Der Weg
. Startseite  > Klima  > Heidelbergappell Aktualisiert am: 18.03.2013 22:26    Startseite | Suche | Sitemap | Impressum | Kontakt

 

 

Startseite
Die Bibel
Ursprung
Klima
CO2-Kreislauf
Atmosphärische Transmission
Klimakonferenz
klima+sonne
Todesanzeige Klima
Klimagate
Al Gore
Heidelbergappell
Klima-Filme
NWO und Terror
Lügen
Gesundheit
Botschaften
Unser Weg
Wir
Kontakt
Sitemap

 

 

Vortrags- und Predigtdienst

Laden Sie uns ein zu spannenden
und aktuellen Themen! Kontakt

Der Heidelberger Appell

In der Klimadebatte wird immer wieder ersichtlich, daß es nicht um wissenschaftliche Fakten geht, sondern um eine "Weltanschauung" und so um viele Emotionen und Interessen. Besucher unserer Seite suchen nach Fakten und Sicherheit für ihre eigene Positionierung. Die Internetpräsenz von "Der Weg e.V." verfolgt dieses Ziel: Menschen die Möglichkeit zu geben, ihr Weltbild an den ewigen Wahrheiten und den wahren wissenschaftlichen Beobachtungen auszurichten. Dafür brauchet jeder Informationen und dann eigenes Nachdenken.

Der Heidelberger Appell war eine der ersten öffentlichen Mahnungen und Aufrufe von anerkannten Wissenschaftlern, die sahen, daß die Politik durch pseudowissenschaftliche Thesen dieser neuen Weltanschauung, dieser Ideologie, zum Opfer fallen könnte. Der pseudowissenschaftlichen These, daß der Mensch die Erde vor sich selber retten könne und müsse. Da wir den deutschen Text im Interenet nicht finden konnten, bieten wir hier neben dem original englischen Text eine Übersetzung ins Deutsche an. Quelle

Inzwischen sehen wir einen regelrechten religiösen Protektionismus, der Meinungen von anders denkenden Menschen unterdrückt und lächerlich macht. Das geht so weit, daß die so denkenden Menschen als "Gefahr für die Welt" bezeichnet werden. Das erinnert stark an die mittelalterlichen Methoden, unliebsame Wahrheiten zu unterdrücken. Wissenschaftler, die an der "von allen akzeptierten Auffassung" Zweifel äußern, werden angefeindet, verlieren ihre Fördergelder und werden entlassen. Eines der bekanntesten "Opfer" in Deutschland ist wohl der Meteorologe Dr. Wolfgang Thüne, der ja auch den Begriff Lieben und schützen wir unsere Erde, Gottes wunderbare Schöpfung!"Klima-Schwindel" prägte. Es gibt wieder Verketzerungen und Inquisition!

Hintergrund

Der Heidelberger Appell wurde 1992 in Rio de Janeiro auf dem "Erd Gipfel" veröffentlicht. Bis zum Ende des Gipfels 1992 hatten bereits 425 Wissenschaftler und andere intellektuelle Kapazitäten den Aufruf unterzeichnet. Seitdem haben Hunderte weiterer Wissenschaftler ihre Unterstützung durch ihre Unterschrift bekundet, nachdem sie von dem Projekt erfuhren. Bis heute hat der Heidelberger Appell mehr als 4.000 Unterzeichner, darunter 72 Nobelpreisträger. Kapazitäten aus 106 Ländern haben sich bisher eingetragen. Trotz dieser spontanen und stetig wachsenden Unterstützung aus der wissenschaftlichen Gemeinde der ganzen Welt, hat der Heidelberger Appell in den Medien wenig Beachtung gefunden.

