Der Weg
. Startseite  > Die Bibel  > Welche Religion Aktualisiert am: 18.03.2013 22:26    Startseite | Suche | Sitemap | Impressum | Kontakt

 

 

Startseite
Die Bibel
Orientierung
Welche Religion
Zwei Wege
NWO+Bibel
Comics
Interview mit Gott
Ursprung
Klima
NWO und Terror
Lügen
Gesundheit
Botschaften
Unser Weg
Wir
Kontakt
Sitemap

 

 

Vortrags- und Predigtdienst

Laden Sie uns ein zu spannenden
und aktuellen Themen! Kontakt

Welche Religion ist die Wahre?

 

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, welches wohl die wahre, echte Religion ist?

Wie erkenne ich die wahre Religion?

12.04.2011, Der Weg

Oder sind Sie zu der (meiner Ansicht nach falschen) Überzeugung gekommen, daß alle Religionen gleich sind oder eben nur verschiedene Wege zum gleichen Gott?
Oder daß jede Religion einen Teil der Wahrheit hat und wir diesen (gemeinsamen?) Kern suchen müssen? Das dachte ich einmal, nachdem ich ursprünglich Atheist war.

Schienen - wohin geht die Reise? Welches ist die wahre Religion?Für jeden Menschen, der selber logisch denkt, wird sehr schnell klar, daß es für dieses wunderbare, sowohl im Größten wie im Kleinsten in völliger Harmonie funktionierende Universum unbedingt einen Planer, Schöpfer geben muß! Denn die Physik lehrt: Die Ursache ist immer größer als die Wirkung. Und nur die Unordnung (Entropie) nimmt alleine (per Zufall) zu, nie die Ordnung. Siehe Ihren Schreibtisch! Doch dann kann es auch nur einen Schöpfer geben - es können nicht zwei oder mehr (konkurrierende) Götter sein, die dies alles so logisch und perfekt ersonnen und ausgeführt haben.

So kann es nur zwei Möglichkeiten geben:

  1. alle (Schöpfer-) Götter aller Religionen sind der gleiche Gott unter anderem Namen
  2. es kann nur einer der Götter der richtige sein!

Die Religionen und ihre "Stifter"

Heute im sogenannten "New Age", dem "neuen Zeitalter", der Religion der "New World Order", der Neuen WeltOrdnung (NWO), wird versucht, alle Religionsstifter in eine Reihe zu stellen: Zarathustra, Gautama Buddha, Krischna, Jesus Christus, Mohammed, Lao Tse und wie sie alle heißen. Sie werden alle mit dem hinduistischen Wort Avatar bezeichnet oder als "göttliche Inkarnation", die uns jeweils einen Teil der Wahrheit gebracht haben sollen. Das glaubte ich auch einmal und war dabei, überall "die Rosinen zu picken".

Doch dann hatte ich ein Problem mit diesem Jesus! Der behauptete doch wirklich: "Ich bin der Weg, und die Wahrheit, und das Leben. Keiner kommt zum Vater (also zu Gott) als nur durch mich!" Johannes 14:6. Was war mein Problem?

  • Nun, entweder mußte Jesus aus der Reihe der "Erleuchteten" ausgeschlossen werden, da er ja alle anderen kategorisch und absolut ablehnte und als Diebe und Betrüger abkanzelte. Obendrein wäre er ja ein Lügner, wenn er behauptet der Einzige zu sein, es aber nicht ist. 
  • Oder Jesus war wirklich der Einzige! Damit waren aber alle anderen wirklich zu verwerfen und Betrüger!

Zu jener Zeit hatte ich mich ausgiebig mit Buddha und Krischna beschäftigt und war auch recht kräftig in der Esoterik. Interessanterweise fand ich bei keinem anderen Religionsstifter eine so gewagte, ja "politisch unkorrekte" Aussage, wie bei Jesus!

Für mich dauerte es dann nicht mehr lange, daß ich mich für Jesus und gegen all die anderen "Erleuchteten" und "Inkarnierten" entschied, wobei mir auch vor allem die schlichte Klarheit der Worte Jesu und seine große Liebe zu uns Menschen halfen, die sich in seinem wunderbaren Leben überall zeigte!

Das Zeichen der echten Religion

Wald Stämme - dieser Weg ist ein Holzweg - er führt in die Irre wie eine falsche Religion!

