum bei uns in den letzten Jahren Hodenkrebs vor allem bei jungen Männern zwischen 20 und 40 Jahren auftritt!

Logo: Zuckerfreie SüßigkeitenWie schlimm ist es in diesem Zusammenhang, wenn bei der "Kampagne gegen Karies" unsere Kinder schon sehr früh viel Süßstoff in den Süßigkeiten bekommen und vergiftet werden!
Der Süßstoff macht die Kinder schon früh süchtig und hyperaktiv. Ist dies eine der Ursachen von ADS bzw. ADHS, dem "Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung", "Aufmerksamkeits- Defizit- Syndrom" bzw. der "Hyperaktivitätsstörung"? Falls Sie auch ein Kind haben oder kennen, daß an diesem "Syndrom", dieser diffusen, unerklärlichen Krankheit leidet, dann geben Sie diese Ratschläge bitte weiter oder setzen Sie diese für Ihre eigenen Kinder um! Aber vor allem benutzen Sie niemals die so oft verordneten und angebotenen Psychopharmaka, die die Persönlichkeit der Person verändern und sehr oft zu Selbstmord, Suizid, führen: Stratera. Schauen Sie sich bitte den Film Das Pharmakartell - Wie wir als Patienten betrogen werden des ZDF auf unserer Seite Gesundheit & Heilung an!
Auch Psychopharmaka für Erwachsene können diese Wirkung haben, wie Zoloft, Prozac und andere, die gleiche oder ähnlich wirkende Stoffe enthalten, deren schlimmste Nebenwirkung es ist, Menschen in den Selbstmord zu treiben!
Sehen und hören Sie auch den Vortrag von Dr. John Rengen Virapen: Nebenwirkung Tod. Dr. Virapen kommt ja auch in dem eben erwähnten Film des ZDF zu Wort. Er hat 35 Jahre in der Pharmaindustrie (bis hin zum Geschäftsführer) gearbeitet. Er berichtet, wie er in Schweden und Deutschland die zuständigen Behörden bestochen hat, Prozac zugelassen zu bekommen, da es für das Unternehmen astronomische Gewinne bringt.  

Sehen Sie einen Bericht über Aspartam in YouTube (siehe rechts): wie konnte dieser Stoff zugelassen werden?
Nur durch Betrug!  ***)

Für Diabetiker ist Aspartam besonders gefährlich. Jeder Arzt weiß, was Methanol einem Diabetiker antut. Aspartam verunmöglicht die Kontrolle des Zuckerspiegels, weshalb viele Patienten akuten Gedächtnisverlust erleiden, ins Koma fallen und sterben.
Da Aspartam vor allem ein Nervengift ist, erklärt sich von selber, warum Diabetiker (denen ja Süßstoff empfohlen wird!) so oft erblinden. Die Nervenzellen der Netzhaut und des Sehnervs werden geschädigt.
Weitere Informationen im Buch Zauberpille 4 „Die Logik und Zwangsläufigkeit von Krebs und seinen Vorläufererkrankungen“, Ralf Meyer.

Vor kurzem lernte ich noch einen sehr interessanten Zahnarzt im (aktiv-)Ruhestand kennen: Dr. Johann Schnitzer! Er erklärte meiner Frau und mir beim gemeinsamen Essen, wie die Pharmaindustrie Milliarden an unseren Krankheiten verdient, aber nur, wenn wir krank bleiben!
Dr. Schnitzer jedenfalls hat erfolgreich Therapien gegen Diabetes, selbst im fortgeschrittenen Stadium, Bluthochdruck und andere typische Zivilisationsleiden an Patienten durchgeführt!


Übrigens, das sind noch lange nicht alle Lügen dieser Art!
Demnächst finden Sie hier Informationen über weitere Lügen. Suchen Sie selber im Internet - Sie werden bestimmt fündig!

Informieren Sie sich über den Betrug mit dem angeblichen Klimawandel und wie uns die Medien damit verdummen!

Ja, und die größte, fundamentale Lüge ist ja: Alles ist von alleine entstanden: Die Evolutionslehre, vom Urknall bis zum Menschen!
Schauen Sie auf unsere Seite über den Ursprung aller Dinge und des Lebens!

***) Rechtlicher Hinweis: Die Verantwortung für die eingebeteten Videos liegt ausschließlich bei den Eignern der original Internetseiten, auf denen diese dargestellt sind.
        zu Fluor
        zu Süßstoff


Rechtlicher Hinweis

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, daß alle medizinischen Inhalte unserer Internetseite ausschließlich Informationszwecken und zur Weiterbildung dienen. Es handelt sich dabei auf keinen Fall um eine Gesundheitsberatung. Die Informationen dürfen nicht zu Selbstdiagnosen oder zur Selbsttherapie verwendet werden. Für Schäden, die durch Selbstdiagnose und/oder Selbsttherapie entstanden sind, übernehmen wir keinerlei Verantwortung. Die publizierten Informationen stellen in keiner Weise einen Ersatz für ärztliche / therapeutische Beratungen oder Behandlungen dar. Alle Besucher unserer Website sollten sich im Falle einer Erkrankung vom Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens umfassend untersuchen und beraten lassen.