Der Heidelberger Appell stellt weder eine Vertretung von privaten oder geschäftlichen Interessen noch eine Leugnung der Umweltprobleme dar, sonder ist eine friedliche Aufforderung zur Anerkennung des wissenschaftlichen Fortschritts als Lösung für die Gesundheits- und Umweltprobleme, vor denen wir stehen, und nicht als deren Ursache. Der Aufruf gibt der Überzeugung Ausdruck, daß die heutige moderne Gesellschaft die besten Voraussetzungen hat, die Übel der Welt zu lösen, mehr als je in der Menschheitsgeschichte. Doch dazu ist es nötig, daß Wissenschaft, intellektuelle Ehrlichkeit und gesunder Menschenverstand nicht dem politischen Opportunismus und irrationalen Ängsten geopfert werden.

Der Heidelberger Appell

Treibhauseffekt nach RuhrUniBochum
Der "echte Treibhauseffekt" nach einem Schaubild der Ruhr Universität Bochum. Die Kosmischen Strahlen, von der Sonne beeinflußt,  haben neben der Sonne selber den uns bekannten größten Einfluß auf die Wolkenbildung und damit auf das Wetter und letztendlich das Klima. Das Kohlenstoffdioxid ist lediglich in einem untergeordneten Kreislauf und fast unwirksam!

Wir wollen unseren vollen Beitrag zur Erhaltung unseres gemeinsamen Erbes, der Erde, erbringen.

Wir sind jedoch besorgt, zu Beginn des einundzwanzigsten Jahrhunderts, über die Entstehung einer irrationalen Ideologie, die sich gegen den wissenschaftlichen und industriellen Fortschritt erhebt und die wirtschaftliche und soziale Entwicklung behindert.

Wir behaupten, daß es einen „natürlichen Zustand“, manchmal idealisiert von Bewegungen mit einer Tendenz, sich an der Vergangenheit zu orientieren, nicht gibt und dieser wahrscheinlich seit dem ersten Erscheinen des Menschen in der Biosphäre nie existiert hat, da die Menschheit immer Fortschritte machte durch die zunehmende Nutzung der Natur gemäß ihren Bedürfnissen und nicht umgekehrt. Wir stehen voll hinter den Zielen einer wissenschaftlichen Ökologie für ein Universum, dessen Ressourcen zu erforschen, katalogisieren, überwachen und erhalten sind.

Aber wir fordern hiermit, daß diese Bestandsaufnahme, die Überwachung und Erhaltung auf wissenschaftlichen Kriterien beruhen muß und nicht auf irrationalen Vorurteilen und Denkweisen.

Wir betonen, daß viele der von Menschen durchgeführten wesentlichen Tätigkeiten entweder den Umgang mit gefährlichen Stoffen beinhalten oder in ihrer Nähe stattfinden, und daß Fortschritt und Entwicklung immer die zunehmende Kontrolle über feindliche Kräfte bedeutete, zum Wohl der Menschheit.

Wir sind daher der Auffassung, daß die wissenschaftliche Ökologie lediglich eine Weiterführung des kontinuierlichen Fortschritts auf dem Weg zu einem besseren Leben der künftigen Generationen ist.

Wir betonen hiermit die Verantwortung und Pflichten der Wissenschaft gegenüber der Gesellschaft als Ganzes.

Wir möchten hiermit aber die Regierungen und Autoritäten, die mit der Lenkung des Schicksals unseres Planeten beauftragt sind, davor warnen, Entscheidungen zu treffen, die auf pseudowissenschaftlichen Argumenten oder falschen und unwesentlichen Daten beruhen.

Wir wollen die Aufmerksamkeit aller Menschen auf die absolute Notwendigkeit lenken, die armen Länder dabei zu unterstützen, ein Niveau der nachhaltigen Entwicklung zu erreichen, das dem Rest des Planeten entspricht, sie vor den Schwierigkeiten und Gefahren zu schützen, die von den entwickelten Ländern ausgehen, und zu vermeiden, sie in ein Netz von unrealistischen Verpflichtungen zu verstricken, die sowohl ihre Unabhängigkeit als auch ihre Würde gefährden.