Wald mit Holzabfuhrweg
Dieser Weg ist ein Holzweg - er führt in die Irre wie eine falsche Religion! Holzwege sind gut ausgebaut, hören aber mitten im Wald auf, sie führen an kein Ziel!

Weg in die Berge am See.jpg

Denn die Pforte ist eng und der Weg ist schmal, der zum Leben führt; und wenige sind es, die ihn finden.
Matthäus 7:13,14
Schon damit sagt Jesus, daß eigentlich sehr viele Menschen nicht den richtigen Weg finden!
Niemals!
Sind Sie auf dem Weg zum gewünschten ewigen Ziel?

Ja, es gibt ein absolut klares Zeichen für die echte Religion!

Wollen Sie es auch kennen?

Nun, dann will ich Sie nicht weiter auf die Folter spannen!

Quasi alle Religionen sind sich darin einig, daß es einen Feind unserer Seelen gibt, den Satan, Scheitan, Teufel, alte Schlange, Betrüger, Drache, Verführer und Ankläger. Ach, er hat ja noch so viele andere Namen und Bezeichnungen. Sein Ziel ist es, Menschen zu vernichten, hier auf der Erde, aber auch für die Ewigkeit. Er will uns mit allen Mitteln den Weg zu Gott, unserem Schöpfer, versperren. Denn wie Jesus es sagt: Johannes 10:9,10

  1. Ich bin die Tür. Wenn jemand durch mich hineingeht, wird er gerettet werden und wird ein- und ausgehen und Weide finden. 
  2. Der Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu töten und zu verderben; ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es im Überfluß haben.
    (oder anders übersetzt: damit sie Leben und volle Genüge / überreiche Fülle haben)

So kennen wir alle das Böse: stehlen, töten (morden) und verderben, also zerstören!
Wenn dieser Feind uns also haßt und uns das Leben schwer machen möchte, so muß er ein großes Interesse daran haben, daß uns der wahre Gott nicht zu Hilfe kommt.
Jesus hat in seinem kurzen Dienst von nur 3 1/2 Jahren sehr, sehr vielen Menschen ganz praktisch geholfen (auch das haben die anderen Religionsstifter nicht gemacht oder nicht gekonnt!!): Er heilte alle Kranken, die zu Ihm kamen, speiste die Massen, stillte die Stürme, trieb die bösen Geister aus und zeigte einfach immer wieder, daß Er Gottes Sohn ist, Gott in Allmacht und Liebe gleich. Das ging so weit, daß Er sogar die Toten aufweckte.

So erfüllte Jesus eben Seine Worte "ich gebe ihnen Leben in voller Genüge" mit praktischem Inhalt!
Der Teufel mochte dies überhaupt nicht und griff Jesus laufend an, bis hin zum Tod am Kreuz!

Und da kommen wir zum Zeichen der Wahren Religion:

Die Glaubensrichtung und Religion sowie der Religionsführer bzw. -Stifter, die am heftigsten vom Teufel angegriffen werden, die müssen die Wahrheit haben und die Wahrheit sein!

Das ist das biblische Christentum und das ist die Bibel, das Wort Gottes!
Dieser Glaube ist die Nachfolge Jesu, so wie sie in der Bibel beschrieben ist!

Keine andere Gruppe von Gläubigen in aller Welt, als die Jünger Jesu, kein anderes "heiliges Buch", als nur die Bibel, wurden je so verfolgt, gehaßt und in solchen Massen umgebracht bzw. verbrannt!

Kein Wunder, daß so auch heute bei uns im "aufgeklärten" Deutschland keine andere Glaubensrichtung so angegriffen und so lächerlich gemacht wird, wie Christen! Oder haben Sie schon einmal erlebt, daß in einer "Fernsehdokumentation" Hexerei, Schamanentum, Buddhismus, Hinduismus, Yoga oder gar der Islam lächerlich gemacht wurden? Doch von allem Christlichen bekommen Sie dies täglich! Unsere Nachrichten berichten fast schon mit Häme, wie viele Menschen wieder die Kirchen verlassen haben (und ich möchte mich wirklich nicht pro evangelischer oder katholischer Kirche stellen, die leider die Heilige Schrift, die Bibel, fast in Gänze verlassen haben), aber niemals, wie viele Millionen von anderen Religionen versklavt, verarmt oder verdummt werden! Wer berichtet schon öffentlich, daß ein Teil des Kultes des Dalai Lama Tantra-Meditation ist, eine Sexualmeditation, bei der eben auch sexuelle Praktiken mit Kindern und Homosexualität "normal" sind?