Wir möchten obendrein darauf hinweisen, daß wir keine Finanzberater sind. Dieser Artikel ist daher in finanztechnischer Hinsicht als völlig unverbindliche Information anzusehen und stellt keinerlei Anlage- oder sonstige Finanzierungsempfehlung dar. Wir verkaufen auch keine Finanzanlagen oder Kredite. Jegliche Haftung irgendwelcher Art für Aktionen der Leser, die hieraus abgeleitet werden, wird ausdrücklich und vollständig ausgeschlossen. Bitte wenden Sie sich für rechtlich verbindliche Empfehlungen an einen lizenzierten Finanzberater oder eine Bank.

Zum Anfang


Erstellt am: 23.06.2009. Aktualisiert am: 10.10.2013 01:22
© Copyright: Der Weg e.V. Das ist das Recht zum Kopieren!
Wir geben Ihnen das Recht, unser Material zu kopieren und zu verbreiten.
Bitte immer mit Link! Über eine Mitteilung freuen wir uns!
  email
(E-Mail bitte abschreiben)

Jesus Christus spricht:
"Ich bin
Der Weg
die Wahrheit
und das Leben.
Keiner kommt zum Vater, als durch mich."

Johannes 14,6


Durchsuchen
Sie unsere Seite

Suche



Aktuelles Weltklima

Click to get your own widget

Wenig Sonnenflecken = kühleres Wetter mit mehr Niederschlag


Sonne aktuell


Die Kyoto-Uhr
Seit Inkrafttreten am 16. Februar 2005, kostete das Kyoto-Protokoll etwa
womit eine
potentielle Verminderung des Temperaturanstiegs bis zum Jahr 2050 von oC
erreicht werden soll. Man beachte: die Temperatur ändert sich im Milliardstel-Bereich, was offensichtlich in einem weltweiten Maßstab nicht meßbar ist. Mehr Informationen gibt es bei
Junk Science.
Mehr über die Klimalüge.


Besucherzähler

Danke für Ihren Besuch! Gottes Segen!


Links zu informativen Seiten

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, daß wir uns nicht mit allen Ansichten auf den verlinkten Seiten identifizieren. Es sind lediglich alternative Quellen für Nachrichten. Bitte prüfen Sie selber!
Unsere Favoriten sind
fett dargestellt.

Die Wahrheit ist (noch) da

Dr. Schnitzers Geheimnisse der Gesundheit

EIKE Europäisches Institut für Klima und Energie

European-American Evangelistic Crusades
(auf Deutsch)

Hans-Joachim Zillmer

Hausgemeinde

Horst Koch

Impfkritik.de

infokriegernews.de

Klimaüberraschung

Kopp-Verlag

Liebe zur Wahrheit

Lotus Online

lupo-cattivo

MMnews

NeueWeltOrdnung.org

offenbarung.de

Organwahn

Poltaia

Propagandafront

recentr.com

Searchfind.ch

Strophanthin - Die Rettung vor dem Herzinfarkt!
  Rettung bei und vor Herzinfarkt: Strophanthin!

Tipp-Link.de

Unwahrheiten der Medizin

Wahrheiten.org

Zeltmacher-Nachrichten

 

Links zu informativen Seiten

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, daß wir uns nicht mit allen Ansichten auf den verlinkten Seiten identifizieren. Es sind lediglich alternative Quellen für Nachrichten. Bitte prüfen Sie selber!
Unsere Favoriten sind
fett dargestellt.

Dr. Schnitzers Geheimnisse der Gesundheit

EIKE Europäisches Institut für Klima und Energie

European-American Evangelistic Crusades
(auf Deutsch)

Hans-Joachim Zillmer

Hausgemeinde

Horst Koch

Impfkritik.de

infokriegernews.de

Klimaüberraschung

Kopp-Verlag

Liebe zur Wahrheit

Lotus Online

lupo-cattivo

MMnews

NeueWeltOrdnung.org

offenbarung.de

Organwahn

Propagandafront

recentr.com

Searchfind.ch

Strophanthin - Die Rettung vor dem Herzinfarkt!
  Rettung bei und vor Herzinfarkt: Strophanthin!

Tipp-Link.de

Unwahrheiten der Medizin

Wahrheiten.org

Zeltmacher-Nachrichten