Das größte Übel, unter dem unsere Erde leidet, sind Unwissenheit und Unterdrückung, und nicht Wissenschaft, Wirtschaft und Industrie, deren Instrumente, wenn sie angemessen verwaltet werden, ein unverzichtbares Hilfsmittel für eine von der Menschheit geformte Zukunft sind, von den Menschen für die Menschen, um so die großen Probleme zu überwinden, wie Überbevölkerung, Hunger und weltweite Krankheiten.

Unterzeichner

Weiter unten sind einige der mehr als 4000 Unterzeichner aufgeführt:
 

Englisches Original

The Heidelberg Appeal

We want to make our full contribution to the preservation of our common heritage, the Earth.

We are, however, worried at the dawn of the twenty-first century, at the emergence of an irrational ideology which is opposed to scientific and industrial progress and impedes economic and social development.

We contend that a Natural State, sometimes idealized by movements with a tendency to look toward the past, does not exist and has probably never existed since man's first appearance in the biosphere, insofar as humanity has always progressed by increasingly harnessing Nature to its needs and not the reverse. We full subscribe to the objec-tives of a scientific ecology for a universe whose resources must be taken stock of, monitored and preserved.

But we herewith demand that this stock-taking, monitoring and preservation be founded on scientific criteria and not on irrational preconceptions.

We stress that many essential human activities are carried out either by manipulating hazardous substances or in their proximity, and that progress and development have always involved increasing control over hostile forces, to the benefit of mankind.

We therefore consider that scientific ecology is no more than extension of this continual progress toward the improved life of future generations.

We intend to assert science's responsibility and duties toward society as a whole.

We do, however, forewarn the authorities in charge of our planet's destiny against decisions which are supported by pseudoscientific arguments or false and nonrelevant data.

We draw everybody's attention to the absolute necessity of helping poor countries attain a level of sustainable development which matches that of the rest of the planet, protecting them from troubles and dangers stemming from developed nations, and avoiding their entanglement in a web of unrealistic obligations which would compromise both their independence and their dignity.

The greatest evils which stalk our Earth are ignorance and oppression, and not Science, Technology, and Industry, whose instruments, when adequately managed, are indispensable tools of a future shaped by Humanity, by itself and for itself, overcoming major problems like overpopulation, starvation and worldwide diseases.