Zu diesem Thema fand ich diese Tage einen sehr aufschlußreichen Beitrag bei Kopp-Online. Ich stelle ihn hier nur ein um klar zu machen, wie gut es ist, daß wir wissen, was die Wahrheit ist und daß Jesus Christus der Erlöser ist!

Dies ist kein Aufruf, Muslime als Feinde zu sehen, da der gesamte radikale Islam von eben den gleichen Kräften aufgebaut wurde, wie jetzt auch die NWO und die auch dafür gesorgt haben, daß wir so viele Menschen in unserem Land haben, die selber aus ihrer Kultur herausgerissen wurden! Sie und wir - beide sind wir Opfer! Der amerikanische Geheimdienst als Handlanger der Elite, Illuminaten & Co. hat die Muslimbruderschaft aufgebaut, die Taliban und AlQaida! Sie sind es auch, die all die "Volksrevolutionen" steuern und auslösen, die jetzt in Nordafrika und den übrigen islamischen Ländern "ausbrechen"!

Ja, die so aufgestachelten Muslime sind eine Gefahr, denn sie wurden so aufgehetzt, um bei uns "Bürgerkrieg" möglich zu machen! Aber: All das ist nur möglich, weil wir uns von Gott, von Jesus und Seinen Geboten entfernt haben! Und gemäß der Bibel und Gottes Gerechtigkeit sind wir nun dabei, zu ernten, was wir selber gesät haben:

  1. Irrt euch nicht: Gott läßt sich nicht spotten! Denn was der Mensch sät, das wird er auch ernten
  2. Denn wer auf sein Fleisch sät, der wird vom Fleisch Verderben ernten; wer aber auf den Geist sät, der wird vom Geist ewiges Leben ernten.
    Galater 6:7-8

 

Tagebuch eines Christen: Hilfe, ich bin entartet!

07.04.2011 Udo Ulfkotte, Kopp-Online (eingestellt 12.04.2011)

Es ist heute politisch korrekt, Bibeln zu verbrennen. Oder eine israelische Flagge. Und zwar möglichst viele. Aber wehe dem, der auch nur einen Koran verbrennt. Wahrscheinlich muß ich zum Psychiater. Denn ich empfinde mich als irgendwie entartet. Unter uns: Ich empfinde es nicht mehr als »normal«, daß Muslime unlängst Hunderte christliche Bibeln öffentlich verbrannt haben und niemand dagegen protestierte. Und zwar vier Wochen vor der Verbrennung eines einzigen Korans in Florida, was dann viel Verständnis für die Morde der angeblich so friedliebenden Anhänger des Islam-Erfinders Mohammed an unschuldigen UN-Mitarbeitern auslöste.

Muslime haben im Februar ganz offiziell – mal wieder – öffentlich mehrere Hundert christliche Bibeln verbrannt. Beispielsweise in der Islamischen Republik Iran. Das geschieht ja jeden Tag. Muslime sind stolz darauf, wenn sie Bibeln verbrennen. Und was passierte? Wie üblich - nichts! Kein amerikanischer Präsident, kein europäischer Politiker, kein muslimischer oder christlicher Führer regte sich darüber auf. Wir empfinden das inzwischen als völlig »normal«.

img1.jpg
Titel: ISLAM, Religion des Friedens.
Auf dem Plakat steht:
Köpft die, die den Islam beleidigen.
Schön, daß Jesus, der Friedefürst, ganz im Gegenteil zum Heerführer und Mörder Mohammed nie Gewalt anregte oder gar ausübte!
Nein, Jesus ließ sich trotz Seiner in den Wundern immer wieder klar gezeigten göttlichen Macht wie ein Opferlamm gefangen nehmen und hinrichten.
Aber: Jesus ist von den Toten aufgestanden und lebt auch heute noch, um alle zu erlösen, die an Ihn glauben, auf Ihn vertrauen!

Es ist auch völlig »normal«, daß an deutschen Grundschulen wegen des Lehrermangels Unterricht ausfällt und wir – wie jetzt in Lüneburg – den wegen der fehlenden Lehrer ausfallenden Unterricht einfach durch Islam-Unterricht ersetzen. Zugleich hängen wir natürlich die Kreuze in den Schulklassen ab. Wer das nicht als »normal« empfindet, der entspricht – wie ich – heute nicht mehr der Norm. Statt dessen verbieten wir an immer mehr europäischen Schulen – also im ehedem christlichen Abendland – die christliche Bibel, denn diese könnte ja die zugewanderten muslimischen Mitschüler beleidigen.

Wenn junge Muslime im deutschsprachigen Raum in das Taufbecken einer Kirche urinieren und den Altar mit Fäkalien beschmieren (etwa in der Schweiz) - das ist jetzt angeblich irgendwie cool. Und ein wahrscheinlich ziemlich rückständiger und eher spießiger Brüsseler Pfarrer ließ seine Kirche von der belgischen Polizei räumen, nachdem viele Afghanen sie wie selbstverständlich als Toilette mißbrauchten. Selbstverständlich wurden die islamischen Kirchenschänder nicht zu einer Haftstrafe verurteilt wie jener vereinzelt handelnde Deutsche, der einige Koranverse auf Toilettenpapier druckte. In islamischen Staaten zünden Muslime wie selbstverständlich christliche Kirchen an, wenn sie sich von Christen beleidigt wähnen. Dafür müssen wir heute natürlich vollstes Verständnis haben.

Als Christ darf ich in Deutschland keinesfalls telefonisch eine Muslima in Pakistan heiraten, die ich zuvor noch nie gesehen habe. Für einen Pakistani in Deutschland allerdings ist so etwas inzwischen völlig legal und muß in Deutschland akzeptiert werden. Auch die Aufweichung unserer Rechtsordnung muß ich als Christ also einfach verständnisvoll schlucken. Die islamische Scharia steht jetzt über deutschem Recht.

Ich muß es als Christ in Europa heute hinnehmen, wenn immer mehr islamische Taxifahrer Blinde mit einem Blindenhund in Europa nicht transportieren wollen, weil ein Blindenhund möglicherweise die Islam-Ideologie beleidigt. Ich muß es hinnehmen, daß an unseren Schulen gelehrt wird, der Gott der Christen und der Allah der Muslime seien doch eigentlich das Gleiche. Doch aufgepaßt: Im islamischen Malaysia haben Christen vor diesem Hintergrund in ihren Bibeln das Wort »Gott« durch das Wort »Allah« ersetzt. Die islamische Regierung hat dann mehr als 35.000 christliche Bibeln beschlagnahmen lassen und will sie nun verbrennen oder einstampfen lassen, weil Christen eben nicht das Wort »Allah« für Gott verwenden dürfen. Wenn ich das alles nicht als völlig »normal« empfinde, dann lebe ich außerhalb der genormten Welt, in der alles, was die Anhänger des Islam-Erfinders Mohammed machen, mit viel Verständnis begleitet werden muß und Christen angeblich immer öfter spießige und rückständige Menschen zweiter Klasse sind.

Wenn in diesen Tagen fünf türkische Offiziere verhaftet werden, die in der Türkei einen deutschen Bibelübersetzer und weitere Christen aus reinem Christen-Haß ermordet haben, dann ist das in deutschsprachigen Medien nicht einmal einen Hinweis wert. Christen-Hetze ist in der Türkei an der Tagesordnung. Christen zu ermorden ist halt irgendwie cool und liegt im Trend der Zeit.