Signatories

Below are listed some of the more than 4000 signers

•       Bruce N. Ames, Director, National Institute of Environmental Health Sciences Center, Berkeley-Biochemistry-U.S.A.
•       * Phillip W. Anderson, Nobel Prize (Physics), Princeton University-Physics-U.S.A.
•       * Christian B. Anfinsen, Nobel Prize (Chemistry), John Hopkins University-Baltimore-Biology-U.S.A.
•       Henri Atlan, Professor, Head of Nuclear Medicine Department, Hotel Dieu, Paris-Nuclear Medicine-France
•       * Julius Axelrod, Nobel Prize (Medicine), Lab. Of Cell Biology Nat. Institute of Mental Health-Cell Biology-U.S.A.
•       Aden Bauleiu-Inserm, Ac. of Sciences, France, National Institute of Sciences, U.S.A. Lasker Prize-Endocrinology-France
•       * Baruj Benacerraf, Nobel Prize (Medicine), National Medal of Science, President, Dana-Farber, Inc.-Cancerology-U.S.A.
•       * Hans Albrecht Bethe, Nobel Prize (Physics), Emeritus Professor, Cornell University-Ithaca-NY-Nuclear Physics-U.S.A.
•       *Sir James W. Black, Nobel Prize (Medicine), Professor Of Analytical Pharmacology King's College, London- Pharmacology-Grande-Bretagne
•       * Nicholas Bloembergen, Nobel Prize (Physics), Harvard University-Physics-U.S.A.
•       Sir Hermann Bondi, Emeritus Professor Of Mathematics King's College University Master of Churchill College Cambridge-Mathematics-Grande-Bretagne
•       * Norman E, Borlaug, Nobel Prize (Peace), Sc. Consult CAMWOOD, Mexico Pdt. Sasakawa African Assoc.-Agriculture-U.S.A.
•       Pierre Bourdieu, College de France-Sociology-France
•       * Adolph Butenandt, Nobel Prize (Chemistry), Hon. Pres. Max-Planck Institute-Chemistry-Allemagne
•       * Thomas R. Cech, Nobel Prize (Chemistry), University of Colorado-Chemistry-U.S.A.
•       Carlos Chagas, Academia Pontificia, WIS-Medicine-Bresil
•       * Owen Chamberlain, Professor, Nobel Prize (Physics), Emeritus Professor, University Of California-Berkeley-U.S.A.
•       * Stanley Cohen, Nobel Prize (Medicine), Distinguished Professor, Department of Biochem., Vander-bilt University-Biochemistry-U.S.A.
•       *Sir John Warcup Cornforth, Nobel Prize (Chemistry), School of Chemistry and Molecular Sciences, Brighton-Chemistry-Grande-Bretagne
•       * Jean Dausset, Nobel Prize (Medicine), Ac. of Sciences, France, Pres. U.M.S.E., W.I.S., Paris-Immunology-France
•       * Gerald Debreu, Nobel Prize (Economy), Emeritus Professor of Economics and Mathematics, Univer-sity Of California-Economy-U.S.A.
•       * Johan Deisenhofer, Nobel Prize (Chemistry), University of Texas, Southwestern Medical Center, Dal-las-Biochemistry-U.S.A.
•       Sir Richard Doll, Emeritus Professor Of Medicine, Radcliffe Infirmary, Oxford-Epidemiology-Grande-Bretagne
•       * Christian de Duve, Nobel Prize (Medicine), Biology-Belgique
•       * Manfred Eigen, Nobel Prize (Chemistry), President of Max Plank Institute, Gottingen-Chemistry-Allemagne
•       * Richard R. Ernst, Nobel Prize (Chemistry), Swiss Federal Institute of Technology, Zurich-Chemistry-Suisse
•       * Pierre-Gilles de Gennes, Nobel Prize (Physics), Ac. of Sciences, Professor, College de France, Paris-Physics-France
•       * Ivar Giaever, Nobel Prize (Physics), Institute Professor, R.P.I.-Physics-U.S.A.
•       * Donald A. Glaser, Nobel Prize (Physics), Professor of Physics, University of California-Physics-U.S.A.
•       Francois Gros, Professor, College de France, Ac of Sciences, France, Vice President of WIS, Paris - Bi-ology of development-France
•       * Roger Guillemin, Nobel Prize (Medicine), Whittier Institute, La Jolla-Medicine-U.S.A.
•       * Herbert A. Hauptman, Nobel Prize (Chemistry), Pres. Med. Found. of Buffalo, Professor of Biophys-ics Sc-Biophysics-U.S.A.
•       Harald zur Hausen, Professor, Dr., Director of German Cancer Research Center, Heidelberg-Cancerology-Allemagne