Wenn Muslime im bevölkerungsreichsten afrikanischen Land – Nigeria – für die kommenden Wochen sogar ganz offiziell einen Völkermord an der christlichen Bevölkerungsgruppe ankündigen – das interessiert in Europa heute niemanden. Ich muß das alles als Christ einfach so hinnehmen, sonst bin ich politisch nicht korrekt. Ich muß es ja auch hinnehmen, daß unsere staatlichen Propagandamedien niemals erwähnen, daß beim Bürgerkrieg in der Elfenbeinküste nicht zwei Politiker oder Parteien gegeneinander kämpfen, sondern zwei Religionen: Muslime gegen Christen. Der von europäischen Regierungen hofierte und unterstützte Herr Alassane Ouattara ist nämlich Muslim und seine muslimischen Kämpfer machen ausschließlich Jagd auf Christen. Das verschweigen uns unsere Medien natürlich, allerdings kann man sich die Bilder der islamischen Christenmörder ja im Internet anschauen. Außerhalb Europas berichten die großen Medien über die barbarischen Christen-Massaker in der Elfenbeinküste und ihre Jagd auf christliche Priester. Suchen Sie mal nach auch nur einem Hinweis darauf in deutschsprachigen Medien. Wäre es umgekehrt - und Christen würden dort Muslime hetzen und mit Macheten abschlachten -, ja das wäre ein Skandal, aber so? Ich muß es auch hinnehmen, daß unsere staatliche Propaganda dreist behauptet, bei den Präsidentschaftswahlen vom Herbst in der Elfenbeinküste habe der Moslem Ouattara die Macht gewonnen. Die Wahrheit lautet: Auf westlichen Druck wurde Ouattara weltweit als Wahlsieger anerkannt, obwohl starke Zweifel am Wahlergebnis bestehen: Der angebliche Wahlsieg beruht auf durchsichtigen 90-Prozent-Ergebnissen in mehreren Wahlkreisen, die von Ouattara nahestehenden Milizen kontrolliert werden. Wahlbeobachter waren dort nicht zugelassen; eine Neuauszählung der Stimmen, die etwas größere Klarheit hätte bringen können, hat der UN-Generalsekretär auf Druck des Westens ausdrücklich abgelehnt. Noch Fragen? Das christliche Europa schickt jedetzt Soldaten, um den zwielichtigen Moslem Ouattara mistamt seiner islamischen Mörderbanden mit Waffengewalt gegen die Christen des Landes zu unterstützen. 

img1.jpg
Nigeria: Beerdigung von abgeschlachteten Christen.
In Nigeria gibt es immer wieder Überfälle von radikalisierten Muslimen auf die christliche Bevölkerung, was in den letzten Jahren zu Zehntausenden von Toten geführt hat.

Und als Muslime vor wenigen Tagen der norwegischen Pilotin Siri Skare (53) und dem 33 Jahre alten schwedischen Menschenrechtler Joakim Dungel auf einem afghanischen UN-Stützpunkt die Kehle durchschnitten und viele weitere Menschen getötet haben, da mußte ich angeblich auch Verständnis dafür haben. Schließlich hatte zuvor ja irgendwo in Florida ein amerikanischer Christ einen Koran verbrannt. Nochmals: Ein einziger Koran wird verbrannt und ich muß tief betroffen Verständnis für die folgenden weltweiten Gewaltorgien der Anhänger des Islam-Erfinders Mohammed gegen Unbeteiligte haben. Schließlich hat ihr Vorbild Mohammed ja selbst im Jahre 627 nach unserer Zeitrechnung (nach allen bekannten islamischen Überlieferungen) mehr als 500 Juden, die seiner Ideologie nicht folgen wollten, Gräben ausheben und ihnen dann den Kopf abschneiden lassen. Es war das Massaker von Yatrib, heute heißt die Stadt Medina; die Zeitung WELT nannte das Vorgehen des angeblich so feinen Herrn Mohammed unlängst einen »Genozid« und DIE ZEIT nennt es ein »Massaker«. Als Christ soll ich Verständnis dafür haben, das Muslime einen solchen Massenmörder, also Massaker-Mohammed, als großes Vorbild haben und sich auch heute immer wieder benehmen, wie es der Massenmörder Mohammed ihnen vorgelebt hat.

Zurück nach Afghanistan, wo vor wenigen Tagen viele Nicht-Muslime vom islamischen Mob ermordet wurden. Afghanistan ist jenes Land, in dem deutsche Soldaten sich nicht offen zum christlichen Glauben bekennen dürfen und deutsche Sanitätsfahrzeuge auch kein Rotes Kreuz mehr haben dürfen – nur um die Muslime dort möglichst nicht zu beleidigen. Und wenn die deutsche Marine bei ihrem Somalia-Einsatz muslimische somalische Piraten verhaftet, dann muß sie solchen Verbrechern jetzt als erstes einen Gebetsteppich und einen Koran zur Verfügung stellen, darüber berichteten unlängst dänische Zeitungen. Solche Rücksichtnahmen kennt unsere Bundeswehr nur gegenüber den Anhängern des Islam-Erfinders Mohammed.