•       Mrs. Francoise Heritier-Auge, Professor, College de France, Pres Cons Nat. Sida Dir, Ehess-Anthropology-France
•       * Dudley R. Herschbach, Nobel Prize (Chemistry), Baird Professor Of Science, Harvard University, Cambridge-Chemistry-U.S.A.
•       * Gerhard Herzberg, Nobel Prize (Chemistry), National Research Council of Canada, Chemistry - Can-ada
•       Benno Hess, Professor, Doctor, Honorary Senator and Former Vice President, Max-Planck Society , WIS - Biophysics-Allemagne
•       * Anthony Jewish, Nobel Prize (Physics), Professor, Cavendish Laboratory, Cambridge University Phy-sics - Grande-Bretagne
•       * Roald Hoffman, Nobel Prize (Chemistry), Professor Of Chemistry, Cornell University-Chemistry-U.S.A.
•       * Robert Huber, Nobel Prize (Chemistry), Max-Planck Institute for Biochemie, Biochemistry-Allemagne
•       *Sir Andrew Fielding Huxley, Nobel Prize (Medicine), Formerly President of London, Medicine-Grande-Bretagne
•       Serguei Petrovich Kapitza, Professor of Sciences, Institute for Physical Problems, WIS-Physics, elec-trodynamics-Russie
•       * Jerome Karle, Nobel Prize (Chemistry), Chief Scientist, Lab for Structure of Matter, Chemistry-U.S.A.
•       *Sir John Kendrew, Nobel Prize (Chemistry), Professor, The Old Guildhall, Cambridge, Molecular Bi-ology-Grande-Bretagne
•       * Klaus Von Klitzing, Nobel Prize (Physics), Professor, Max-Planck Inst. Solid State Research, Stutt-gart-Physics-Allemagne
•       * Aaron Klug, Nobel Prize (Chemistry), M.R.C. Lab. of Molecular Biology, Cambridge-Chemistry-Grande-Bretagne
•       * Edwin G. Krebs, Nobel Prize (Medicine), Professor Emeritus, Department of Pharm & Biochem, University of Washington-Biochemistry-U.S.A.
•       * Leon Lederman, Nobel Prize (Physics), Director Emeritus, Fermi Nat'l Accelerator Laboratory, Nu-clear Physics-U.S.A.
•       * Yuan T. Lee, Nobel Prize (Chemistry), Professor of Chemistry, University of California-Berkeley-U.S.A.
•       * Jean-Marie Lehn, Nobel Prize (Chemistry), Professor, College de France, W.I.S. Chemistry-France
•       Pierre Lelong, Professor, Ac of Sciences, W.I.S.-Mathematics-France
•       * Wassily Leontief, Nobel Prize (Economy), Professor, New York University-Economy-U.S.A.
•       * Rita Levi-Montalcini, Nobel Prize (Medicine), Ac Lincei, Ac Pontificia, W.I.S.-Neurosciences-Italie
•       Andr Linchnerowicz, Professor, Ac of Sciences France, Ac Lincei, Ac Pontificia, President of W.I.S., Mathematical Physics-France
•       Richard S. Lindzen, Professor, US National Academy of Sciences, M.I.T., W.I.S.-Meteorology-U.S.A.
•       * William N. Lipscomb, Nobel Prize Winner (Chemistry), Professor Emeritus, Harvard University, Cambridge-Chemistry-U.S.A.
•       * Harry M. Markowitz, Nobel Prize (Economics), Speizer Professor of Finance, Baruch College-U.S.A.
•       * Simon van der Meer, Nobel Prize (Physics), Geneva-Nuclear Physics-Suisse
•       * Cesar Milstein, Nobel Prize (Physiology), Dr Cambridge-Physiology-Grande-Bretagne
•       *Sir. Nevil F. Mott, Nobel Prize Winner (Physics), Emeritus Professor, Cambridge University, Physics-Grande-Bretagne
•       * Joseph Murray, Nobel Prize (Medicine), Professor, Dr Surgery, Harvard Med School-Cell Biology-U.S.A.
•       * Daniel Nathans, Nobel Prize (Medicine), Professor, John Hopkins Un, School of Medicine, Balti-more-Molecular Genetics-U.S.A.
•       Daniel W. Nebert, Professor, Director, Center for Environmental Genetics, University of Cincinnati, Genetics-U.S.A.
•       * Louis Neel, Nobel Prize (Physics), Physics-France
•       * Erwin Neher, Nobel Prize (Medicine), Doctor, Director, Max-Planck Institute, Biophysics, Goettin-gen-Biophysics-Allemagne
•       * Marshall W. Nirenberg, Nobel Prize (Medicine), National Institutes of Health, Bethesda-Medicine-U.S.A.
•       * George E. Palade, Nobel Prize (Medicine), Professor, Division of Cellular & Molecular Med, Cell Medicine-U.S.A.