Beim Islam sind wir eben alle ständig tief betroffen - bei Christen gilt das in vergleichbaren Situationen natürlich nicht: Der amerikanische Präsident Obama hat die Koran-Verbrennung durch einen christlichen Pastor natürlich sofort verurteilt. Doch ebenso selbstverständlich hat niemand bislang die vielen vorhergehenden Verbrennungen christlicher Bibeln verurteilt. Fehlanzeige! Auch die ARD, die mit unseren Zwangsgebühren finanziert wird, verbrennt schon mal öffentlich eine christliche Bibel. Ich muß als Christ GEZ-Zwangsgebühren zahlen und es hinnehmen, daß auch der uns Christen Heilige Nikolaus im staatlichen Fernsehen als angeblicher perverser Kinderschänder dargestellt wird. Ich muß das alles im ehedem christlichen Abendland als »normal« empfinden. Und wenn ich mit einer europäischen Fluggesellschaft wie British Midland fliege, dann ist es völlig »normal«, daß ich auf bestimmten Strecken keine Bibel mit mir mitführen oder gar im Flugzeug lesen darf. Ich werde wegen meiner Religion vorsätzlich diskriminiert. Ganz anders werden Muslime - also Menschen erster Klasse - behandelt: Ein Koran ist natürlich überall erlaubt.

Es geht allerdings nicht nur mir so. In Großbritannien fühlen sich immer mehr Christen wegen ihres Glaubens im eigenen Land diskriminiert. Angriffe gegen Christen werden überall zur »Normalität« in Europa. Und wenn es um Arbeitsplätze geht, die ein europäischer Staat an junge Menschen vergibt, dann werden diese heute immer öfter bevorzugt an Migranten aus dem islamischen Kulturkreis vergeben. Die Kinder meiner christlichen Freunde werden vorsätzlich von unseren Politikern diskriminiert und wegen ihrer Zugehörigkeit zu einer ethnisch-religiösen Gruppe (Christen) ausgegrenzt. Und wer sich dagegen wehrt, von unseren Migranten aus dem islamischen Kulturkreis als Schweinefleischfresser beleidigt zu werden, der wird heute selbstverständlich sofort gefeuert. Auch die im Berliner Kanzleramt berichtete Versklavung deutscher Schüler in islamischen Wohngebieten ist in der Öffentlichkeit natürlich ein Tabu-Thema.

Ein Licht in der Finsternis - Die verschwiegene Geschichte der Bibel
Die wahre Geschichte einer Welt der Reformer und Märtyrer, die gegen Spione, Attentäter und Wölfe im Schafspelz kämpften.
Dieser Film enthält entscheidende Informationen, die im Mainstream-Geschichtsunterricht weggelassen werden.
Zur Übersetzung von Bibelstellen wurde von den deutschsprachigen Textus Receptus Versionen Luther 1545 (Erste Hand), Schlachter 2000 bzw. Jantzen 2009 jeweils diejenige verwendet, die dem Wortlaut der King James Bibel 1611 am nächsten zu kommen schien.
Dank an Chris Pinto und seine Filmcrew. Seine Website mit weiteren Dokus zu brisanten Themen:
http://www.adullamfilms.com

Vielleicht werden Sie jetzt sagen, das seien ja alles nur Einzelfälle. Vielleicht stimmt das sogar. Aber genau das ist es: Da verbrennt ein Christ einen Koran. Das ist ein Einzelfall. Und wir alle sollen Verständnis dafür haben, daß der islamische Mob in Massen losschlägt und Unschuldige ermordet. Hätten unsere liebreizenden Muslime denn auch Verständnis dafür, wenn wir Christen nach dem nächsten Fäkalien-Angriff auf einen christlichen Altar oder den Pinkel-Attacken von Moslems in einer europäischen Kirche weltweit Moscheen angreifen und unbeteiligte Muslime töten würden? Wohl kaum, oder?  Aber als Christ soll ich es tolerant hinnehmen, daß Muslime in Europa ihre islamischen Kriegserklärungen schmettern und meinen Glauben damit vorsätzlich erniedrigen. Es ist jene Kriegserklärung, die der islamische Mob ebenfalls grölt, wenn er Menschen die Kehle durchschneidet oder Kirchen in Brand setzt. Da muß man angeblich tolerant sein, schließlich stehen Muslime gemäß Sure 3, Vers 110 über mir als Christen und dürfen darüber entscheiden, was gut und was schlecht ist. Und manchmal heißt es dann eben islamisch korrekt: Kopf ab im Namen Allahs! Schließlich hat Mohammed es seinen Gesinnungsgenossen ja so vorgelebt.

Ich bin ehrlich: Ich finde das alles nicht mehr »normal«. Ich bin als Christ im ehedem christlichen Abendland heute ein Mensch zweiter Klasse und finde die politische Korrektheit, die den geschilderten Wahnsinn sogar auch gegenüber zugewanderten islamischen Nazis als völlig normal erklären will, schlicht zum Kotzen.

Unser Kommentar

Fanden Sie das letzte Wort auf einer christlichen Seite für unpassend?
Kann ich gut nachempfinden, aber wußten Sie, daß Jesus selber dieses Wort in der Bibel gebraucht?
Nein, das kann nicht sein!
Oh doch, nur unsere Übersetzer sind so sensitiv. Sie übersetzen eben "Ausspeien" oder ähnlich.
Bibelkenner wissen jetzt sicherlich schon, welche Bibelstelle ich meine: Das Sendschreiben an die Gemeinde in Laoidizea in der Offenbarung:

  1. Und dem Engel der Gemeinde von Laodizea schreibe: Das sagt der »Amen« (hebr. Amen = der Treue, Wahrhaftige, Zuverlässige, der seine Verheißungen wahr macht.), der treue und wahrhaftige Zeuge, der Ursprung der Schöpfung Gottes:
  2. Ich kenne deine Werke, daß du weder kalt noch heiß bist. Ach, daß du kalt oder heiß wärst!
  3. So aber, weil du lau bist und weder kalt noch heiß, werde ich dich ausspeien aus meinem Mund.
  4. Denn du sprichst: Ich bin reich und habe Überfluß, und mir mangelt es an nichts! — und du erkennst nicht, daß du elend und erbärmlich bist, arm, blind und entblößt.
  5. Ich rate dir, von mir Gold zu kaufen, das im Feuer geläutert ist, damit du reich wirst, und weiße Kleider, damit du dich bekleidest und die Schande deiner Blöße nicht offenbar wird; und salbe deine Augen mit Augensalbe, damit du sehen kannst!
  6. Alle, die ich liebhabe, die überführe und züchtige ich (Andere Übersetzung: die weise ich zurecht und erziehe ich.). So sei nun eifrig und tue Buße (D.h.: Kehre um vom falschen Weg.)!
  7. Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hört und die Tür öffnet, so werde ich zu ihm hineingehen und das Mahl mit ihm essen und er mit mir.
  8. Wer überwindet, dem will ich geben, mit mir auf meinem Thron zu sitzen, so wie auch ich überwunden habe und mich mit meinem Vater auf seinen Thron gesetzt habe.
  9. Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt!
Die 2 Wege des Lebens: Breit und Schmal
Die zwei Wege
Geht ein durch die enge Pforte!
Denn die Pforte ist weit und der Weg ist breit, der ins Verderben führt; und viele sind es, die da hineingehen. 
Denn die Pforte ist eng und der Weg ist schmal, der zum Leben führt; und wenige sind es, die ihn finden.

Matthäus 7:13,14

Dieser von Jesus selber verfaßte Brief an die Gemeinde in Laodizea faßt zusammen, wie die Situation der Kirchen und Gemeinden am Ende der Zeit direkt vor Seiner Wiederkunft sein wird: Lau, verführt, oberflächlich, aber "reich" und selbstüberzeugt. Die wird ER ausspeien, also auskotzen!

Ist der heutige Zustand, wie ihn Udo Ulfkotte oben beschrieben hat, nicht vor allem auf die Lauheit des Christentums zurückzuführen?
Ich meine schon...

So seien SIE weise und kehren SIE um und folgen Jesus entschieden, denn es gibt eben nur zwei Wege in die Ewigkeit:

  • Jesus, der Sohn Gottes und Sein Wort, die Bibel - der Weg zum Vater und zum Himmel
  • alle anderen Religionen einschließlich Atheismus und Öko-Klima-Welt-Rettungsreligion mit Gaia-Anbetung, die alle in die Hölle und ewige Verdammnis führen!