•       * Linus Pauling, Nobel Prize (Chemistry, Peace), Professor, Linus Pauling Institute Sc and Med, Chem-istry-U.S.A.
•       Jean-Claude Pecker, Professor Hon, College de France, Ac of Sciences, Royal Ac of Belgium, W.I.S.-Astrophysics-France
•       * Amo A. Penzias, Nobel Prize (Physics), Professor, Bell Labortories, Murray Hill-Physics-U.S.A.
•       * Max Ferdinand Perutz, Nobel Prize (Chemistry), MRC Laboratory of Molecular Biology, Cambridge-Biochemistry-Grande-Bretagne
•       Julian Peto, Professor, Head , Section of Epidemiology, Institute of Cancer Research, London-Epidemiology-Grande-Bretagne
•       Richard Peto, Professor of Medical Statistics & Epidemiology, University of Oxford-Epidemiology-Grande-Bretagne
•       * John Charles Polanyi, Nobel Prize (Chemistry), Professor Of Chemistry, University of Toronto-Chemistry-Canada
•       *Lord George Porter, Nobel Prize (Chemistry), Professor, Chairman, Photomolec, Sc Imperial College, London-Chemistry-Grande-Bretagne
•       * I. Prigogine, Nobel Prize (Chemistry), Professor, Director, Institute Intern. de Phys. et de Chim, Bru-xelles-Chemistry-Belgique
•       A. Prochiantz, Pr, Director of Research CNRS, Ecole Normale Suprieure, Paris, W.I.S.-Pharmacology-France
•       Ichtiaque Rasool, Jet Propulsion Laboratory, Pasadena-Physics-France
•       * Tadeus Reichstein, Nobel Prize (Medicine), Professor Emeritus, Org Chemistry, University of Basel-Organic Chemistry-Suisse
•       * Heinrich Rohrer, Nobel Prize (Physics), IBM Research Laboratory, Physics-Suisse
•       * Bert Sakmann, Nobel Prize (Medicine), Professor, Max-Planck Inst for Med. Forschung, Heidelberg-Cell Biology-Allemange
•       * Abdus Salam, Nobel Prize (Physics), International Centre for Theoretical Physics, Italie
•       Jonas Salk, Distinguished Pr., Dr , International Health Sciences-Biology-USA
•       Evry Schatzman, Professor, Ac of Sciences-France-Astrophysics-France
•       * Arthur L. Schawlow, Nobel Prize (Physics), Stanford University-Physics-U.S.A.
•       G. Schettler, Professor, Director, Former President, Academy of Sciences, Heidelberg-Cardiology-Allemagne
•       Elie A. Shneour, Professor, Director, Biosystems Research Institute, San Diego, California-U.S.A.
•       * Kai Siegbahn, Nobel Prize (Physics), Physics-Suede
•       S. Fred Singer, Professor of Environmental Sciences, University of Virginia, Director of the Washing-ton S.E.P.P, EnvironmentalSciences-U.S.A.
•       * Richard Laurence Millington Synge, Nobel Prize (Chemistry), Biochemistry-Grande-Bretagne
•       GP Talwar, Professor Emeritus, Nat Inst of Immunology, Ac of Sciences, India, W.I.S.-Immunology-Inde
•       * Jan Tinbergen, Nobel Prize (Economy), Economy-Pays-Bas
•       *Lord Alexander Todd, Nobel Prize (Chemistry), Chemistry-Grande-Bretagne
•       Alvin Toffler, Author-Futurist-Futurology-U.S.A.
•       * Charles H. Townes, Nobel Prize (Physics), W.I.S. Professor Emeritus, Physics, University of Califor-nia, Berkeley-Physics-U.S.A.
•       Ren Truhaut, Professor, Pharmacology Facult des Sciences, Pharmaceutiques, Paris-Toxicology-France
•       *Sir John R. Vane , Nobel Prize (Medicine), Professor, Chairman of William Harvey Research Institute, London-Endocrinology-Grande-Bretagne
•       * Harold E. Varmus, Nobel Prize (Medicine), Professor of Microbiology, University of California, San Francisco-Microbiology-U.S.A.
•       * Thomas Huckle Weller, Nobel Prize (Medicine), Professor Emeritus, Harvard-Medicine-U.S.A.
•       * Elie Wiesel, Nobel Prize (Peace), University of Boston Literature-U.S.A.
•       * Torsten N. Wiesel, Nobel Prize (Medicine), Professor, Lab of Neurobiology, Rockefeller University of New York, Neurobiology-U.S.A.
•       * Robert W. Wilson, Nobel Prize (Physics), Head, Radio Physics Res Department, AT&T Bell Labora-tories-Physics-U.S.A.