Sie sagen: Wie kann man heute noch an die Hölle glauben!
Nun, Jesus, der Schöpfer, Er tut es auch! Er sprach immer davon!
Und der Feind, der Jesus und Seine Nachfolger bis heute heftigst verfolgt, er glaubt eben auch an die Hölle und den Himmel - sonst würde er sich nicht so mühen, uns für ewig von Gott, dem liebenden Schöpfer, wegzubringen!

Denn genau in diesem Verhalten der Finsternismächte, das sich auch in den bösen Menschen widerspiegelt, ist eben zu erkennen, wo die Wahrheit und Erlösung ist:

Zum Anfang


Erstellt am: 12.04.2011. Aktualisiert am: 18.03.2013 22:26
© Copyright: Der Weg e.V. Das ist das Recht zum Kopieren!
Wir geben Ihnen das Recht, unser Material zu kopieren und zu verbreiten.
Bitte immer mit Link! Über eine Mitteilung freuen wir uns!
  email
(E-Mail bitte abschreiben)

Jesus Christus spricht:
"Ich bin
Der Weg
die Wahrheit
und das Leben.
Keiner kommt zum Vater, als durch mich."

Johannes 14,6


Durchsuchen
Sie unsere Seite

Suche



Aktuelles Weltklima

Click to get your own widget

Wenig Sonnenflecken = kühleres Wetter mit mehr Niederschlag


Sonne aktuell


Die Kyoto-Uhr
Seit Inkrafttreten am 16. Februar 2005, kostete das Kyoto-Protokoll etwa
womit eine
potentielle Verminderung des Temperaturanstiegs bis zum Jahr 2050 von oC
erreicht werden soll. Man beachte: die Temperatur ändert sich im Milliardstel-Bereich, was offensichtlich in einem weltweiten Maßstab nicht meßbar ist. Mehr Informationen gibt es bei
Junk Science.
Mehr über die Klimalüge.


Besucherzähler

Danke für Ihren Besuch! Gottes Segen!


Links zu informativen Seiten

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, daß wir uns nicht mit allen Ansichten auf den verlinkten Seiten identifizieren. Es sind lediglich alternative Quellen für Nachrichten. Bitte prüfen Sie selber!
Unsere Favoriten sind
fett dargestellt.

Die Wahrheit ist (noch) da

Dr. Schnitzers Geheimnisse der Gesundheit

EIKE Europäisches Institut für Klima und Energie

European-American Evangelistic Crusades
(auf Deutsch)

Hans-Joachim Zillmer

Hausgemeinde

Horst Koch

Impfkritik.de

infokriegernews.de

Klimaüberraschung

Kopp-Verlag

Liebe zur Wahrheit

Lotus Online

lupo-cattivo

MMnews

NeueWeltOrdnung.org

offenbarung.de

Organwahn

Poltaia

Propagandafront

recentr.com

Searchfind.ch

Strophanthin - Die Rettung vor dem Herzinfarkt!
  Rettung bei und vor Herzinfarkt: Strophanthin!

Tipp-Link.de

Unwahrheiten der Medizin

Wahrheiten.org

Zeltmacher-Nachrichten

 

Links zu informativen Seiten

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, daß wir uns nicht mit allen Ansichten auf den verlinkten Seiten identifizieren. Es sind lediglich alternative Quellen für Nachrichten. Bitte prüfen Sie selber!
Unsere Favoriten sind
fett dargestellt.

Dr. Schnitzers Geheimnisse der Gesundheit

EIKE Europäisches Institut für Klima und Energie

European-American Evangelistic Crusades
(auf Deutsch)

Hans-Joachim Zillmer

Hausgemeinde

Horst Koch

Impfkritik.de

infokriegernews.de

Klimaüberraschung

Kopp-Verlag

Liebe zur Wahrheit

Lotus Online

lupo-cattivo

MMnews

NeueWeltOrdnung.org

offenbarung.de

Organwahn

Propagandafront

recentr.com

Searchfind.ch

Strophanthin - Die Rettung vor dem Herzinfarkt!
  Rettung bei und vor Herzinfarkt: Strophanthin!

Tipp-Link.de

Unwahrheiten der Medizin

Wahrheiten.org

Zeltmacher-Nachrichten