* Kennzeichnet Nobelpreisträger

Zurück zum Text Erdklima

Zum Anfang


Erstellt am: 14.07.2009. Aktualisiert am: 18.03.2013 22:26
© Copyright: Der Weg e.V. Das ist das Recht zum Kopieren!
Wir geben Ihnen das Recht, unser Material zu kopieren und zu verbreiten.
Bitte immer mit Link! Über eine Mitteilung freuen wir uns!
  email
(E-Mail bitte abschreiben)

Jesus Christus spricht:
"Ich bin
Der Weg
die Wahrheit
und das Leben.
Keiner kommt zum Vater, als durch mich."

Johannes 14,6


Durchsuchen
Sie unsere Seite

Suche



Aktuelles Weltklima

Click to get your own widget

Wenig Sonnenflecken = kühleres Wetter mit mehr Niederschlag


Sonne aktuell


Die Kyoto-Uhr
Seit Inkrafttreten am 16. Februar 2005, kostete das Kyoto-Protokoll etwa
womit eine
potentielle Verminderung des Temperaturanstiegs bis zum Jahr 2050 von oC
erreicht werden soll. Man beachte: die Temperatur ändert sich im Milliardstel-Bereich, was offensichtlich in einem weltweiten Maßstab nicht meßbar ist. Mehr Informationen gibt es bei
Junk Science.
Mehr über die Klimalüge.


Besucherzähler

Danke für Ihren Besuch! Gottes Segen!


Links zu informativen Seiten

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, daß wir uns nicht mit allen Ansichten auf den verlinkten Seiten identifizieren. Es sind lediglich alternative Quellen für Nachrichten. Bitte prüfen Sie selber!
Unsere Favoriten sind
fett dargestellt.

Die Wahrheit ist (noch) da

Dr. Schnitzers Geheimnisse der Gesundheit

EIKE Europäisches Institut für Klima und Energie

European-American Evangelistic Crusades
(auf Deutsch)

Hans-Joachim Zillmer

Hausgemeinde

Horst Koch

Impfkritik.de

infokriegernews.de

Klimaüberraschung

Kopp-Verlag

Liebe zur Wahrheit

Lotus Online

lupo-cattivo

MMnews

NeueWeltOrdnung.org

offenbarung.de

Organwahn

Poltaia

Propagandafront

recentr.com

Searchfind.ch

Strophanthin - Die Rettung vor dem Herzinfarkt!
  Rettung bei und vor Herzinfarkt: Strophanthin!

Tipp-Link.de

Unwahrheiten der Medizin

Wahrheiten.org

Zeltmacher-Nachrichten

 

Links zu informativen Seiten

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, daß wir uns nicht mit allen Ansichten auf den verlinkten Seiten identifizieren. Es sind lediglich alternative Quellen für Nachrichten. Bitte prüfen Sie selber!
Unsere Favoriten sind
fett dargestellt.

Dr. Schnitzers Geheimnisse der Gesundheit

EIKE Europäisches Institut für Klima und Energie

European-American Evangelistic Crusades
(auf Deutsch)

Hans-Joachim Zillmer

Hausgemeinde

Horst Koch

Impfkritik.de

infokriegernews.de

Klimaüberraschung

Kopp-Verlag

Liebe zur Wahrheit

Lotus Online

lupo-cattivo

MMnews

NeueWeltOrdnung.org

offenbarung.de

Organwahn

Propagandafront

recentr.com

Searchfind.ch

Strophanthin - Die Rettung vor dem Herzinfarkt!
  Rettung bei und vor Herzinfarkt: Strophanthin!

Tipp-Link.de

Unwahrheiten der Medizin

Wahrheiten.org

Zeltmacher-Nachrichten